Problems logging in
Mathias Leyer FAQ: Vor-Nachsorge-Konzept Prophylaxe und UPT
Wenn es um die Mund- und Zahngesundheit geht, ist die zahnärztliche Prophylaxe und die unterstützende Parodontal-Therapie (UPT) ein fester Bestandteil der modernen Zahnheilkunde. Allerdings wirft die Implementierung eines Vor-Nachsorge-Konzeptes immer wieder Fragen auf.
In diesem Blogbeitrag geht es um konzeptionelle Ansätze und Verfahrensweisen, wie Zahnarztpraxen ihr Vor-Nachsorge-Konzept Prophylaxe und UPT erfolgreich in die Praxis implementieren und Antworten auf immer wiederkehrende Fragen erhalten.
Ganz gleich, ob Sie mit der Prophylaxe gerade erst richtig durchstarten wollen oder gezielt nach Optimierungsansätzen suchen. Die ersten zwei Fragen, die sich primär stellen, lauten:
Welchen Stellenwert hat Prophylaxe bzw. die Zahngesundheit der Patienten in meiner Zahnarztpraxis?
Und: Welche Ziele möchte ich mit der Prophylaxe bzw. mit der unterstützenden Parodontal-Therapie verfolgen bzw. erreichen? Das können aus Ihrer Perspektive als Zahnärztin bzw. als Zahnarzt medizinisch sinnvolle Ziele sein und sollten in der Position als Unternehmerin bzw. Unternehmer auch wirtschaftliche Überlegungen berücksichtigen.
Andreas Fink Kostenloses Webinar mit Dr. David Norre
Biologischer Ansatz für die Zahnimplantologie: Eine evidenzbasierte Entscheidung
Kostenfreies Live-Webinar mit Dr. David Norre am 17. Oktober, um 13:00 Uhr MEZ.
Dieses Webinar gibt Einblicke in die wichtigen evidenzbasierten Entscheidungen während der Entwicklung und die klinischen Auswirkungen dieses einzigartigen Implantats, basierend auf klinischen Indikationen und Fällen, geben.
Die Entwicklung des V3-Implantats von MIS konzentrierte sich auf das Design der konischen Verbindung sowie die Titanqualität aller Komponenten und fördert mehr Knochen dort, wo es am wichtigsten ist.
Das V3 verfügt über ein einzigartiges dreieckiges Halsdesign, das zu minimaler Kortikalknochenkompression führt, jedoch eine ausgezeichnete Primärstabilität gewährleistet.
Diese dreieckige Form führt auch zu engen Kammern um das Implantat herum, was Blutbildung und Blutgerinnselbildung ermöglicht, wodurch die krestale Knochenvitalität erhalten bleibt und neues Knochenwachstum ermöglicht wird.

Moderators

Moderator details

About the group: Implantate

  • Founded: 06/08/2008
  • Members: 676
  • Visibility: open
  • Posts: 221
  • Comments: 42