Skip navigation

Hochsensibilität - Pädagogische Informationen und Erfahrungen für Lehrer, Eltern und Interessie...Hochsensibilität - Pädagogische Informationen und Erfahrungen für Lehrer, Eltern und Interessierte

86 members | 47 posts | Private group

Forum für pädagogische Informationen, Vortrags- und Workshoptermine, Erfahrungsaustausch, Tipps und liebevolle Tricks, Vernetzung

This is a closed group
If you'd like to see what's going on here, you can request to join the group.
Übergänge gestalten

... unter diesem Titel fand sich im Rahmen von Open Space innerhalb der viertägigen Fachtagung "Hochsensible Kinder verstehen und begleiten" im Mai 2017 in Köln, spontan eine Gruppe zusammen, mit dem Ziel eine Plattform zu schaffen, auf der vielfältige pädagogische Informationen rund um das Temperament der Hochsensibilität bei Kindern und Jugendlichen zusammenfließen und Austausch stattfinden kann.

Besonderes Anliegen ist hierbei der Bereich der "Übergänge": aus dem behüteteten Familienkosmos in Kindergruppe oder Krippe, aus dem Kindergarten in die Grundschule und schließlich zu den weiterführenden Schulen. Die meisten Kinder tun sich mit einschneidenden Lebensveränderungen schwer, hochsensible Kinder aufgrund ihrer ausgeprägten differenzierten Informationsverarbeitung und der daraus resultierenden Überstimulierung bis hin zur Reizüberflutung, ihrer emotionalen Berührbarkeit und der vernetzten Wahrnehmungsfähigkeit in besonderem Maße.

Aufgrund dessen ist es besonders wichtig, dass die Kinder, die sich oft sehr schnell als "irgendwie anders" oder gar "falsch" erleben, sich gesehen fühlen und in ihrer Individualität anerkannt werden. Was sie brauchen ist das Gefühl völlig in Ordnung zu sein. Informationen und Kenntnis über das Wesensmerkmals der Hochsensibilität (das laut aktuellem Forschungsstand ca. 15-20 % der Menschen betrifft) verhelfen gerade in Übergangssituationen zu mehr Sicherheit und ebenen den Weg die eigenen Potenziale und Begabungen entfalten und daran wachsen zu können.

So wünschen wir uns in dieser Gruppe einen lebendigen, wertschätzenden Austausch und reichhaltigen Informationsfluss. Dabei ist uns das Bewusstsein und der Respekt für die Unterschiedlichkeit in der Betrachtung, die aus der Vielfalt individueller Wahrnehmung entsteht, sehr wichtig.