Probleme beim Einloggen

XING HEALTH ist ein kuratiertes Netzwerk, größte interdisziplinäre Community und Agora für die digitale Transformation von Gesundheit.

Frank Stratmann Jens Spahn in der Pflege begegnen
In ersten Wortmeldungen meldet sich Jens Spahn als designierter Bundesgesundheitsminister zu Wort und zielt dabei auf Pflege und Private Krankenversicherung (PKV). Ich halte den Zeitpunkt für günstig, Jens Spahn mit unserer Meinungsvielfalt zu begegnen. Es gibt Möglichkeiten, ihm unsere Diskussion um den Pflegenotstand in Deutschland zukommen zu lassen.
Am Thema Pflege wird sich Jens Spahn messen lassen müssen. Das machte seine Parteifreundin Hedi Thelen gestern im Rahmen der Aussprache zum Koalitionsvertrag klar. Als versierter Gesundheitspolitiker sprach sie ihm den Welpenschutz ab, im Amt anzukommen. Sie wünscht sich von ihm schon vor der Vereidigung, beim Thema Pflege müsse man jetzt in die Puschen kommen.
Zudem wird das Thema Pflege weiterhin fleißig von den Medien aufgegriffen. Nach einem Bericht von report Mainz vor einiger Zeit konnte man sich wohl vor Zuschriften nicht retten. Zusammen mit ZEIT online hat man rund 3.000 Pflegekräfte gesprochen. (Link unten)
Erinnern Sie sich noch an den jungen Pfleger, der Angela Merkel in der letzten Woche des Wahlkampfs öffentlich zur Rede stellte, was sie nach 12 Jahren Kanzlerschaft gedenkt zu tun? Er verwies auf die Würde des Menschen, die in unserem Grundgesetz festgeschrieben ist.
Lassen Sie uns Debattenbeiträge zusammentragen, die wir versuchen, Jens Spahn zukommen zu lassen. Diskutieren Sie gleich hier im Anschluss an diesen Beitrag. Ich freue mich auf eine gebührende, faire, gern auch emotionale Diskussion, die wir mit dem gesunden Menschenverstand führen sollten.
Sofern ausreichend Inhalt zusammenkommt, ist vorstellbar, dass wir Ihre Stimmen zusammenfassen und zum gegebenen Zeitpunkt an den Bundesgesundheitsminister überreichen.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme.
Martin Schambeck Axel G. Tausch Gerhard Borchers
+14 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Janine Pinand
ich hoffe, dass die "neuen" Pläne der Grünen zum Pflegenotstand nicht zur Anwendung kommen. Die haben im Rahmen der Diskussion um Spahn geäußert, dass Flüchtlinge ein Bleiberecht erweben sollten, wenn sie bereit sind in der Pflege zu arbeiten. Aber wie soll dies realistisch einschließlich Ausbildung umgesetzt werden? Sind Menschen, die frisch aus einem Kriegsgebiet kommen überhaupt geeignet direkt in den körperlich sowie psychisch anspruchsvollen Beruf der Pflege zu arbeiten? Die momentanen Diskussionen unserer Politiker kann man kaum ernst nehmen.
Jens Röhler Inhaber geführte Unterbehmen brauchen Führungskräfte, die sich mit dem Unternehmen identifizieren.
Herr Röhler: ich habe in meinem Unternehmen vermehrt Konflikte, die die Zusammenarbeit von meinen Führungskräften und Mitarbeitern spür- und hörbar belastet. Wie soll mir da Ihre Positionierung nützlich sein?...Das verstehe ich noch nicht wirklich. Eigentlich brauchen meine Leute 'Coaching on the job, damit das wieder reibungsloser läuft...
"Herr Schnellmann. Ich denke, dass 'Coaching on the job-maßnahmen abgefrühstückte Gewissensbereiniger sind..."
Gewissensbereiniger Herr Röhler...?
"Ja, was Sie brauchen, ist Identität!"
Identität?
Ja, Ihre Führungsleute müssen für Ihr Unternehmen brennen und nichts anderes.
Foto by Marsha Glauch
Henriette Streckhardt Studie zum Thema Führung und Selbstführung
Hallo zusammen,
im Rahmen meiner Masterarbeit am Lehrstuhl für Psychologie im Arbeitsleben der FAU Erlangen-Nürnberg betrachte ich, in welchem Zusammenhang Führungsverhalten von Führungskräften und Selbstführungsfähigkeiten von Arbeitnehmern stehen. Weitere Informationen können Sie dem Studienflyer (siehe unten) entnehmen.
Für die Studie bin auf der Suche nach berufstätigen StudienteilnehmerInnen, die sich in einem Festangestelltenverhältnis befinden, mind. 30 Stunden pro Woche in einem Büro arbeiten und an eine direkte Führungskraft berichten.
Die Umfrage dauert 15 Minuten. Abgesehen von ewiger Dankbarkeit, werden unter allen Studienteilnehmern 5 Bücher "Die Macht der Disziplin" von Roy Baumeister verlost.
Über den folgenden Link kommen Sie direkt zur Umfrage: https://ww3.unipark.de/uc/Selbstfuehrung/
Wenn Sie noch Fragen haben sollten, dann können Sie sich jederzeit gern über die folgende E-Mail-Adresse an mich wenden: selbstfuehrung.fau@web.de
Ich freue mich über jeden Studienteilnehmer. Vielen Dank!
Herzliche Grüße
Henriette Streckhardt
Rolf Albrecht Wann ist der betriebliche Datenschutzbeauftragte nach der EUDSGVO Pflicht?
Informationen dazu hat z.B. die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Die "Mär", dass dies immer nicht der Fall ist, wenn weniger als 10 Personen mit der Datenverarbeitung beschäftigt sind, wird dort auch nochmal aufgeklärt.