Probleme beim Einloggen

Gutachter und Sachverständige

Diese Gruppe dient für den Austausch unter Sachverständigen & Gutachtern.

Mona Pfeifer Abtippen oder Korrekturlesen Ihrer Gutachten
Sehr geehrte Damen und Herren,
benötigen Sie Hilfe beim Abtippen oder beim Korrekturlesen Ihrer Gutachten?
Gerne übernehme ich dies als Schreibbüro im Homeoffice für Sie.
Bei Interesse sende ich Ihnen gerne meine Kurzvorstellung inkl. der Preisliste zu.
Eine Datenschutzvereinbarung ist selbstverständlich.
Freue mich sehr über eine Nachricht Ihrerseits.
MfG
M. Pfeifer
Walter Heinrichs Die Tätigkeit des Sachverständigen
Welche Punkte sind einem Richter wichtig, wenn er Ihr Gutachten vor Gericht berücksichtigt? Wie begegnen Sie der Gegenseite? Was sind Ihre zentralen Aufgaben als Sachverständiger vor Gericht? Welche Denkweise hat ein Richter? Was bedeuten JVEG und die Sachverständigen-Vorschriften der ZPO für Sie?
Was müssen Sie bei Gutachten für Privatpersonen beachten? Ist eine außergerichtliche Streitschlichtung möglich?
Erfahren Sie alle Antworten auf diese Fragen aus der Sicht des langjährigen Richters und Fachbuchautors Professor Jürgen Ulrich. Sie erhalten wichtige Tipps und Tricks, die Ihnen Geld sparen können oder Rechtsstreite erst gar nicht entstehen lassen. Die Erfahrungen eines Richters sind die perfekte Ergänzung zu Ihren Erfahrungen als Sachverständiger.
Richard Grundner Schlagfestigkeit Fassaden
Immer wieder werde ich mit einer zu dünnen Schichtstärke des bewehrten Unterputzes konfrontiert, weil sie für viele als Standardbeantwortung bei allen Schäden hergenommen wird.
Gipfel waren die Hagelschäden im Raum Villach aus dem Jahr 2015. Hier haben einige Versicherungen die Bezahlung verweigert oder in Frage gestellt, weil die Armierungsspachtelung nicht den erforderlichen 3, bzw. 5mm entsprach.
Dabei wird die Kausalität übersehen, d.h. wäre es auch bei einer ausreichenden Schichtstärke zum Schaden gekommen? Das ist nach mehreren Jahren nicht immer leicht zu beantworten, weil die Putzschichten altern und die zeitlichen Veränderungen der Schlagfestigkeit nicht definiert sind.
Ich benütze ein Prüfgerät, mit dem ich direkt an der Fassade mit der "Höhenenergie" die erforderlichen 3/10 Joule nachstellen kann. Damit habe ich zumindest einen Hinweis auf den Ist-Zustand.
Wichtig für mich bleibt: Eine zu dünne Schichtstärke ist nicht die Ursache für alle Schäden an einem WDVS, die Abweichung von den Normen ebenfalls nicht.
Volker Hartmann
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Richard Grundner
Hallo Herr Hartmann,
das ist ein Eigenbau. Die Idee dazu habe ich von einem Prüfgerät der TU-Graz für Probekörper. Das habe ich dann für den mobilen Einsatz vor Ort von einem Schlosser bauen lassen.
Es funktioniert mit einem Pendelschlag mit präzisen Gewichten und Abständen, sodass ich die zwei Werte 3 und 10 Joule, abhängig vom Gewicht, erreiche.
Grundlage ich die Formel für potenzielle Energie: E(pot) = m * g * h
Andreas N. Schwarz Wasserschäden; Wohngebäude
Und das ist nicht das letzte Risiko welches in alten Verträgen schlummert....

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Gutachter und Sachverständige"

  • Gegründet: 18.09.2009
  • Mitglieder: 737
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 378
  • Kommentare: 95