Problems logging in

Information & Document Management

XING IDM beschäftigt sich mit Dokumentenmanagement, Archivierung, DMS, BPM, Collaboration, Rechtsfragen der IT, Content Services, Signaturen, Social Business, ECM, IIM, EIM & Information Management.

Ulrich Kampffmeyer DCX Digital Content Expo | Berlin | 8.+9.10.2019 | Unsere Gruppe ist dort vertreten
Die DCX Digital Content Expo, veranstaltet zusammen mit dem internationalen Verband der Publisher, IFRA, in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Schwerpunkt zum Thema "Content Services". Auf der "Content Services Stage" wird es um aktuelle Themen jenseits des bisherigen ECM gehen - Automatisierung, Analytics, Artificial Intelligence und andere Themen, die die Branche verändern, werden diskutiert. Die Veranstaltung ist international ausgerichtet und erwartet wie im letzten Jahr ca. 5000 Besucher.
Mitglieder unsere XING-Gruppe erhalten einen stark ermäßigten EIntrittspreis von 39,00 € für beide Tage der Konferenz und Ausstellung: https://www.xing.com/events/dcx-digital-content-expo-berlin-8-9-10-2019-2150496

>Die Event-Ankündigung
DCX Digital Content Expo | Berlin | 8.+9.10.2019
Next Business for Publishers and Content Strategists
The DCX Digital Content Expo is the global event for media operators, publishers and content strategists that will take place from 8th to 9th October at Messe Berlin in terms of Berlin Publishing Days on 7th-10th October 2019.
The event focusses on Content Creation, Content Distribution and Content Monetization as the publishers’ trendsetting topics. These topics are crucial for targeted corporate communication as well. People in charge of Content Services and Content Marketing manage lots of corporate and product information to serve their customers as precise and efficient as possible. A special session will focus on Enterprise Content Management, Content Management and Content Services.
To advance these topics, the DCX Digital Content Expo features digital trends for content production, distribution, management and monetization – at its own conference and with a major line-up of exhibitors and start-ups. The Expo, held concurrently with IFRA World Publishing Expo, offers a combination of an international marketplace and a high-quality conference program.
The XING Ambassador group "Content Management" and the XING Group "Information & Document Management" are supporting this years DCX with a "Content Services & Content Marketing Stage". The slides, videos, Slideslive documentation of the 2018 sessions: http://bit.ly/dcxExpo2018 (free, no registration, open access)
The conference brochure 2019: http://bit.ly/DCXIFRA2019
Reduced entry fee (only 39 € instead of € 89): https://www.dcx-expo.com/tickets/special_price

>Events at DCX supported by the XING groups "Information & Document Management" and "Content Management"
CONTENT SERVICES AND CONTENT MARKETING STAGE: Key note speeches, Panel discussions and trends in content services and content marketing
Tuesday, 08.10.2019, 10:00 - 10:30, Keynote
Content Services - Reaching out for New Frontiers: The Multi-Facetted Content Management Scene
http://bit.ly/UKffDCXkeynote
Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT
Tuesday, 08.10.2019, 14:30 - 15:30, Panel Discussion
New Challenges for Holistic Information Management: Content Services and the Challenges of Automation
http://bit.ly/UKffDCXpanel
Host: Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT
Guests: Tim Hood, Hyland; Drs. Hanns Köhler-Krüner, Gartner; Prof. Dr. Manfred Leisenberg, University Bielefeld; Stefan Pfeiffer, IBM acoustic
Wednesday, 0910.2019, 13:50 - 14:20, Presentation
Success Factors for Consistent Customer Communication - DAM, PIM, WCM & CRM
http://bit.ly/DCXnico
Nico Rehmann, Asioso
Wednesday, 0910.2019, 14:30 - 15:15, Panel Discussion
Host: Nico Rehmann, Asioso
Guests: to be announcedHeadless Content Management – why and how
http://bit.ly/DCXnico

>Reduced entry fee for both conference & exhibition days - only 39 € instead of 89 € normal fee: https://www.dcx-expo.com/tickets/special_price
Ulrich Kampffmeyer
Ein kleines Update:
* Im Panel von Nico Rehmann zu "Headless Content Management – why and how" gibt es noch die Möglichkeit als Gast mitzudiskutieren
* Stark ermäßigter Eintrittspreis - der Nachlass wird erst am Ende des Buchungsprozesses abgezogen https://www.dcx-expo.com/tickets/special_price
* Zwei kleine Videos zur Keynote Dr. Ulrich Kampffmeyer und zum Vortrag Nico Rehmann:
** https://www.youtube.com/watch?v=3uA-AK1kwMw
** https://www.youtube.com/watch?v=xwRu8X_OJPY
Ulrich Kampffmeyer GoBD "2.0" - neue Fassung erschienen
Am 11.07.2019 wurde die neue Fassung der "Grund­sät­ze zur ord­nungs­mä­ßi­gen Füh­rung und Auf­be­wah­rung von Bü­chern, Auf­zeich­nun­gen und Un­ter­la­gen in elek­tro­ni­scher Form so­wie zum Da­ten­zu­griff (GoBD)" veröffentlicht: http://bit.ly/gobd_2. Sie ersetzen die Fassung vom November 2014 (Quelle im PROJECT CONSULT Blog http://bit.ly/GOBD_2).
Auf die Änderungen sind wir schon in unserem Update Information Management 2019 im Januar des Jahres eingegangen: http://bit.ly/UpdateIM19-HH-GoBD2-0. Kapitelüberschriften, Kapiteleinteilung und Randziffern wurden beibehalten.
Rz. 15
Bei Kleinstunternehmen soll die Unternehmensgröße bei den Anforderungen an die Umsetzung gesetzlicher Aufzeichnungspflichten berücksichtigt werden.
Rz. 20
Cloud-Systeme werden als Nebensysteme betrachtet und gelten grundsätzlich als zulässig.
Rz. 26
Aus Rz. 39 Aufnahme der Einzelaufzeichnungspflicht als Kriterium für die Wahrheit und Klarheit fortlaufender Aufzeichnungen.
Rz. 39
Präzisierung der Ausführungen zur Zumutbarkeit einer Aufzeichnung von einzelnen Geschäftsvorfällen.
Rz. 50
Nur periodenweise Buchung von Geschäftsvorfällen ist nicht zu beanstanden.
Rz. 55
Gemeinsame Erfassung von baren und unbaren Transaktionen ist möglich.
Rz. 64
Korrektur- und Stornobuchungen müssen auf die ursprüngliche Buchung rückbeziehbar sein.
Rz. 68
Der Begriff „Scannen“ wurde durch die Formulierung „bildliche Erfassung“ ersetzt und erlaubt so auch die Erfassung über mobile Geräte und andere zukünftige Devices zur Datenerfassung wie z.B. Brillen.
Rz. 76
Es gilt nun, dass dasjenige weiterverarbeitete elektronische Format aufzubewahren ist, das über die höchste maschinelle Auswertbarkeit verfügt und den vollständigen Dateninhalt des Originalbelegs speichert (daher auch die Erweiterungen für die Speicherung von OCR). Unter bestimmten Voraussetzungen - ohne dass dies implizit und konkret geklärt wird - muss auch die bildhafte Kopie von Ausgangsrechnungen nicht mehr aufbewahrt werden (siehe auch Rz. 136).
Rz. 130
Die Digitalisierung von Belegen mittels mobiler Endgeräte wie Smartphones wird anerkannt. Dies ist auch im Ausland zulässig. Auch die Speicherung der Daten im europäischen Ausland (EU) ist zulässig (Free Flow of Data http://bit.ly/EU-DSM-FFoD).
Rz. 135
Bei der Konvertierung von aufbewahrungspflichtigen Unterlagen in unternehmenseigene Formate (sog. Inhouse-Formate) ist unter bestimmten Voraussetzungen nicht länger die Aufbewahrung beider Versionen erforderlich. Es langt - unter nicht näher definierten Umständen - bei einem ordnungsmäßigen, nachvollziehbaren Betrieb die Speicherung des erzeugten Inhouse-Formates (siehe auch Rz. 76).
Rz. 136
Das Verbringen der Papieroriginale zum Scannen im europäischen Ausland ist zulässig. Auch hier ist "ersetzendes Scannen" möglich, ohne dass die "verschärfte Version" mit elektronischer Signatur gefordert würde. Die GoBD bleiben dabei - elektronische Signaturen sind nach Rz. 138 nicht erforderlich.
Rz. 154
Künftig soll es genügen, wenn die Änderungen einer Verfahrensdokumentation versioniert sind und eine nachvollziehbare Änderungshistorie vorgehalten wird (so haben wir dies schon immer in unseren Seminaren gehalten http://bit.ly/S11VD2017). In der alten Fassung wird im Fall einer Änderung dagegen die Versionierung der gesamten Verfahrensdokumentation inkl. Änderungshistorie verlangt.
Rz. 164
Als Erleichterung für die Aufbewahrung alter Daten bei Systemwechsel kann der Datenzugriff nach Ablauf des 6. Kalenderjahres auf die Datenträgerüberlassung Z3 beschränkt werden. Dies verringert die Anforderungen an Migrationen um einen vierjährigen Zeitraum und macht das Leben leichter.
Weiterer Änderungsbedarf ergibt sich durch die geplante Verkürzung der Aufbewahrungsfristen auf 8 Jahre (http://bit.ly/BEG-III). Wünschenswert ist es im Rahmen der Vereinfachung auch, den Aufwand für die Verfahrensdokumentation zu reduzieren (ähnlich wie der Buchführungsaufwand für Klein- und Kleinstunternehmen im BEG II http://bit.ly/BEG-ii).
Quelle im PROJECT CONSULT Blog http://bit.ly/GOBD_2
Volker Caumanns Ulrich Kampffmeyer
+5 more comments
Last comment:
Peter Rösch
Cha-Cha-Cha im Behördendschungel: Die Wertung "peinlich" könnte zutreffend sein.
Robert Hauser Link Product Data of Over 800 Partners in 130 Countries – with SAP PLM and SAP ECTR
DEUTZ AG is one of the world’s leading manufacturers of innovative drive systems and offers a wide array of engines with capacities up to 620 kW. How did DEUTZ AG manage to increase data visibility and quality through optimized PLM processes? http://bit.ly/2zjqrJf
Ulrich Kampffmeyer Inotec wird in Datawin-Gruppe integriert
Inotec wird in Datawin-Gruppe integriert | Generationenwechsel bei deutschen ECM-Anbietern | PROJECT CONSULT Blog http://bit.ly/Inotec-Datawin
Mit der Inotec Organisationssysteme geht ein weiterer ECM-Spezialist in einem anderen Unternehmen auf. Das Unternehmen wird Bestandteil der Datawin-Gruppe. Am 14. August 2019 wurde der Übergang bekannt gegeben. Mit der SCAMAX-Reihe besitzt Inotec leistungsstarke Produktionsscanner, die auch international verbreitet sind. Die Datawin-Gruppe hat bereits andere Mitglieder und ergänzt ihr eigenes Data-Capturing-, Scanner-, OCR- und Imaging-Portfolio. Datawin ist bereits breit international aufgestellt.
Peter Schnautz - InotecMit dem Übergang wird auch die Nachfolge der Geschäftsführer, Unternehmensgründer und langjährigen Gesellschafter Peter Schnautz, Jürgen Kaus und Prokurist Friedhelm Schmidt geregelt. Besonders Peter Schnautz als Aushängeschild der deutschen Scanner- und Capture-Branche wird man vermissen. Er war in Gremien und Verbänden stets aktiv dabei die ECM-Branche in Deutschland voranzubringen. Aber der Generationenwechsel schreitet halt voran.
Neuer CEO der Inotec GmbH wird Johannes Boerboom, der bereits seit 2015 gemeinsam mit Peter Schrittenlocher und Max H.-H. Schaber die Geschäfte der Datawin Gruppe führt.
Inotec begibt sich in gute Hände, da beide Unternehmen bereits in diesem Marktsegment unterwegs sind. Für Kunden und Mitarbeiter ändert sich bei Inotec nichts. Die Kontinuität soll gewahrt bleiben.
Quelle: PROJECT CONSULT Blog http://bit.ly/Inotec-Datawin

Moderators

Moderator details

About the group: Information & Document Management

  • Founded: 05/02/2004
  • Members: 13.000
  • Visibility: open
  • Posts: 4.483
  • Comments: 4.290
  • Marketplace posts 33