Probleme beim Einloggen

Die offizielle XING-Gruppe für Gründer und Selbstständige - powered by gruendungszuschuss.de und vgsd.de

Andreas Lutz VGSD-News 18.02: Koalitionsvertrag unter der Lupe – Mindestbeitrag sinkt von 420 auf 210 Euro – Die nächste Arbeits-/Gesundheitsministerin
Liebes Gruppenmitglied,
in den letzten News berichteten wir über die Ergebnisse der Sondierungsgespräche. Jetzt steht der Koalitionsvertrag fest und wir haben ihn unter die Lupe genommen. Was bringt er für uns Selbstständigen? Was hat sich gegenüber der Sondierung geändert?
Über diese drei Erfolge freuen wir uns: Das Statusfeststellungsverfahren soll vereinfacht werden. Eine reine Rentenversicherungspflicht ist abgewendet. Und die KV-Mindestbeiträge sollen von 420 auf 210 Euro halbiert werden.
Und doch bleibt viel zu tun: 210 Euro Mindestbeitrag sind angesichts der gleichzeitigen Einführung einer Altersvorsorge (AV)-Pflicht für Teilzeit-Selbstständige immer noch zu viel. Und bei AV-Pflicht und Statusfeststellungsverfahren hängt von der genauen Ausgestaltung ab, ob sie für uns akzeptabel sind.
Eine wichtige Rolle bei der Ausgestaltung spielen die künftigen Chefs von Arbeits- und Gesundheitsministerium. Wir porträtieren zwei Frauen, die beste Chancen auf diese Ämter haben: Eva Högl und Annette Widmann-Mauz.
Letztere lerne ich im März wahrscheinlich persönlich kennen: Auf einer Veranstaltung des Spitzenverbands der Innungskassen hält sie die Eröffnungsrede und ich werde im Diskussionspanel argumentieren, dass dringend weitere Schritte zum Abbau der Schlechterbehandlung von Selbstständigen nötig sind.
Zum vollständigen Newsletter (hier aus Platzgründen nur gekürzte Version):

>https://www.vgsd.de/?p=23207
Herzliche Grüße und viel Spaß beim Lesen der News!
Andreas Lutz
---
1. Der Koalitionsvertrag unter der Lupe / Statusfeststellungsverfahren soll vereinfacht werden
Der von Union und SPD beschlossene Koalitionsvertrag ist heftig kritisiert worden. Aber was bringt er für uns Selbstständige? Wir haben den 177 Seiten umfassenden Vertrag unter die Lupe genommen, zitieren die relevanten Textstellen und kommentieren sie ausführlich.

>Weiterlesen: https://www.vgsd.de?p=23067
>Pressemitteilung: https://www.vgsd.de?p=23081
---
2. Mindestbeitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung wird von 420 auf ca. 210 Euro halbiert – Für welche weiteren Änderungen wir nun kämpfen müssen
Union und SPD haben im Koalitionsvertrag die Senkung der Mindestbemessungsgrundlage für die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge von 2.xxx auf 1.150 Euro beschlossen. Das wird allen Selbstständigen, deren Gewinn zwischen diesen beiden Werten liegt, viel Geld sparen. Und für alle, die bisher die Härtefallregelung in Anspruch genommen haben, entfällt die aufwändige Antragstellung. Aber was ist mit den Teilzeit-Selbstständigen, die unter 1.150 Euro verdienen? Und mit der unfairen Bemessungsgrundlage? Was für den VGSD zu tun bleibt ...
Was Union und SPD vor der Einigung auf 1.150 Euro forderten
Auf welche Forderungen wir uns nun konzentrieren werden
---
3. Heiko Maas oder Eva Högl - wer wird nächste/r Arbeits- und Sozialminister/in?
Wer wird Nachfolgerin von Andrea Nahles im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)? Als besonders aussichtsreich gehandelt werden der bisherige Justizminister Heiko Maas sowie die SPD-Politikerin Eva Högl. Sie war nach ihrem 2. juristischen Staatsexamen zehn Jahre für das BMAS tätig. Und hat einen ganz besonderen Bezug zum Thema Selbstständigkeit...
---
4. Annette Widmann-Mauz, unsere neue Gesundheitsministerin?
Neben der künftigen Arbeitsministerin (bzw. -minister) ist auch die nächste Gesundheitsministerin für uns von großer Bedeutung, denn sie hat erheblichen Einfluss darauf, wie schnell die beschlossene Halbierung der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge umgesetzt wird und ob wir darüber hinaus weitere dringend nötige Verbesserungen für Selbstständige erreichen können.
Beste Chancen auf die Nachfolge von Hermann Gröhe hat seine bisherige parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU). Neben ihrer langjährigen Erfahrung als Gesundheitspolitikerin ist sie Bundesvorsitzende der Frauen Union und war dort auch für Frauenpolitik zuständig. Wird sie ein Herz für teilzeitselbstständige Frauen haben, die besonders unter den hohen Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen leiden?
---
5. Unterstützung erwünscht: VGSD auf Podium des IKK-Spitzenverbandes zum Thema KV-Mindestbeiträge
Die oben porträtierte Gesundheitsministerin in spe Annette Widmann-Mauz ist hier Eröffnungsrednerin. Auf Einladung des IKK e.V. diskutiert Andreas Lutz vom VGSD mit Gesundheitspolitikern, Arbeitgeber- und Gewerkschaftsvertretern über die Behandlung von Selbstständigen in der gesetzlichen Krankenkasse.
Eine zentrale Frage wird sicherlich sein, ob die Absenkung der Mindestbemessungsgröße auf 1.150 Euro ausreicht oder weitere Schritte nötig sind. Gespannt sind wir auch auf den Vortrag von Professor Stefan Sell, der sich in der Vergangenheit kritisch über VGSD-Positionen geäußert hat. Wenn ihr an dem Nachmittag Zeit habt, freut sich Andreas über eure Unterstützung!
---
6. 22.000 Mitzeichner erreicht – bitte hilf uns, 23.000 Unterstützer zu mobilisieren!
Per Ende Januar 2018 haben wir bei unserer Petition für faire Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge die Marke von 22.000 Unterstützerinnen und Unterstützern erreicht. Unser nächstes Ziel: 23.000 Mitzeichner!
Die geplante Senkung der Mindestbeiträge wäre ein wichtiger Fortschritt, aber angesichts der gleichzeitigen Zusatzbelastung durch die AV-Pflicht, reicht sie nicht aus. Unsere herzliche Bitte deshalb: Wenn du noch nicht mitgezeichnet hast, tu das bitte und lade deine Kontakte ein, uns ebenfalls zu unterstützen!
---
7. Veranstaltungsbericht: "Europa - Segen oder Fluch für den Mittelstand?"
Datenschutzgrundverordnung, Entsenderichtlinie, die Abgrenzung von Selbstständigkeit und Scheinselbstständigkeit (im Rahmen der geplanten EU-Nachweisrichtlinie), der (leider) gescheiterte KMU-Bürokratietest, die komplizierte Umsatzsteuer bei Käufen bzw. Verkäufen im EU-Ausland: Die EU ist für Selbstständige wichtiger, als viele vielleicht im ersten Moment denken.
Das bestätigte sich bei einem Panel mit Nadja Hirsch, der FDP-Fraktionsvorsitzenden im EU-Parlament. Andreas Lutz vertrat den VGSD bei der gut besuchten Veranstaltung in München - und hat viele von Mitgliedern per Kommentar auf unserer Website "mitgegebene" Themen in die Diskussion eingebracht. Aus der Veranstaltung ergaben sich auch wertvolle Kontakte zur EU-Kommission in Brüssel.
---
8. EuGH-Urteil: Muss unter der Absenderadresse einer Rechnung eine wirtschaftliche Aktivität vorliegen?
Eine Rechnung berechtigt nur dann zum Vorsteuerabzug, also zur Erstattung der enthaltenen Umsatzsteuer, wenn die Adresse des Rechnungsstellers vollständig ist. Strittig war bisher aber, ob eine reine Postadresse (z.B. die Privatadresse oder die eines Coworking-Spaces) ausreicht oder ob unter dieser Absenderadresse eine wirtschaftliche Aktivität stattfinden. Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) hat darüber jetzt entschieden.
---
9. Kostenlose Werbung: Unternehmensdaten und -adresse bei "Apple Karten" eintragen
Für Inhaber von Läden, Gastronomie und Praxen gehört der Eintrag bei Google und Apple Maps zum Marketing-Pflichtprogramm. Aber auch "ganz normale" Selbstständige profitieren von einer besseren Auffindbarkeit in diesen viel benutzten Suchmaschinen. Geschäftspartner und Besucher können sich so zum Beispiel das Heraussuchen der Adresse sparen und direkt den Firmennamen eingeben, um die Navigation zu starten. Wir zeigen in zehn einfachen Schritten, wie du auch deine Firmenadresse in Apple Maps auffindbar machst.
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Alexandra Sitch Vorstellungsrunde
Gutentag liebe Mitglieder!
Herzlichen Dank für die Gruppenaufnahme!
Ich bin eine internationale Mediatorin, systemischer Life & Leadership Coach und habe eine Leidenschaft für interessante Gespräche bezüglich Wirtschaft und Unternehmensentwicklung, interkulturellen Themen, alten Muster in Frage stellen und Verbindung zwischen Menschen in der Gesellschaft !
Ich freue mich auf einen inspirierenden Gedankenaustausch!
Liebe Grüße,
Dr Alexandra Sitch
Jörg Lenau
Herzlich willkommen von einem Mitglied, dessen Interesse sie damit ansprechen und ich einmal entgegenbringe, ob ein gemeinsamer Bezug zu 'Interesse an Neuem: Verstand und Gefuehl' eventuell besteht.
Axel Schattschneider Euer/Ihr etwas anderer Stadtführer der Welterbeperle
Ein herzliches MOIN in die Runde,
mit mir werden Sie auf außergewöhnliche Weise die schöne Weltkulturerbestadt Lübeck (neu) kennenlernen. Erleben Sie meine Zeit- und Geruchsreisen -eventuell gepaart mit einem kleinen Rundflug über die Altstadtinsel.
Ich entführe Sie mit Geschichten aus der Geschichte ins Mittelalter. Sie erfahren, womit Sie z.B. als arme Gangbudenbewohner(innen) Ihr Geld verdienen konnten - dabei denke ich nicht an die Hübschlerin oder den Bettler! Wie hat es in der Stadt gerochen? Woher kommen noch heute genutzte Sprüche oder auch einzelne Begriffe?
Wie hätten Sie sich bei einem der ersten Gottesdienste in der riesigen Marienkirche gefühlt? Wieso wurde die Predigt gesungen? Was bedeutet: "Halte die Klappe."?
Erleben Sie es selbst. Lassen Sie sich von mir durch meine liebliche zweite Heimat führen. Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme mit mir sowie die Weiterleitung meiner Kontaktdaten an diesbezüglich Interessierte - Privatpersonen als auch Firmen.
Mit hanseatischen Grüßen
Euer/Ihr
etwas anderer Stadtführer
Axel Schattschneider
0451/4994255
Axel Schattschneider
Ich habe morgen um 11 Uhr ab Welcome Center, Holstentorplatz 1 für den Lübecker Stadtführer e.V. die öffentliche Stadtführung.
Einfach vorbeikommen und Live erleben wie ich meine Zeit- und Geruchsreisen gestalte!
Nur für XING Mitglieder sichtbar Vorstellung: Telefonverkäufer seit 2001
Guten Tag liebe Mitglieder,
ich freue mich Teil dieser Gruppe zu sein. Nach einem Jahr Entspannungspause mache ich jetzt wieder weiter. Ich freue mich auf viele nette Kontakte und netzwerken um gemeinsame positive Synergien zu nutzen.
Über mich:
Seit 2001 bin ich im Kundenkontakt und habe in der Summe mehr als 3 Jahre Erfahrung als Kundengewinner mit dem Telefon. Ich bin gelernter Kaufmann und habe über die Jahre ein Fingerspitzengefühl für Kundenbeziehungen entwickelt. Ich arbeite blitzschnell am Computer im eigenen Büro und führe zielgerichtete Gespräche mit Charme. Auch jeder Kunde der "Nein" sagt ist für mich ein potentieller Kunde, weil er mit mir spricht. Durch die Arbeit mit einen Power Dialer ergeben sich gute Konditionen.
Des Weiteren:
Ich bin erfahren im Suchen und Aufbau von Vertriebspartner. optimiere und schreibe Texte für Kunden und kenne mich sehr gut mit Email Marketing, Webinaren und Word Press Webseiten aus. Auch buchen mich Kunden um mit Ihren Interessenten Team Viewer Meetings zu halten.
Bei Interesse sende ich Ihnen aussagekräftige Audio Referenzen! Bitte kontaktieren Sie mich hier oder auf david.vincken@outlook.de um mehr über mich zu erfahren.
Für Februar bis Anfang März bin ich komplett ausgebucht. Meine Motivation ist, dass ich mich mit netten Mensche vernetze. Ich freue mich über jede Kontakt Anfrage.
Nur für XING Mitglieder sichtbar
Vielen Dank für Ihr like Herr Scheuerer. Freue mich über eine Vernetzung mit Ihnen. Vielleicht kenne ich schon jetzt aus meinem Kreis Ihre möglichen Kunden. Wer weiß :-) Oder Sie meine.
Nur für XING Mitglieder sichtbar Real Estate und Trading
Hallo Ihr Raketen 🚀,
Ich gehöre zu den neugierigen und wissbegierigen Menschen dieser Welt, die sich stets weiterbilden wollen.
Folgende Bereiche will ich mir dieses Jahr genau anschauen.
- Real Estate Investment
- Trading Forex vs CFDs
Der Real Estate Bereich interessiert mich schon seit langem und jetzt will ich den nächsten Step wagen. Wer hat hier Tipps oder ist bereits erfolgreich wovor sollte man Abstand halten.
Trading, ist auch ein Thema das immer wieder in mir hoch kommt. Die YouTube Videos dazu kann man leider vergessen, hier wollen die Youtuber eher Geld verdienen, als einem fundiertes Wissen an die Hand zu geben. Das Risiko ist sehr hoch, daher benötige ich Tipps und Strategien.
Wer kann mir zu diesem Thema helfen PN an mich.
Wem interessieren diese beiden Themen sonst noch?
Ralf Zschemisch
Hallo,
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Folgende Bereiche will ich mir dieses Jahr genau anschauen.
>- Real Estate Investment
Für den Immobilienmakler gibt es einige wichtige Zulassungshürden
Nur für XING Mitglieder sichtbar

>Der Real Estate Bereich interessiert mich schon seit langem und jetzt will ich den nächsten Step wagen. Wer hat hier Tipps oder ist bereits erfolgreich wovor sollte man Abstand halten.
Die gelungene Präsentation einer Immobilie im Internet ist das A und O für den Erfolg. Einer meiner Kunden sagte mal, wer Knöpfe verkauft verdient Knöpfe, wer Immobilien verkauft verdient Immobilien. Er investiert sehr viel in die Visualisierung.
Ich habe zum Beispiel eine Machbarkeitsstudie vor einigen Monaten mit dem Barcelona-Pavillon durchgeführt.
Als Barcelona-Pavillon wird der Ausstellungspavillon der Weimarer Republik auf der Weltausstellung 1929 in Barcelona (Exposició Internacional de Barcelona) bezeichnet. Architekt war Ludwig Mies van der Rohe.
Ich habe auch ein Virtual Reality Rendering erstellt.
https://blog.r23.de/r23webvr/barcelona-pavillon/pavillon.php
Wenn Sie sich für die Vermarktung von Luxusimmobilien interessieren empfehle ich Ihnen
https://my.matterport.com/show/?m=JGPnGQ6hosj&play=1&qs=1
Wenn Sie keine bauhandwerkliche Ausbildung haben - würde ich Ihnen von der Sanierung von Objekten abraten. Wobei der AOL Europe Gründer Jan Henric B. zurzeit zeigt, wie man dies richtig macht :)
Viel Erfolg
Ralf Zschemisch

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Gründer & Selbstständige - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 23.12.2003
  • Mitglieder: 102.551
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 45.217
  • Kommentare: 184.025
  • Marktplatz-Beiträge: 173