Initiative Mediation und Gesundheit eVInitiative Mediation und Gesundheit eV

161 members | 87 posts | Public Group
Hosted by:Heinz Pilartz

Zielgruppe sind Mediatoren, Institutionen und Menschen, die an dem Thema Gesundheit und Mediation interessiert sind.

Was sind mögliche Anlässe für ein klärendes Mediationsgespräch rund um eine Erkrankung in der Familie?

Bei einem schweren Krankheitsfall in der Familie geht es für erkrankte Menschen wie Angehörige darum, sich in der neuen Lebenslage möglichst gut zurechtzufinden und „lebenswichtige“ Themen miteinander zu klären.

Es geht um die Frage: Wie gehen wir jetzt zusammen mit dieser Situation um?

Es gibt viele Themen, deren gemeinsame Klärung entlastend sein kann.

Ich habe einige davon in meinem Blog gesammelt:

Danke für die Aufname!

Ich arbeite seit über 34 Jahren im Gesundheitswesen in verschiedenen Berufen.

Seit 11 Jahren Selbstständig als Coach / Bewusstseinstrainerin und lebe im Raum Freiburg seit ca.3 Jahren.

Dort führe ich ein Naturkosmetik, med. Fußpflege-Wellnessmassagenstudio / mit Wellnessschulungen.

Bisher war ich nicht in Xing aktiv, doch nun möchte ich mich gern mehr vernetzten und dabei anderen Menschen helfen, ihr Leben erfolgreich in eine gesunde und positive Richtung zu verändern.

Die Denkansätze in dieser Gruppe spiegeln meine beruflichen Erfahrungen wieder und ich hoffe das ich dabei unterstützend tätig sein kann?

Herzliche Grüße

Manuela Weinrich

Herzlich Willkommen, Frau Weinrich!

Thementag MEDIATION UND SOZIALE GESUNDHEIT

- Rückschau und Ausblick -

Was für ein hochaktuelles Thema nicht nur während der aktuellen Gesundheitskrise!

Aber, das Corona-Virus hat seine Finger für uns alle jetzt gut nachvollziehbar in eine Wunde gelegt, die ein ganzes soziales Umfeld "schmerzen" kann und doch von "Außenstehenden" manchmal nur wenig wahrgenommen wird:

Der individuelle Verlust von Gesundheit und das „Mitleiden“ von Angehörigen, Freundes- oder Kollegenkreis.

Eine krankheitssensible Mediation kann Betroffene, Angehörige, Unternehmen dabei unterstützen, krankmachende Störfelder zu erkennen und gesundheitsfördernde Strukturen gemeinsam zu gestalten.

Unter dem Link finden Sie eine Zusammenfassung des online-Seminars, dass ich im März 2021 gemeinsam mit meinem Mediationskollegen Heinz Pilartz (Forum-M) gehalten habe.

Wir planen eine neue Veranstaltung für Q4 2021.

Neues nach dem Sommer!

Für Fragen zum Thema "Mediation und Gesundheit" oder zum Seminar, bin ich für Sie jederzeit erreichbar!

This post is only visible to logged-in members. Log in now

Ich bin neu hinzugekommen und möchte mich kurz vorstellen. Als Rechtsanwältin und Mediatorin bin ich konstruktiv und lösungsorientiert unterwegs und kann aus Erfahrung bestätigen, dass Recht haben und Recht bekommen erstens oft nicht zutrifft und zweitens auch nicht immer weiterhilft. Die Mediation ist oft ein sehr viel besseres Verfahren, allen Beteiligten gerecht zu werden und dies auch in allen Bereichen. Mein Schwerpunkt liegt auf der Wirtschaftsmediation / innerbetrieblichen Mediation. Gerade dort haben Konflikte ja oft eine ganz direkte Auswirkung auf die Gesundheit. Ich hoffe auf einen bereichernden Austausch.

Herzliche Grüße, Melanie Daube

Mediation und Gesundheit - wie passt das zusammen?

Unter diesem Namen sollen Aktivitäten koordiniert und Unterstützungen angeboten werden!

Mediation unterstützt da, wo im sozialen Miteinander Probleme existieren. Einschränkungen von Gesundheit treffen auch die soziale Beziehung. Krankheit des Betroffenen kann Krankheit Anderer nach sich ziehen.
Wir möchten Sie einladen uns auf diesem Weg durch eine Vielzahl von Themen zu begleiten.