Probleme beim Einloggen

Ideen- und Innovationsmanagement

„Innovation ist 1% Inspiration und 99%Transpiration.“ - Uns interessieren die vollen 100%.

Markus Reimer Rauschende Kreativität im Cafe zuhause - eine Lösung
Warum #Konzentration mit #Kreativität gar nicht viel, Kreativität aber wiederum viel mit einem Kaffeehausbesuch zu tun hat und wie eine App dabei helfen kann, das ist Thema in meinem Blog-Post. Dass dabei auch AC/DC, die Niagarafälle und Axl Rose eine Rolle spielen, soll nur am Rande erwähnt werden.
#Innovation
Valentin Nowotny Agile Evolution
Schon +450 Downloads für Leseprobe „AGILE EVOLUTION“
🦎 Kostenfreie Leseprobe zum neuen Buch „AGILE EVOLUTION: Eine Anleitung zur agilen Transformation“ von Marko Lasnia & Valentin Nowotny jetzt schon mit +450 Downloads 😊 #AgileEvolution #DieScruMaStory
https://www.slideshare.net/BusinessVillage/agile-evolution-93411211
Ulrike Hartmann Mit Achtsamkeit zu mehr Innovationen: Teile 3 und 4
Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit ist die Fähigkeit, Innovationen hervorzubringen, ein zentrales Thema für jedes Unternehmen: Wer langfristig wettbewerbsfähig und erfolgreich sein will, ist kontinuierlich auf Innovationen bei seinen Produkten und Dienstleistungen angewiesen.
Aber wie kann die Innovationsfähigkeit in Organisationen gezielt gestärkt werden? Wie gelingt es, kreative Offenheit und innovationsförderndes Denken zu entwickeln und zu etablieren, um so eine Unternehmenskultur zu schaffen, die Kreativität und Innovationen gezielt fördert?
Achtsamkeit ist ein guter Weg dazu, weil sie uns lehrt, die Aufmerksamkeit auf das Neue zu richten, in Problemen die Lösungen zu sehen und zu verstehen, dass Fehler oder Krisen Impulse des Neuen sind, die immer mit Chancen verbunden sind. Mit der systematischen Anwendung von Achtsamkeitstechniken kann es gelingen, aus eingefahrenen Denkmustern und Routinen auszubrechen und für neue Blickwinkel und alternative Zugänge zu Innovation und Kreativität zu sorgen.
Nachfolgend erhalten Sie die Teile 3 und 4* aus meinen Anregungen für mehr Achtsamkeit mit den entsprechenden Techniken:
3) Nicht-Werten: Keine Wertung und keine Urteile bei der Ideengewinnung
Wenn es um Vorschläge und Ideen geht, können die meisten von uns es nur schwer lassen, ständig zu bewerten und zu beurteilen. Aber gerade bei der Ideengewinnung für die Lösung von Problemen ist es enorm wichtig, zunächst einmal kein Urteil abzugeben. Viel besser ist es, Ideen zunächst einfach für sich stehen zu lassen, um möglichst uneingeschränkt möglichst weit denken zu können. Eine Idee später aufzugeben geht schließlich immer noch, aber sie erst gar nicht zuzulassen, verhindert Innovation.
Das Problem dabei ist, dass ein negatives Urteil im weiteren Schritt die Denkrichtung vorgibt: Wir müssen dann nämlich entweder uns selbst oder die anderen vom Gegenteil überzeugen. Dabei wird unnötig Zeit und Energie verschwendet, die man für eine unvoreingenommene, objektive Annäherung an das Thema hätte besser verwenden können. Oder aber wir schalten aufgrund der negativen Beurteilung komplett ab und halten alles, was mit der Idee zu tun hat, für Unsinn.
In beiden Fällen geht vielleicht eine schöne Chance zur Steigerung der Innovationsfähigkeit verloren.
4) Fehlertoleranz: Fehlschläge akzeptieren und Stolpersteine begrüßen
Wer neue Wege gehen will, muss damit rechnen, hin und wieder zu stolpern und Rückschläge zu erleiden. Das lässt sich praktisch gar nicht vermeiden. Deshalb ist es auf dem Weg zur Innovation wichtig, Fehler einzukalkulieren und zu akzeptieren. Die Angst vor Misserfolg lähmt nämlich den Erfolg.
Noch viel besser ist es, wenn Sie die Stolpersteine auf Ihrem Weg begrüßen. Dabei hilft es, seine Einstellung strikt zu ändern: Sehen Sie Fehler und Rückschläge nicht als negativ an, sondern als wichtige Erfahrungen und Learnings auf dem Weg in die richtige Richtung. Oder anders gesagt: Betrachten Sie Fehlschläge als Input, der dabei hilft, die richtige Lösung zu finden.
Dazu passt das schöne Zitat von Thomas Alva Edison der sagte: »Ich bin nicht gescheitert - ich habe nur 10.000 Wege entdeckt, die nicht funktioniert haben.« Der Erfolg gibt ihm Recht!
* Die Teile 1 und 2 - Nicht-Wissen und Nicht-Streben" - aus meinen Gedanken erhalten Sie hier: https://ulrike-hartmann.info/wp-content/uploads/erfolgs-impuls-02_ulrike-hartmann.pdf