Probleme beim Einloggen

Hunde Connection

Die Hunde Connection dient zum Erfahrungsaustausch & spricht alle Hunde - Interessenten an: - Liebhaber - Halter - Züchter / Business.

pedi Matthies Zeckensaison 2018 - welche (chemiefreien) Tricks habt Ihr auf Lager?
Zeckensaison 2018!! 😵😲
In den meisten Jahren hat es gereicht, das GuteVibes Anti-Zeckenkettchen zu tragen, ab und zu etwas Knobipulver ins Futter zu geben und vor dem Spaziergang Kokosöl ins Fell zu verteilen. Nicht aber dieses Jahr!
Mit jeder Zecke die sich festgebissen hat, haben wir eine weitere Maßnahme zur Anti-Zeckenstrategie hinzugefügt: z.B. das Zistrosenkraut aus der Apotheke oder die Bierhefe. Bei diesen Mitteln müsst Ihr schauen, was der Hund gut verträgt und mag.
Das Zauberöl von Zwergnase ist ein ganz neues Produkt, wird ins Futter gegeben und wirkt aussergewöhnlich gut: eine Kokosölbasis mit diversen Kräutern die immunstärkend sind - und auch bei Erregern hilft die möglicherweise übertragen werden - sollte sich doch mal eine Zecke festgebissen haben.
Den Hund nach dem Spaziergang absuchen ist z.B. bei Locke kaum möglich, da die Zecken die gleiche Farbe haben wie das Fell. Aber ein regelmäßiger"Zeckenscan" an den beliebtesten Stellen wie Ohren, Hals, Vorderbeinansatz und Leisten hilft die Biester relativ schnell zu finden.
Der O´Tom Zeckenhaken funktioniert ohne die Zecke beim Entfernen zu quetschen und vermeidet daher ein Entleeren dieser in den Wirt. Herkömmliche Zangen und Pinzetten stressen die Zecke beim Entfernen - das ist der Zeitpunkt an dem die Zecke die Krankheitserreger in den Hund "spuckt". Die Bissstelle mit einem guten Desinfektionsmittel besprühen und etwas einmassieren.
Wir wohnen wirklich in der Pampa, haben einen großen Garten und sind viel draussen. Das lange Gras hängt selbst über die gemähten Wege und wir haben keine Chance zeckenfreies Gebiet zum Spaziergang zu finden. Daher haben wir noch einen recht aufwendigen Baustein zur chemiefreien Strategie hinzugefügt: extra für jeden Hund separat, vom Tierheilpraktiker hergestellte Anti-Zeckenglobuli. Um diese herzustellen müssen pro Hund 2 - 3 Zecken die sich festgebissen hatten, gesammelt werden. Die Informationen dieser Zecken wird dann mittels Bioresonanz auf Globuli überspielt. Die Globuli sollten dann mindestens 3x/Tag gegeben werden.
Gabriele Schümann
+28 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Rolf Stocker
Leishmaniose: dass ihr Hund als erstes, und ausschliesslich Antiobiotika verabreicht bkommen hat, kommt mir sehr seltsam vor. Eigentlich wird dieses Medikament (und auch nur ganz wenige Arten davon) erst dann eingesetzt, wenn der Hund Unverträglichkleiten mit herkömmlichen Leishmaniose-Präparaten zeigt. Zusätzlich ist es wichtig, zu wissen, woher der Hund die Leishmaniose hat, da weiss Gott nicht alle Stämme gleich zu behandeln sind. Ihrer Beschreibung des Krankheitsbildes folgend, schliesse ich, dass Ihr Hund eine viszerale Leishmaniose hat. Da könnte man schon auf Antibiotika setzen, da beim Hund vielerorts organische Entzündungen auftreten. Allerding beeinflusst das die Leishmanien nicht, es wird aber das Symptom bekämpft.
Meinem Leishmaniose Hund (aus Portugal) verabreichte ich ca. 18 Monate Allopurinol, und zwar NUR Alloprurinol. Als seine Werte dann faktisch gleich null waren habe ich aufgehört. Er wird nun gar nicht gegen Leishmaniose medikamentiert, weder schulmedizinisch noch homöopathisch. Es ist wichtig, dass man ihn beobachtet und regelmässig Blutbilder erstellt. Ich kann die Aussage des Leishmaniose-Spezialisten, welchen Sie aufgesucht haben kaum glauben. Es scheint mir gut, dass Sie den Menschen nicht mehr an ihren Hund gelassen haben. Und das Wichtigste: Ihrem Hund geht es gut.
Dietmar Ruf CBD für die Tiergesundheit
Dietmar Ruf Hanf bei Tieren
Gabriele Schümann Ein Gruß
Hallo an alle, ich wollte schon immer mal ein Foto von Titus posten, ein Picard und Halbbruder von Ludwig, dem Hund vom Eberhofer ;-). Ich bin übrigens auch Hundetrainerin mit Erlaubnis nach Paragraph 11 Tierschutzgesetz, also falls im Raum Moosburg/Freising/Landshut Bedarf besteht... Viele Grüße, Gabi
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Gabriele Schümann
Ach, das ist tatsächlich lustig. Der Name Titus kommt offenbar nicht oft vor, so jedenfalls die Reaktionen in der Regel. Schönes Foto von Ihren Beiden :-)
Nur für XING Mitglieder sichtbar Sicherheitswesten für die Jagd
Dieser Inhalt ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.
Rolf Stocker
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Nur für XING Mitglieder sichtbar
Es sollen ja auch schon Paarungen zwischen Hündinnen und Wölfen vorgekommen sein - ohne menschliches Zutun. Ich glaube auch nicht, dass der Hund für den Wolf ein Beutetier ist. Aber wenn der Jäger seinen Jagdhund auf den Wolf hetzt, wird der sich wehren.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Hunde Connection"

  • Gegründet: 17.08.2011
  • Mitglieder: 2.051
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 1.662
  • Kommentare: 5.738
  • Marktplatz-Beiträge: 2