Die Immobilienunternehmer.

Die Immobilienunternehmer.Die Immobilienunternehmer.

2298 members | 2272 posts | Public Group

Immobilienverband Deutschland IVD Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen e.V. ivd.net

Heute im Portrait: Jan Mettenbrink, Geschäftsführer der Maison Immobilien GmbH.

In Jan Mettenbrinks Leben dreht sich so einiges um Immobilien. Das macht sich auch an seinen Aktivitäten fernab des Geschäftsführer-Daseins bemerkbar. Als langjähriges Mitglied des IVD engagiert er sich innerhalb des Verbands und ist als Vorsitzender des „Fachausschusses Makler“ beim IVD Nord e.V. tätig. Der Ausschuss zielt darauf ab, die IVD-Makler im Tagesgeschäft zu unterstützen.

„Es sollte niemals darum gehen, gegeneinander zu arbeiten, das Miteinander bringt die Erfolge. So bin ich vor mehr als 14 Jahren zum IVD gekommen. Denn zuvor hatten sich die bis dahin selbstständigen Traditionsverbände Ring Deutscher Makler und Verband Deutscher Makler zum IVD zusammengeschlossen. Das einheitliche Sprachrohr hat mich überzeugt – bis heute“, so der Immobilienexperte.

Neben Gemeinschaft setzt er auch auf Weiterbildung. 📚

Ganz nach dem Motto „Man lernt nie aus“ eignet er sich nicht nur neues Wissen an, er gibt es auch an die Studierenden der Europäischen Immobilien Akademie weiter. Denn dort ist er als Dozent tätig und teilt seine fachliche Expertise mit dem Nachwuchs .

Abseits der Immobilienwelt sieht man ihn auch mal auf dem Golfplatz oder auf einem Boot.

Schön, dass Sie auch bei uns mit an Bord sind, Herr Mettenbrink! 🛥

Auch im August informieren Sie wieder über branchenrelevante Themen der Woche:

👉🏽 Gravierende Änderungen bei der Bundesförderung effiziente Gebäude – worauf alle, die Einzelmaßnahmen für die energetische Sanierung von Wohngebäuden planen, jetzt sofort achten müssen.

👉🏽 12 Milliarden ist die Zahl der Woche – was hat es hiermit auf sich?

➡️ Carolin Hegenbarth, Bundesgeschäftsführerin bei Immobilienverband Deutschland IVD Bundesverband e.V., klärt im Minuten-Update auf. Schauen Sie gerne rein.

Wir wünschen einen schönen Wochenstart.

https://www.youtube.com/watch?v=7eYhOJpSSU4&t=3s

Wir stellen vor: IVD-Mitglied Charlotte Huhn im Porträt

In den kommenden Wochen widmen wir uns jenen Personen, die eine wichtige Stimme in der Immobilienwirtschaft sind: unseren IVD-Mitgliedern. In einer besonderen Postserie stellen wir einige unserer Mitglieder vor.

Den Anfang macht die Freiburger Immobilienmaklerin und Geschäftsführerin Charlotte Huhn. Seit zehn Jahren ist sie in der Immobilienbranche zu Hause, ihr eigenes Unternehmen hat sie bereits in jungen Jahren gegründet.

Zuhause 🏡 – ein Wort, das für sie eine ganz besondere Bedeutung hat. „Das eigene Heim ist mehr als ‚nur‘ ein Dach über dem Kopf, es sollte ein Kraftort sein.“ Und genau diese Mission verfolgt die Inhaberin von Charlotte Huhn Immobilien tagtäglich: Sie möchte Menschen dabei unterstützen, ihren persönlichen Kraftort zu finden.

Mit Hingabe ist sie bei der Arbeit, besonders bei Übergaben an Familien mit Kindern geht ihr das Herz auf. „Das ist jedes Mal ein Gänsehautmoment für mich“, erzählt IVD-Mitglied Charlotte Huhn.

Neben ihrer Makler-Tätigkeit engagiert sich Frau Huhn zudem für Frauen-Empowerment. Als Unterstützerin der Eventreihe „WE TRUST IN US – Women Afterwork Event“ möchte sie Frauen ermutigen, ebenso den Schritt in die junge Selbstständigkeit zu wagen. Ganz nach dem Motto: „Lust auf Mut.“ 💪🏼

Mitglied im Immobilienverband Deutschland IVD ist sie seit einem Jahr. „Vor allem schätze ich den Austausch untereinander mit anderen Maklern aus der Branche. Wohnen ist ein wichtiges Gut und nur gemeinsam erreichen wir mehr. Die Unterstützung bei rechtlichen Angelegenheiten ist ein netter Nebeneffekt“, sagt Charlotte Huhn.

Das Landgericht Düsseldorf hat die Berufung einer gläubigen Düsseldorfer Rentnerin zurückgewiesen, die in ihrem Garten ein etwa sieben Meter hohes Holzkreuz aufgestellt hat. Die Beklagte wurde zur Beseitigung des Kreuzes verpflichtet.

Angeklagt wurde die Düsseldorferin von ihrer Nachbarin. Diese lebte mit der Beschuldigten in einer Wohnungseigentümergemeinschaft, fühlte sich durch das Kreuz im benachbarten Garten gestört und erhob daher Anklage vor dem Amtsgericht Düsseldorf. Mit Erfolg.

Laut Urteil stellt das Kreuz eine rechtswidrige Eigentumsbeeinträchtigung dar.

Begründung des Gerichts:

➡️ Das Kreuz sei für die Klägerin deutlich sichtbar.

➡️ Optische Beeinträchtigung der Wohnanlage aufgrund der enormen Höhe.

➡️ Das Erscheinungsbild des Gartens gehe verloren.

➡️ Es läge keine Einwilligung seitens der Klägerin vor.

Die Energiekosten sind immens gestiegen. Im heutigen IVD-Minuten-Update dreht sich daher alles um die Fragen:

➡️ Welche Maßnahmen sollten Vermieter und Mieter treffen?

➡️ Wie kann der Energieverbrauch reduziert werden?

Die Zahl der Woche: 100 – was es hiermit auf sich hat, erfahren Sie im Video. 👇🏽

Schauen Sie auch gerne auf unserer Homepage ivd.net vorbei, hier finden Sie Musterschreiben, rechtliche Hinweise, praktische Maßnahmen und technische Daten rund um unser Thema heute.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in die neue Woche.

https://www.youtube.com/watch?v=wST9L0FK-EM