Hochschule Pforzheim – Gestaltung, Technik, Wirtschaft und RechtHochschule Pforzheim – Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht

6924 members | 984 posts | Public Group

Gruppe für Alumni, Studierende, Mitarbeiter und Professoren der Hochschule Pforzheim

Alle Veranstaltungen der Hochschule Pforzheim zum Studieninfotag werden in diesem Jahr online stattfinden. Trotzdem stehen allen Studieninteressierten zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, uns kennenzulernen:

- Teilnahme an Vorlesungen

- Vorstellung der Studiengänge

- Videos über unsere Hochschule

- virtueller Infostand

- Austausch mit Studierenden

Bitte beachten: Der virtuelle Infostand ist von 9.30 bis 13.30 Uhr besetzt. Da wir reguläre Vorlesungen öffnen, können verschiedene Veranstaltungen auch über den hier angegeben Zeitrahmen hinaus stattfinden.

Das detaillierte Programm ist in Kürze hier zu finden: https://www.hs-pforzheim.de/news_detailansicht/news/studieninfotag_2020

Wir freuen uns, Ihnen heute den neuen Newsletter präsentieren zu dürfen. Vor rund 20 Jahren wurde im Zuge des Bologna-Prozesses vom Diplom auf Bachelor und Master umgestellt. Heute gibt es allein im Bereich der Masterprogramme mehr als 8.000 Studiengänge in Deutschland.

Im aktuellen Newsletter erhalten Sie Einblick in den Masterbereich der Business School und wie gewohnt einen Überblick über die Themen, Projekte und Veranstaltungen der letzten Monate ganz allgemein.

Viel Spaß beim Lesen: http://bit.ly/NL_Extern_102020

Sustainable Finance und Impact Investing sind Megatrends im Finanzsektor: Für Kapitalgebende wird die Nachhaltigkeitsbewertung von Gründungen deshalb immer wichtiger. Doch nach welchen Kriterien sind positive Wirkungen für Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft zu beurteilen? Welches Nachhaltigkeitsverständnis setzt die Maßstäbe? Und wie können sich Start-ups dabei auf dem Kapitalmarkt besser positionieren? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die jetzt veröffentlichte DIN SPEC 90051-1. Sie ist mit Beteiligung der Hochschule Pforzheim von Dr. Claus Lang-Koetz, Professor für Nachhaltiges Technologie- und Innovationsmanagement am Institut für Industrial Ecology (INEC), sowie Annika Reischl, wissenschaftliche Mitarbeiterin am INEC, begleitet worden und im Verbund mit zahlreichen Kooperationspartnern entstanden.

Das Dokument bietet einen Bewertungsrahmen für die strukturierte Identifikation und Bewertung der heutigen und zukünftigen Nachhaltigkeitswirkungen von Start-ups. Sie umfasst wichtige definitorische und konzeptionelle Grundlagen zur Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups. Ein Praxistool ermöglicht eine unmittelbare, anwendungsfreundliche Bewertung. Die DIN SPEC 90051-1 richtet sich an Start-ups, Investierende und Kapitalgebende, Gründungsförderakteure sowie Bewertungsinstitutionen.

Weitere Infos: https://www.hs-pforzheim.de/news_detailansicht/news/nachhaltig_wirksam

Sie haben eine eigene App entwickelt, ausgezeichnete Arbeiten über die optimale Integration von Stromspeichern in Wohngebieten geschrieben, eine außergewöhnliche Mode-Kollektion entworfen, haben sich in besonderer Weise in einer studentischen Initiative eingebracht oder neben dem Studium ehrenamtliches Engagement bewiesen. Für diese herausragenden Leistungen im Jahr 2019 wurden 21 Studierende der HS PF von zwölf Unternehmen und Organisationen der Region ausgezeichnet. „Leider konnte die Preisverleihung aufgrund von Corona in diesem Jahr nicht stattfinden. Ich bin deshalb aber nach wie vor begeistert vom Einfallsreichtum unserer Studierenden und vom ungeheuren Potential, das in den Arbeiten zum Ausdruck kommt. Die ausgezeichneten Studierenden haben gezeigt, dass sie den Mut besitzen, Pionierarbeit zu leisten, neue Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln und Innovationen zu schaffen“, so Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz.

Auch der zweite Termin der Ringvorlesung Ressourceneffizizenz und Nachhaltigkeit im Wintersemester 2020/21 wird live und digital stattfinden:

Der Vortrag von Benjamin Fritz (Institute for Industrial Ecology - Hochschule Pforzheim) mit dem Titel „Der ökologische Fußabdruck von Gold“ erwartet Sie am 29. Oktober 2020 um 17:15 Uhr.

Da die Plätze im Audimax begrenzt sind, ist eine Anmeldung vorab erforderlich.

Alternativ können Sie die Veranstaltung online live auf dem YouTube Kanal verfolgen: https://www.youtube.com/user/INECundREM

Weitere Informationen zu Vortrag und Anmeldung: https://businesspf.hs-pforzheim.de/detailansicht/news/ringvorlesung_der_oekologische_fussabdruck_von_gold