HLthcare.Club

HLthcare.ClubHLthcare.Club

3926 members | 1420 posts | Public Group
Guido Burkhardt
Hosted by:Guido Burkhardt

Mit digitaler Medizin, Pflege und Health Care Management den Alltag der Gesundheitsberufe erleichtern

Am Anfang war das KIS

... Log in to read more

Die globale Marktgröße für Gentherapie wird auf 4,83 Mrd. USD im Jahr 2020 geschätzt und soll bis 2029 44,6 Mrd. USD erreichen, bei einer CAGR von 28 % für das prognostizierte Jahr 2022 bis 2029.

Überblick über den Markt für Gentherapie

Gentherapie ist eine Methode zur Behandlung oder Heilung von Krankheiten durch Veränderung der DNA einer Person. Durch die Veränderung der genetischen Ausstattung des Patienten ist die Gentherapie ein experimenteller Ansatz zur Behandlung von Krankheiten. In den meisten Fällen erhalten die Zellen eines Patienten während einer Gentherapie eine gesunde Kopie eines defekten Gens. Ziel ist es, die genetische Ausstattung der krankheitsverursachenden Zelle zu verändern, bevor sie in ihren Zustand vor der Krankheit zurückversetzt wird. Genetisches Material wird häufig über Viren übertragen, die ihre eigenen biologischen Kräfte nutzen, um in die Zelle einzudringen und genetisches Material abzulegen. Sowohl erworbene Erkrankungen als auch genetische Erkrankungen können mit Gentherapie behandelt werden. Eine dieser Störungen, primäre immunologische Defizite, wurde erfolgreich mit Gentherapie behandelt.

Holen Sie sich eine Musterkopie des Gentherapie-Marktes

https://exactitudeconsultancy.com/reports/3443/gene-therapy-market/#request-a-sample

Hauptakteure des Gentherapie-Marktes

Adaptimmune Therapeutics Plc., Anchiano Therapeutics Ltd., Achieve Life Sciences, Inc., Adverum Biotechnologies, Inc., Abeona Therapeutics Inc., Applied Genetic Technologies Corporation, Arbutus Biopharma Corporation, Audentes Therapeutics, Inc., AveXis, Inc., Bluebird Bio , Inc., Celgene Corporation, CRISPR Therapeutics AG, Editas Medicine, Inc., Editas Medicine, Inc., GlaxoSmithKline Plc., Intellia Therapeutics, Inc., Merck & Co., Inc., Novartis AG, REGENXBIO Inc., Spark Therapeutics , Inc., Sangamo Therapeutics, Inc., Uniqure N. V., Voyager Therapeutics, Inc. Weitere prominente Akteure in der Wertschöpfungskette (Unternehmen, die im Bericht nicht genannt werden) sind Amgen, Epeius Biotechnologies, Sanofi, Juno Therapeutics und Advantagene

Mehr durchsuchen @:-https://exactitudeconsultancy.com/reports/3443/gene-therapy-market/

Der globale Markt für periphere Gefäßgeräte wird von 2022 bis 2029 voraussichtlich um 6% CAGR wachsen. Es wird erwartet, dass es bis 2029 über 17,74 Milliarden US-Dollar von 10,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 erreichen wird.

Marktübersicht für periphere Gefäßgeräte

Vorrichtungen, die zur Behandlung von Erkrankungen der peripheren Arterien verwendet werden, sind als periphere Gefäßvorrichtungen bekannt. Die Arterien über Herz und Gehirn neigen dazu, sich zu verengen, was zu einer peripheren Arterienerkrankung führt. Das Kennzeichen der peripheren Arterienerkrankung ist die Bildung von Plaque in den Arterien, die den Blutfluss zu den Organen einschränkt und unbehandelt zu Gangrän, Schlaganfall und Amputation von Gliedmaßen führen kann. Herzinfarkte treten mit hoher Wahrscheinlichkeit bei PAVK-Patienten auf. Periphere Gefäßvorrichtungen werden nach Angioplastie-Eingriffen oder Gefäßoperationen in die Arterien eingeführt, um zu verhindern, dass sich die Arterie wieder schließt, was die Aufrechterhaltung des Blutflusses durch strukturelle Unterstützung der Arterie unterstützt.

Holen Sie sich einen Samle-Link zum Markt für periphere Gefäßgeräte

https://exactitudeconsultancy.com/reports/5615/peripheral-vascular-devices-market/#request-a-sample

Hauptakteure des Marktes für periphere Gefäßgeräte

Abbott Laboratories, Angioscore Inc., Edward Lifesciences Corporation, Medtronic Inc., Teleflex Medizintechnik, Volcano Corporation, Boston Scientific Corporation, Teleflex Medizintechnik, Cook Group Inc., Cordis Corporation, Covidien, C.R.Bard, St. Jude Medical, Terumo Interventionelle Systeme Inc., Bayer, Endologix, B Braun Inc., W.L.Gore und Associates Ltd

Durchsuchen Sie mehr @: -https://exactitudeconsultancy.com/reports/5615/peripheral-vascular-devices-market/

Der Markt für Pen-Nadeln wird zwischen 2022 und 2029 voraussichtlich um 12 % CAGR wachsen. Er soll von 1,8 Mrd. USD im Jahr 2020 auf über 2,75 Mrd. USD bis 2029 steigen.

Pen-Nadeln Marktübersicht

Zur Verabreichung von injizierbaren Arzneimitteln werden Pen-Nadeln und Pen-Injektoren verwendet. Ein Injektionspen ist mit einer Hohlnadel verbunden, die mit einer Pen-Nadel in einer Kunststoffnabe befestigt ist. Bleistiftnadeln gibt es in verschiedenen Längen und Durchmessern. Mitarbeiter des Gesundheitswesens verwenden diese Pen-Nadeln, um verschiedene Medikamente zu injizieren. Pen-Nadeln werden häufig von Diabetikern verwendet, da sie sich häufig Insulin spritzen müssen. Zu den Alternativen zur herkömmlichen Spritzen- oder Fläschchentechnik der Medikamentenverabreichung gehören Injektionsstifte und Pen-Nadeln. In den letzten Jahrzehnten hat es einen bedeutenden Fortschritt in der Nadeltechnologie gegeben.

Holen Sie sich ein Musterexemplar von Pen-Nadeln Marke

https://exactitudeconsultancy.com/reports/5584/pen-needles-market/#request-a-sample

Hauptakteure des Pen-Nadeln-Marktes

Becton, Dickinson and Company, Novo Nordisk, Ulticare, Ypsomed Holding AG, B. Braun Melsungen AG, Terumo Corporation, Owen Mumford Ltd., Allison Medical, Cambridge Sensors Ltd., Montmed Inc. und Stat Medical Inc

Mehr durchsuchen @:-

https://exactitudeconsultancy.com/reports/5584/pen-needles-market/

Wir sind eine kleine Software-Firma mit über 20 Jahren Erfahrung in der Anwendungsentwicklung im Gesundheitssektor. Von der Konzeption, über Entwicklung, Test und Betrieb, decken wir alle Aspekte von Softwareprojekten ab.

Ab Januar 2023 haben wir freie Kapazitäten und freuen uns auf neue Projekte.

Was wir nicht suchen, sind Freelancer-Jobs für die einzelnen Mitglieder des Teams.

Liebe Gruppenmitglieder,

mit der bevorstehenden Schließung der XING-Gruppen möchten wir, die Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ), allen Qualitätsinteressierten einen virtuellen Treffpunkt als Alternative anbieten. Auf unserer Netzwerkplattform „DGQplus“ haben Sie die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu Themen des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung unterschiedlichster Branchen zu vernetzen. Treten Sie mit derzeit über 4.800 registrierten Expert:innen in regen (Erfahrungs-) Austausch, lernen Sie von guten Beispielen und gewinnen Sie Impulse aus verschiedensten Q-Perspektiven.

Mit dem DGQ Pflege-Online-Treffpunkt bieten wir Ihnen im Fachbereich Pflege auch eine bundesweite Plattform für die sektorenübergreifende Vernetzung und den Austausch mit anderen Pflege-Fachkräften. Zusätzlich können Sie sich aktiv in die Arbeit der Fachgruppen zu drängenden Fragen im Pflegebereich einbringen.

Als DGQ-Mitglied erhalten Sie außerdem uneingeschränkten Zugriff auf die DGQplus-Mediathek mit über 120 Webinaren und Vorträgen, mehr als 140 Stunden Video- und Audiomaterial sowie exklusiven Unterlagen und Veranstaltungsmöglichkeiten.

Schauen Sie doch mal bei DGQplus vorbei und lernen Sie unser Qualitäts-Netzwerk ganz unverbindlich mit der kostenlosen dreimonatigen Schnuppermitgliedschaft kennen. Auf unserer Website entdecken Sie noch weitere Vorteile der DGQ-Mitgliedschaft: https://bit.ly/3gtnVZL

Wir freuen uns auf Sie!

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie gerne persönlich Kontakt mit mir auf.

Am Anfang war das KIS

Der »HLthcare.Club» ist ein internationaler Thinktank von Fach-Exzellenzen, die Gesundheitsfachpersonen von berufsfremder und unnötiger Arbeit befreien. Hierdurch sollen diese ihre Aufmerksamkeit wieder voll und ganz auf ihre Patienten richten können.

Die Mitglieder des »HLthcare.Club» geben in dieser XING Gruppe einem erweiterten Kreis die Möglichkeit, an Diskussionen teilzunehmen, Lösungen anzudenken oder vorzustellen. Wer sich in dieser Gruppe durch besondere fachliche Exzellenz auszeichnet, erhält die Chance auf eine persönliche Einladung in den engen Kreis.

Die Ziele werden erreicht, indem Wege beschritten werden, die Selbstorganisation unterstützen und zu Disruptionen im klinischen Alltag führen. Hierzu werden «Lean Hospital Management Applications» auf den Weg gebracht, die einer immerwährenden Qualitätssicherung durch die berufenen Clubmitglieder unterliegen und die Voraussetzung für organisatorischen Wandel im Gesundheitswesen sind.

Als Vorgänger des HLthcare.Club hatte sich das Berliner Klinik-IT Forum seit 2002 mit IT-Innovationen im Gesundheitswesen beschäftigt. Seither ist es immer noch nicht gelungen, eine Klinik-IT Landschaft in Krankenhäusern aufzubauen, die von Mitarbeitenden und Patienten als unterstützend empfunden wird. Die Forumsleitung hat darum 2017 beschlossen, sich vom bisherigen Kernthema, der professionellen Medizininformatik zu lösen und sich noch stärker in die Welt des klinischen Prozess- und Innovationsmanagements und des Digitalen Wandels mit dem Internet of everything und weiteren Komponenten zu begeben, für die sich in der klassischen Klinikorganisation heute noch niemand so richtig zuständig fühlt. Der Twitter Account des HLthcare.Club lautet noch immer @berlinerforum. Bitte folgen.

Als diese XING Gruppe 2004 gegründet wurde, versprachen die seinerzeit relativ neuen monolithischen KIS Systeme alleine in hervorragender Weise Lösungen der damaligen Dokumentationsbedürfnisse und auch der berühmten "Schnittstellenproblematiken" zu bieten. In der Zwischenzeit hat sich die Welt gewandelt und mit ihr die IT und auch die Medizin.

Heute stehen wir vor der Herausforderung, dynamische Prozesse in einer immer spezialisierteren Medizinwelt mit immer mehr medizin- und IT-technischen Produkten abbilden zu müssen und die berechtigten Schutzbedürfnisse der Patienten im Umgang mit ihren Daten zu berücksichtigen. Das allerdings bei gleichzeitiger Ubiquität aller Informationen, wenn es wirklich darauf ankommt.

Darüber hinaus möchten die Krankenhäuser zurecht die Hoheit über die eigenen Daten zurück gewinnen, selber entscheiden, welche Fachapplikationen sie in welcher Kombination wie nutzen und unabhängige Presentationlayer -auch mobil- anbieten. Dies nicht nur für das Klinikpersonal, sondern auch für die Patienten. "Patient Engagement" ist das Stichwort.

Die Gruppe diskutiert darüber, wie das gelingen kann und darüber, wie mit technischen und organisatorischen Maßnahmen verhindert werden kann, dass Gesundheitsfachpersonal auch weiterhin so viele berufsfremde und unnötige Arbeiten verrichten muss, wie bisher. Diskutieren Sie mit!

PS
Hinweise auf Produkte und Dienstleitungen sind im "Marktplatz" willkommen. Sollten sie versehentlich in einem Fachforum landen, werden Sie durch den Moderator richtig platziert. Wer Lösungen zur Diskussion stellen möchte, tut dies bitte mit eigenen Thesen und nicht nur mit Links auf irgendwelche Webseiten. (Werbliche) Links ohne jeden weiteren Text können durch den Gruppenmoderator bei XING nicht in das Forum "Marktplatz" verschoben werden. Sie werden darum kommentarlos gelöscht.