Immobilien-Loge | XING Ambassador CommunityImmobilien-Loge | XING Ambassador Community

30675 members | 18160 posts | Public Group
Jürgen Engelberth

Loge der Immobilienwirtschaft - die offizielle XING-Gruppe für die Immobilienwirtschaft

Die Eigentümer-Journey

€0.00

Mon, 6/29/2020 - Thu, 1/1/1970

€0.00

Mon, 6/29/2020 - Thu, 1/1/1970

In der Immobilienwirtschaft ist es oft so: Ein Interessent könnte auch Ihr nächster Auftraggeber für den Verkauf seiner Immobilie sein und umgekehrt.... Read more

€0.00

Mon, 6/29/2020 - Thu, 1/1/1970

Location

Online

We are Trade Finance company that Specialized in Financial Instruments such as, Bank Guarantee and Standby Letter of Credit (BG/SBLC) for lease and sale, and loan facilities.

Finding a genuine and efficient providers of financial instrument is very challenging, but we have certified Financial Instrument provider. Our Instruments are easily monetized on your behalf for project funding, and the rates depend on the face value of the instrument needed,

* For Purchase 32%+2%

* For Lease 4% + 2%

This offer is open to both individuals and corporate bodies at reasonable prices, Issuance by top AA rated Bank in Europe, Asia, Middle East. we can also monetize the same BG/SBLC for up to 100% cash proceeds if you do not have a monetized.

Whats App : +3197010211249

E-Mail: stephinger.christoph@securefinanceltd.com

Mandate Name: Mr. Stephinger Christoph.

SECURE FINANCE LIMITED.

NEUBAUPROJEKT IN TUTTLINGEN. Die Zeiten der Bauruine auf dem Marquardt-Areal sind gezählt: In zentraler Lage soll dort die Residenz am Stadtgarten entstehen. Das #Projekt richtet sich sowohl an Singles, Paare und #Familien als auch an Senioren. Dort, wo jetzt noch die seit Jahrzehnten leestehenden Fabrikgebäude stehen, soll ein fünfstöckiger Komplex mit rund 35 Seniorenwohnungen, Pflegewohnungen und einer Tagespflege sowie ein zweiter siebenstöckiger Bau als normales Wohngebäude entstehen. Angedacht sind hier rund 30 Wohnungen zwischen zwei und vier Zimmer. Zwischen beiden Wohngebäuden soll es einen Verbindungsbau mit Innenhof geben – Ort für eine Bäckerei, ein Tagescafé oder Begegnungsräume. Unter der Anlage ist eine Tiefgarage mit 54 Stellplätzen

geplant.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

http://www.auer-brachat.de #immobilien #auerbrachat #neubau #newproject #tuttlingen #building #realestate #sales #architecture #immobilier #bodensee #capital #verkauf #information #work #doganimmobilien #marketing #room #modernart #immo #photography #sunday #entry #floor #realestateinvesting #investment #konstanz #building #investimento #germany

Ist ConTech das neue PropTech?

Hatte Jens-Peter Schulz, Geschäftsführer, Dresdner Real Estate Investment Holding & Vorsitzender, RETechDACH am 1.Oktober 2018 bei „expo real“ gefragt.

Ob Neubau oder Sanierung – nur smart weiterhin handlungsfähig

„Auf dem diesjährigen Real Estate Innovation Forum wird aber mit ConstructionTechnologie (ConTech) ein anderes Thema eine noch größere Rolle spielen. Ausgehend von einer wirtschaftlich notwendigen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus einer Immobilie rückt ConTech automatisch in das Zentrum des Interesses. Die Baubranche boomt im gesamten Land, die Baukosten explodieren und Handwerker sind ausgebucht. Wie wollen wir diesem Problem begegnen? Der Durchschnitt der momentan auf unseren Baustellen tätigen Handwerker ist über 50 Jahre alt und die meisten kaufen wir uns aus anderen Ländern zu. Wir sind also auf neue smarte Technologien im Neubau und der Sanierung angewiesen, um auch in Zukunft handlungsfähig zu sein. Oder irre ich mich und alle Jugendlichen wollen auf einmal Elektriker, Dachdecker oder Klempner werden?“

Google, Amazon und Tesla machen es bereits vor

„Aus meiner Sicht steht die Veränderung bereits vor der Tür. Die Frage ist nur, ob wir als Immobilienbranche das Thema ConTech in die Hand nehmen oder ob wir, wie beim Bankensektor geschehen, das Spielfeld anderen überlassen. Google, wework, Facebook, LinkedIn, Amazon und nicht zuletzt Tesla machen es in den USA bereits vor. Tesla zeigt beispielsweise wie Dächer und Häuser aussehen können, wenn man diese unter Berücksichtigung einer smarten Materialwahl, autarker Energiekonzepte und innovativer Technologien neu denkt. Andere Zukunftsthemen sind das modulare Bauen mit Vorfertigung, der 3D Druck von Beton, neue Verbundwerkstoffe wie Carbonbeton oder intelligente Verbindungstechniken. Mir scheint der Zeitpunkt gekommen, das Thema ConTech zum „next big thing“ zu erklären.“

In hohem Maßstab Zeit und Kosten senken

„Ich bin der festen Überzeugung, dass wir auf neue Technologien und smarte Materialien in Zukunft nicht verzichten können. Sie ermöglichen nicht nur eine Entlastung der Handwerker und Bauarbeiter, sondern begünstigen auch den Einsatz weniger qualifizierter Arbeitskräfte. Im zukünftigen modularen Bauen können wir wesentliche Elemente vorfertigen, neue sichere Verbindungstechniken einsetzen und auf einfach geschulte Systemhandwerker zurückgreifen. Damit werden wir in großem Maßstab Zeit sparen und Kosten senken. Aus meiner Sicht sollte angesichts der explodierenden Baukosten der letzten Jahre spätestens dieser Aspekt auch den letzten hinter dem Ofen hervorlocken. Aber wie genau gehen wir das Thema jetzt an?“ https://blog.exporeal.net/de/ist-contech-das-neue-proptech/#

Das ist sehr präzise auf den Punkt gebracht. Deutlicher kann es gar nicht gesagt werden.

Aber was hat sich seitdem bei den ConTechs in Deutschland wirklich getan?

Die Immobilienbranche beschwert sich ständig, dass die Baupreise oder die Grundstückpreise zu hoch sind ohne einen eigenständigen Beitrag zur Verbesserung der Situation vorzustellen bzw. in eigener Regie zu entwickeln oder entwickeln zu lassen. Dazu müsste das schwerfällige Gebilde von Bau- und Immobilienwirtschaft, mit seinen vielfältig verflochtenen Beziehungen, Abhängigkeiten, Verflechtungen und Interessen seine Prozesse anders formulieren und praktizieren. Denn wer den „Pelz gewaschen haben möchte, ohne dabei nass zu werden“, kann lange warten.

Die Begriffe Ressourceneinsparung, Nachhaltigkeit, Green Building, abfallfreies und wasserfreies Bauen oder ESG-Kriterien werden in der Immobilienbranche von großen und kleinen Beratern aber auch von „Schönrednern“ fast inflationär als erstrebenswertes Ziel verwendet. Bisher beschränkt es sich aber auf zaghafte Holz-Beton-Mischbauweise oder Fassadenkosmetik mit Abstellflächen für Grünpflanzen.

Kostensenkung und Bauzeitverkürzung im spürbaren Ausmaß, sind bisher ausgeblieben.

Eine Kosten- und Bauzeitreduzierung entsteht vor allem durch Minimierung von Ressourcen und Prozesse.

Um das zu erreichen, muss es aber ein Lean-Construction-Paket aus Konstruktion als das Was, Technologie als das Wie und Logistik als das Womit sein.

Vor allem die weltweit zunehmende Knappheit von Beton-Kies, die gewaltige CO²-Emission bei der Zementherstellung und der Gewinnung und dem Transport von mineralischen Baumaterialien, sowie die ausgelasteten Kapazitäten der Deponien erfordert andersartige Konstruktionen, die hinsichtlich der Materialeigenschaften und der Materialkombinationen eine generelle Ressourcenreduzierung ermöglichen.

Weniger Material, weniger Bauteile, weniger Prozesse, weniger Kosten, weniger Bauzeit, weniger Aufwand für den Rohbau, mehr Aufwand für Ausbau und Komfort.

Das ist die Bauweise der Zukunft und damit ein wahrhaftiger Beitrag zum Wohnungsbedarf für jedes Einkommen aber auch zu Klimaschutz und wahrhaftiger Nachhaltigkeit.

Dabei geht es nicht darum, alles Alte über Bord zu werfen. Aber wer das Bewährte mit dem Vorausschauenden verbindet, muss nicht immer nur reagieren. Der kann den Wandel auch selbst mit gestalten.

Aus dem Silicon Valley kommen 3 "neue" Bau-Geschäftsmodelle. - Spinoff-Fabriken Ein Beispiel aus Silicon Valley ist Digital Building Component - Das zweite Geschäftsmodell ist die vertikale Integration Diese Firmen im Silicon Valley und in der San Francisco Bay Area sind RAD Urban und Katerra - Das dritte Geschäftsmodell ist die Integration der digitalen Systeme, Diese Firmen entwerfen und integrieren neue System- oder Produktarchitektur . Ein Beispiel aus Silicon Valley ist die Firma Project Frog. Was läuft in D./..... schief? A: Eingriffe in bestehende Geschäftsmodelle werden in D, nicht unterstützt! (Weil, Laut neuestem Ausschreibungspreisbericht steht die Lieferkette unter 'Druck, Arbeit um jeden Preis zu sichern ) B: In den USA verdient ein guter Baggerführer $100.000.- im Jahr. In China verdienen Bauingenieure mehr als in D. In Schweden/Singapur haben die G. BU`s ihre Produktivität mit billig "Immigranten/"Löhnen nicht (weiter) steigern können. * X: Es kommt darauf an, wie IHR mit Risiken umgeht. Der Bauprozess ist damit gespickt. -und IHR- habt sehr raffinierte Methoden entwickelt, um es zu verpacken und weiterzugeben: Vom Kunden zum Design-Team, vom Design-Team zum Hauptauftragnehmer, vom Hauptauftragnehmer bis zum Handwerk. Jeder für sich und das Risiko konzentriert sich auf den Punkt, wo die Spieler versuchen, es weiterzugeben - an den Schnittstellen zwischen den Paketen, wo es weder gelöst - noch im Besitz ist! *Aber In D. könnten "ALLE" Bau-Projekt-Beteiligten - schon seit fast 20 Jahren - ca. 20,-€/Projekt-ARBEIT-Stunde mehr verdienen + incl. https://www.designingbuildings.co.uk/wiki/Construction_2025 erreicht haben => Auf die EU ESG-Regulierung vorbereitet sein.

* sind die Raten zu hoch?

* kommt es zu Rücklastschriften?

* sind Sie im Rückstand?

* wurde das Darlehen gekündigt?

* wurde die Zwangsversteigerung schon angedroht?

Dann sprechen Sie mit uns.

Wir helfen Ihnen, eine tragbare Lösung zu finden.

Bedingung: eigene Immobilie und abhängige Beschäftigung

Reinhold Reinhart

Bankkaufmann|Bauprofibetreuer

intelligente Finanzierungslösungen

www.baufi-reinhart.de

€0.00

Tue, 10/6/2020 6:30 PM - 8:00 PM

€0.00

Tue, 10/6/2020 6:30 PM - 8:00 PM

Location

Online

€0.00

Wed, 11/11/2020 6:30 PM - 8:00 PM

€0.00

Wed, 11/11/2020 6:30 PM - 8:00 PM

Location

Online
Herzlich Willkommen in der Immobilien-Loge

Wir freuen uns, Sie/euch in unserer Ambassador Community willkommen zu heißen. Wir sind die offizielle XING Gruppe für die Immobilienwirtschaft.
Hier begegnen Sie neuen Leuten und interessanten Themen rund um das Thema Immobilien und Immobilien-Investments.

Unsere Ambassador Community bietet Ihnen:
  • professionellen Austausch zu allen Themen rund um Immobilien
  • offizielle XING Events
  • und die Möglichkeit, online und offline neue Kontakte zu knüpfen
Unsere Events

Wir veranstalten regelmäßig (offizielle) Events für unsere Community. Hier bringen wir die unterschiedlichsten Charaktere zum lockeren Netzwerken zusammen. Bei unseren abwechslungsreichen Eventformaten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

  • XING After Work: Den Feierabend verbringen wir abseits vom Arbeitsstress mit neuen Kontakten.
  • XING Expertendialog: Impulsvorträge liefern Diskussionsstoff für anschließende Gespräche.
  • XING Messe Lounge: Beim Get-Together führen wir entspannte Gespräche abseits des Rummels.
  • XING Stammtisch: Treffen Sie uns in kleinem Kreis und lernen Sie neue Gesichter kennen.
  • XING Backstage: Wir schauen hinter die Kulissen einer Firma, Organisation, Kulturstätte etc.
Unsere Community hat Geschichte
  • Die Loge der Immobilienwirtschaft wurde bereits im Jahr 2008 gegründet.
  • Hier vernetzten sich alle Teilnehmer der Branche.
  • Seit 2009 sind wir Teil des offiziellen XING-Ambassador-Programms.
  • In den letzten 10 Jahren haben sich ca. 30.000 Unternehmen und Unternehmer unserem Netzwerk angeschlossen.
Ihr XING Ambassador Immobilien - Jürgen Engelberth

Wir wissen, wie man Leute zusammenbringt und möchten Sie beim Netzwerken unterstützen.
Schreiben Sie uns oder sprechen Sie uns beim nächsten Event direkt an!

Jürgen Engelberth

  • Xing Ambassador Immobilien
  • Vorstand BVFI Bundesverband für die Immobilienwirtschaft
  • Owners Club Gründer
  • Geschäftsführer Intramakler GmbH
  • Veranstalter Deutsche Immobilienmesse
  • Herausgeber diverser Immobilienmagazine

https://www.xing.com/profile/Juergen_Engelberth