Probleme beim Einloggen

Information. Netzwerk. Chemie.

Chemie in Wirtschaft und Wissenschaft aus erster Hand – die Xing-Gruppe der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) – xing.to/chemie

Holger Bengs 10 Jahre VCW-Stammtische - Entspannt. Unterhaltsam. Interessant. ... wie immer ... Professor Wolfram Koch, GDCh-Geschäftsführer: „Ein kommunikatives Format mit Vorbild-Charakter“

>Den Jubiläumstag „10“ Jahre nur um drei Tage verpasst.
Am 21. Mai 2018 fand der 1. VCW-Stammtisch statt. VCW-Stammtisch Rhein-Main in Frankfurt. Wer hätte gedacht, dass es nach zehn Jahren bereits in 13 Städten diese regelmäßigen Treffen gibt, um Interessierte rund um Chemie und Wirtschaft zusammenzuführen.
Zirka 35 Gäste feierten am 24. Mai im Hof der GDCh am Grill bei guten Gesprächen in einen lauen Frühlingsabend hinein.

>Der Name ist Programm
Die Vereinigung für Chemie und Wirtschaft, eine Fachsektion der GDCh, hatte ihre Anfänge 1997 in einem Arbeitskreis, sagte Professor Klaus Griesar, der amtierende Vorsitzende der VCW von Merck aus Darmstadt. Die VCW hat inzwischen über 600 Mitglieder; chemisch-wirtschaftlich geprägte Zeitgenossen, die über ihre GDCh-Mitgliedschaft hinaus in der VCW Ihren finanziellen und vor allem inhaltlichen Beitrag leisten.
Professor Koch, Geschäftsführer der GDCh, lobte die VCW-Stammtische als ein kommunikatives Format, das Nachahmer finden sollte.

>VCW-Stammtische: Ein Vorbild
Maximilian Bräutigam aus dem Mitglieder-Marketing der GDCh gab bekannt, dass die Organisation der VCW-Stammtische von jetzt an mit weniger Aufwand durchgeführt werden kann; alle VCW-Stammtisch-Verantwortlichen werden in den nächsten Tagen informiert.
Das Wichtigste: Auch nicht GDCh-Mitglieder können sich in den Verteiler datenschutz-konform eintragen, um die Informationen wann welcher VCW-Stammtisch stattfindet zu erhalten. Vor der Mitgliedschaft steht das SCHNUPPERN: … schließlich wollen beide Seiten sicher sein, dass die Chemie stimmt bevor man ein neues Mitglied aufnimmt.

>Starke Bindung zu den Berufseinsteigern
Spontan ergriff Michael Linden von der Allessa Chemie und langjähriges GDCh- sowie VCW-Mitglied das Wort, um zu berichten, welche Funktion die VCW-Stammtische aus seiner Sicht insbesondere haben: Sie dienen den in den Beruf tretenden jungen Chemikerinnen und Chemiker direkt dazu den Kontakt zu halten und über die akademische Welt hinaus Netzwerk aufzubauen für ein interessantes und erfülltes Berufsleben.
Und ich? Gern habe ich für die VCW und alle, die die Idee von Anfang an mitgetragen haben, allen voran Klaus Griesar, und diejenigen, die durch ihre Neugier und regelmäßige Teilnahme zum Erfolg der VCW-Stammtische beitragen, die lobenden Worte und Glückwünsche entgegengenommen.
Allerdings: Ich nehme für mich nur in Anspruch eine kluge Idee mit Verve umgesetzt und mit zum Wachstum gebracht zu haben. Die Idee, eine Plattform für den regelmäßigen gemeinsamen Austausch für die VCW-Mitglieder und Interessierte Neue zu kreieren, daran waren auch andere in gemeinsamen Diskussionen beteiligt.
Allen sei gedankt für das Vertrauen und stete Unterstützung.

>Die VCW-Stammtisch-Gemeinde wächst weiter
Es geht weiter. Mit der administrativen Vereinfachung können weitere VCW-Stammtische folgen. Einige „Städte“ stehen schon in den Startlöchern.
Holger Bengs
Foto von links nach rechts: Michael Linden, Hilde Nimmesgern (Vorsitzende der GDCh-Kommission Chancengleichheit in der Chemie), Klaus Griesar, Wolfram Koch, Holger Bengs und Maximilian Bräutigam.
Michael Huhn
Ein weiterer Kommentar
Letzter Kommentar:
Holger Bengs

>Hast Du gut gemacht Holger! Bekomme beim Lesen des Artikels noch einen leichten Tränenimpuls weil ich nicht da sein konnte..... Na dann bis bald!
Lieber Michael, Du bist auf dem besten Weg ein eigenes Jubiläum auf die Beine zu stellen: 2028 feiern wir dann 10 Jahre VCW-Stammtisch in Monheim.
Auf bald,
Holger
Julian Vogel Stammtisch in Ulm
Sicher kein Abend wie jeder andere im "Wilden Mann" im Ulmer Fischerviertel gestern Abend: Flyer, Broschüren und Visitenkarten lagen auf dem Tisch, Themen aus der chemischen Industrie sowie aus dem Hochschulalltag wurden diskutiert, Kontakte geknüpft. Zumindest die Bestellungen waren wie im Wilden Mann üblich: Schnitzel und Bier!
In dieser lockeren Atmosphäre fand der 3. Ulmer VCW-Stammtisch statt. Neben einigen Studierenden der Wirtschaftschemie mit am Tisch saß Dr. Holger Bengs, Urvater der VCW-Stammtische, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern. So kamen gute Gespräche zu unterschiedlichsten Themen zustande, ehe jeder mit interessanten Anregungen im Kopf und neuen Kontakten in der Tasche das Restaurant verließ. Kurzum: Ein gelungener Abend!
Der nächste VCW-Stammtisch in Ulm findet am Do, 08.11.18 um 18:00 Uhr statt. Wir freuen uns immer über alte und neue Gesichter!
Beste Grüße
Julian Vogel (JuWiChem)
Sebastian Wahl Holger Bengs
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Holger Bengs

>Dieses und andere Angebote könnt ihr auch auf https://juwichem.de/praktika/ finden.
Hallo Sebastian, danke für den Hinweis, und natürlich sind auch Wirtschafts-ChemikerInnen aus anderen Städten herzlich willkommen. Wir vergüten die Praktika im übrigen auch, das ist selbstverständlich ... und wer sich auf Marketing spezialiseren möchte kann im Rahmen des ECP jede Menge bei uns lernen: interessanterweise werde ich bereits als Speaker angefragt aufgrund unseres ECP-Marketings ... Holger
P.S.: Diese Erkenntnisse setzen wir übrigens auch für die GDCh- und die VCW-Mitgliedergewinnung ein.
Holger Bengs Heute vor 10 Jahren: 1. VCW-Stammtisch ... wir feiern am Donnerstag im Hof der GDCh-Geschäftsstelle ... VCW-Mitglieder und Schnupper-Freunde ...
HEUTE vor 10 Jahren fand in der Pizzeria an der Hamburger Allee rund um die Ecke der GDCh-Geschäftsstelle der 1. VCW-Stammtisch statt. Mutige nannten wir ihn: VCW-Stammtisch Rhein-Main.
Wer hätte gedacht, dass es 10 Jahre später in 13 Städten Deutschlands dieses kommunikative Format gibt.
MIt nur 3 Tagen Verzug feiern wir im Hof der GDCh-Geschäftsstelle. Es haben sich über 35 VCW-Mitglieder und Gäste angesagt.
Wie immer, in lockerer Atmosphäre wollen wir netzwerken mit einer Bratwurst vom Grill und Getränken ohne und mit Ethanol.
Einfach vorbeischauen, die Menschen dieser Runde, VCW und GDCh lieben lernen ... und mitfeiern.
Ich freue mich sehr auf Donnerstag, auch im Namen von Wolfram Koch, Geschäftsführer der GDCh, und Klaus Griesar, unserem amtierenden VCW-Vorsitzenden.
Herzlich,
Holger Bengs
Philip Mädler Ein herzliches „Ich bin dabei“ aus Monheim am Rhein
Mein Name ist Philip Mädler, ich bin 25 Jahre jung und komme aus dem wunderschönen Monheim am Rhein.
Die Begeisterung für die Chemie begann mit meiner Ausbildung zum Chemikanten bei der Bayer AG in Dormagen, ich habe die Lehre 2012 angefangen und schnell gemerkt, dass ich noch viel mehr über die Chemie und vor Allem über die Verfahrenstechnik lernen möchte.
Ich arbeite seit Februar 2015 auf vollkontinuierlicher Wechselschicht in einem Pflanzenschutz Produktionsbetrieb.
Mein Studium zum Bachelor of Engineering Chemische Verfahrenstechnik habe ich im April 2016 begonnen, da ich meinen Job nicht aufgeben wollte, habe ich mich für ein Fernstudium entschieden.
Mittlerweile nähere ich mich dem Ende zu und werde voraussichtlich im Januar 2019 meine Bachelorthesis beginnen.
Den Master möchte ich sofort nachdem Bachelor beginnen, am liebsten wieder Berufsbegleitend.
Ich freue mich auf Interessante Beiträge und Diskussionen.
Ich wünsche Allen ein schönes langes Pfingstwochenende.
Mit freundlichen Grüßen
Philip Mädler
Holger Bengs Gewinne ich meine GDCh-Xing-Gruppen-Wette und brauche ***NICHT zu spenden? Oder wirbt noch jedes GDCh-Xing-Gruppen-Mitglied ein Neues? So oder so? => Schöne Pfingsten
Liebe Freundinnen und Freunde der Chemie,
Liebe Mitglieder unserer GDCh-Xing-Gruppe,
Liebe GDCh-Mitglieder,
in der Monatsmitte möchte ich kurz Laut von mir geben.
2.000 neue Mitglieder in unserer GDCh-Xing-Gruppe bis Ende 2018 ist ambitioniert. Gestern haben wir die Grenze 3.500 übersprungen. Das ist ein toller Erfolg, aber: ich SPENDE erst, wenn es mehr als 5.094 Mitglieder sind. Hier noch einmal die Details in meinem Gruppen-Beitrag: http://bit.ly/2KxxdP5

>Wenn nur jede Zweite / jeder Zweite …
… ein neues Mitglied wirbt, dann schaffen wir es noch.
Was sind überhaupt die Gründe, warum die Gruppe wachsen sollte?
1) Wir diskutieren hier auf sehr hohem Niveau - sehr viele sollten profitieren.
2) Die Chemie verdient ein besseres Ansehen und wir alle tragen dazu bei.
3) Mehr Gruppenmitglieder >> Mehr ***Chancen für uns alle.
Schreiben Sie hier gern Ihre Meinung.

>Genießen Sie das Pfingstfest
Eine gute Zeit Ihnen inmitten Ihrer Familie und Freunden.
Herzlich,
Holger Bengs
P.S.: … das Grusswort vom Geschäftsführer der GDCh, Professor Wolfram Koch: http://bit.ly/2KzsY5u