Probleme beim Einloggen
Nur für XING Mitglieder sichtbar Lernen beim Original.
Wir zeigen es Euch.
Gerne teilen:
https://www.youtube.com/watch?v=TRJw8L1P94A
Danke für Deine Unterstützung!
Kai Moßmann Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,
kurz über mich: ich bin Dualer Student bei der Stadtsparkasse München und der DHBW und muss im Rahmen meines Studiums eine Projektarbeit schreiben. Ich entschied mich für das Thema "Guerilla Marketing". Diese Projektarbeit sieht einen Theorieanteil vor, sowie einen Eigenanteil (eigener wissenschaftlicher Beitrag, oder die Adaption der Theorie in das ausbildende Unternehmen). Mein "Eigenanteil" wird somit eine (theoretische) Ausgestaltung einer Guerilla Marketingkampagne für die Stadtsparkasse München.
Ich tue mich allerdings sehr schwer eine passende Guerilla Idee für eine Bank zu finden.
Aus diesem Anlass würde ich Sie bitten, falls Sie Ideen haben, mich zu inspirieren.
Mit besten Grüßen
Kai Moßmann
Nur für XING Mitglieder sichtbar Fiskars Germany GmbH sucht einen Trade Marketing Manager (m/w)
Sie haben ein abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Marketing und Ihr Lebenslauf weist mehr als 2 Jahre Berufserfahrung im Trade Marketing in einem internationalen FMCG Unternehmen auf? Ihre Leidenschaft für Innovationen und ausgeprägte Kommunikationsstärke in Deutsch und Englisch zeichnen Sie aus? Wenn unser Motto „Making the everyday extraordinary“ für Sie ein täglicher Ansporn ist, dann sollten wir uns kennenlernen!
Fabienne Partsch Arbeitsalltag: Lust oder Frust? Studienteilnahme zusammen mit Kollegin/Kollege + bis zu 75 € Teilnahmevergütung p.P.
"Wie läuft's bei der Arbeit?"
In unserer zweiwöchigen Online-Studie untersuchen wir in einem Kooperationsprojekt der Universitäten Mannheim und Hohenheim, wie sich das alltägliche Arbeitsleben auf die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden im Beruf sowie im Privatleben auswirkt.
Hierfür suchen wir Kolleg/innen, die jeweils zu zweit an unserer Studie teilnehmen. Sie sollten beide jeweils mindestens 25 Stunden pro Woche beschäftigt sein. Sie sollten bei der Arbeit regelmäßigen direkten Kontakt untereinander sowie idealerweise auch mit weiteren Kolleginnen und Kollegen haben.
Als Dankeschön für Ihre gemeinsame Teilnahme erhalten Sie – in Abhängigkeit von Ihrer (gemeinsamen) Teilnahmehäufigkeit – eine Aufwandsentschädigung von bis zu 75 € pro Person.
Weitere Informationen zur Studie und die Möglichkeit zur gemeinsamen Anmeldung finden Sie online unter: https://www.soscisurvey.de/EM_OC/
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!
Herzliche Grüße im Namen des Studien-Projektteams,
Fabienne Partsch
Nur für XING Mitglieder sichtbar Zwischen den Stühlen. Oder: "chair-ing".
Titel als Lösung. Aus der Serie: Aufstellungsarbeit und Kunst.
Es gibt verschiedene Herangehensweisen, als Künstler einem neuen Objekt einen Namen zu geben.
Zum Beispiel indem ich ein Konzept benenne und die Einzelwerke dementsprechend zuordne. Oder sich - wie bei der Erzeugung von Produktnamen nicht unüblich - auf das Freie Assoziieren verlassen.
Alternativ: mich beim „Schauen“ auf das Werk selbst der Studie seiner phänomenologischen Wirksamkeit überlassen - und so den Titel aus seinem Kontext hervortreten lassen, als ob das Objekt seine Wirkung in einem Wort ausdrückte.
Das Objekt: ein Stuhl mit buddhistischen Bild-Motiven.
Im „Retreat“, dem Sitzen in der Stille, durchaus üblich (und als Reflexion nützlich): Erlebtes „teilen“ (englisch: „sharing“) – brachte mich zum Kern des neuen Werk-Titels.
Das „-ing“ ist in diesem Fall etwas mehr als lediglich eine „Verbisierung“: es ist als akademischen Grad technischer Studiengänge bekannt. Mein Vater war (promovierter) Ingenieur – und der Stuhl stand Jahrzehnte in seinem Werkraum.
So kommt mal wieder zusammen: Aufstellen (auch: aus dem Inneren), Beruf (mit seinem biographischen Hintergrund) und die Kunst.
„Empfinden. Schauen. Handeln. – Organisations-Aufstellungen Lernen.“
So haben Heiko Veit und ich unsere neue Weiterbildung genannt (http://www.wboa.de), in der u.a. auch die symbolische Ebene von/ in Organisationen einen Platz bekommen (ab Januar 2019).
Und in Bezug zum Objekt: Wie (immer) in der Aufstellungsarbeit geht es auch hier um einen „guten Platz“. (Vielleicht auch einen „neuen“ Platz: Bei Ihnen?)
Foto: "chair-ing" (C) 2018 Th. Siefer

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Guerilla Marketing Camp"

  • Gegründet: 01.02.2008
  • Mitglieder: 6.258
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 3.307
  • Kommentare: 15.912