Skip navigation

HEIDELBERG BUSINESS CLUBHEIDELBERG BUSINESS CLUB

7872 members | 6887 posts | Public Group

Knüpfen Sie Kontakte. Besuchen Sie unser monatliches BUSINESS MEETING: Wir freuen uns auf Sie! Begegnen Sie den anderen mit Respekt!

97. HBC-Business-Meeting: Do., 2. April 2020

Thu, 4/2/2020 7:00 PM - 9:30 PM

Thu, 4/2/2020 7:00 PM - 9:30 PM

Wir aktivieren persönliche, berufliche, geschäftliche Kontakte: "Das Persönliche zählt, das Geschäftliche ergibt sich". Ein THEMA im Mittelpunkt sorgt für Aufmerksamkeit und neue Info.... Read more

Thu, 4/2/2020 7:00 PM - 9:30 PM

Location

LEONARDO CITY Hotel : Bergheimer Str. 63,

Heidelberg

Eine Entscheidung des EuGH vom 26.03.2020 bietet enorme Chancen für Verbraucher. Durch den Widerruf von Darlehen und Leasingverträgen können mehrere tausend Euro gespart werden!

https://www.kanzlei-kraemer.com/eugh-widerruf-von-immobilien-kfz-leasingvertraegen-bietet-enorme-chancen/

Exklusives kostenfreies Angebot für HR Mitarbeiter

Wir bieten exklusiv für Angestellte aus dem Bereich der Personalentwicklung zwei kostenfreie Infosessions zu dem Thema "International Verhandeln" an!

Informieren Sie sich über weltweite Verhandlungsstrategien sowie über aktuelle Entwicklungen im Bereich des customer management und was Sie Ihren Mitarbeitern langfristig auf den Weg geben sollten, damit diese international erfolgreich agieren können.

Termine: 20.04. 13:30-14 Uhr und 27.04. 13:30-14 Uhr (Webinar)

Melden Sie sich unter info@sinalingua.de an.

Weitere Programme finden Sie auf unserer Homepage unter: https://www.sinalingua.de/offene-seminare/

Messebau: höchste Flexibilität. Schlüsselfertige Lösung für Testzentren in Gemeindehallen, temporären Krankenstationen und #coronavirus #hygieneschutz #medicalservice #trennwaende Messehallen, die zu Testzentren umfunktioniert werden. Diese sind in kürzester Zeit aufgebaut und auch wieder abgebaut. Kosten finden Sie in diesem Blog. Bitte um Teilung an entsprechende Instutitionen. Danke, bleiben Sie gesund! VG Peter Mörmann https://www.wwm.de/corona-krankenstation

Im Eilverfahren ist nun die schon angekündigte Änderung Gesetz geworden. Die Pflicht entfällt, wenn die Insolvenzreife auf den Folgen der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus beruht. Zeitlich gilt das bis zum 30.9.2020.

Das gilt mit Einschränkungen: selbst wenn die Insolvenzreife auf die Corona-Pandemie zurückzuführen ist, muss in bestimmten Fällen trotzdem ein Antrag gestellt werden. Das ist dann so, wenn keine Aussicht darauf besteht, eine bestehende Zahlungsunfähigkeit zu beseitigen.

Und wie die Juristen das gerne so haben, gibt es noch eine gutgemeinte Ver-schachtelung: Wer am 31.12.2019 noch nicht zahlungsunfähig war, bei dem wird vermutet, dass die Insolvenzreife auf den Auswirkungen der Corona-Pandemie beruht.

Alles klar? Der Reihe nach.

Die Pflicht, einen Antrag zu stellen, haben nur juristische Personen wie die GmbH, AG usw aber auch die GmbH & Co KG, wenn die Komplementärin auch wieder eine juristische Person wie zB eine GmbH ist.

Alle anderen können einen Antrag stellen, wenn sie wollen, müssen es aber nicht. Für alle Personengesellschaften wie die BGB-Gesellschaft, OHG, KG (wenn der Komplementär eine natürliche Person ist) fallen also raus. Ebenso ist das bei allen Selbständigen, Einzelkaufleuten, Freiberuflern und Privatpersonen. Für diese ändert sich durch das Gesetz also nichts.

So, wenn jetzt die GmbH heute zahlungsunfähig ist, dann muss sie dennoch einen Antrag stellen, wenn sie keine Chance mehr hat, die Zahlungsunfähigkeit zu beseitigen. Da ändert sich also auch wieder nichts. Nur wenn die Zahlungs-unfähigkeit auf der Corona-Krise basiert entfällt die Pflicht.

Und wie weise ich nach, dass die GmbH durch die Folgen der Corona-Krise insolvenzreif geworden ist? Das geht durch Unterlagen wie zB Auftragsstornierungen, Vertragskündigungen, laufende Kosten und vieles mehr. Das muss man im Einzelfall sehen. Das kann natürlich schwierig werden.

Nun kommt die Vermutung ins Spiel: wenn die GmbH zum 31.12.2019 noch gesund war, dann wird vermutet, dass die Insolvenzreife aus der aktuellen Krise resultiert.

Überschuldung: Die wird in dem Gesetz gar nicht erwähnt. Das macht nichts, denn sie ist ohnehin im Verhältnis zur Zahlungsunfähigkeit nur von untergeordneter Bedeutung.

Es bleibt noch die Frage, was denn genau Zahlungsunfähigkeit ist. Das ist ein Thema für einen weiteren Beitrag.

Der Bundestag hat auf die momentane Lage reagiert und einem Gesetz zugestimmt. Es umfasst u.a. ein Stundungsrecht für Verbraucherdarlehen und beschränkte das Kündigungsrecht von Vermietern. Die wesentlichen Punkte finden Sie hier:

https://www.kanzlei-kraemer.com/corona-neues-gesetz-mit-stundung-von-verbraucherdarlehen-eingeschraenktes-kuendigungsrecht-fuer-vermieter/

Thu, 4/2/2020 7:00 PM - 9:30 PM

Thu, 4/2/2020 7:00 PM - 9:30 PM

Location

LEONARDO CITY Hotel : Bergheimer Str. 63,

Heidelberg

Über unsere Gruppe

Wir sind eine XING-Gruppe in der METROPOLREGION RHEIN NECKAR.
Wir führen 1 x im Monat ein BUSINESS MEETING durch, meist in Heidelberg.
Wir wollen damit persönliche, berufliche und geschäftliche Kontakte fördern.
Das XING-Motto gilt auch für uns: "Das Persönliche zählt, das Geschäftliche ergibt sich"
Wir veranstalten auch Workshops, Exkursionen, Betriebsbesichtigungen und publizieren eine ClubZeitung und eine eigene Webseite.
Wir sind offen für Wünsche und Vorschläge der Gruppenmitglieder.
Wir Moderatoren sorgen für Offenheit, Respekt und Wertschätzung zwischen den Mitgliedern der Gruppe, besonders in den öffentlichen Beiträgen der Gruppe im Netz.
Öffentliche Beiträge, die dem nicht entsprechen, löschen wir mit einer Mitteilung an den Autor.
Verkaufs- und StelleNangebote werden im MARKTPLATZ platziert.
Die Sprache der Gruppe ist Deutsch.
28.8.2015: Claus Petschmann, Gabriele Pfeifer, Martin Dreßler
(aktualisiert: 31.1.2018)