Problems logging in

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Initiative Mittelstand. Jetzt Anmelden: http://www.imittelstand.de/innovationspreis-it/201

Manfred Schnellbügel Ohne Kollaborationsbereitschaft geht nichts
In den letzten vier Beiträgen hatte ich erläutert, warum der Begriff „kollaborative Organisations- und Arbeitsweisen“ dem Begriff „Agilität“ vorzuziehen ist und warum sich mit klassischen Optimierungsansätze keine Quantensprünge mehr erzielen lassen. Ich bin auf Kollaboration als ein grundlegendes Prinzip und nicht als Tool oder Methode eingegangen. Außerdem hatte ich kurz umrissen, welche Effekte mit der Entwicklung kollaborativer Organisations- und Arbeitsweisen einhergehen. Im letzten Beitrag hatte die Bedeutung der individuellen Ausgangssituation, die mit Hilfe einer Kollaborationsreifegradmessung ermittelt werden kann, besprochen.
Es braucht ein klares „ja“ zur Kollaboration
Die Grundvoraussetzung, dass Kollaboration im Unternehmen entstehen kann, ist die klare Entscheidung des Managements, diesen Weg auch wirklich einschlagen zu wollen. Um eine solche Entscheidung treffen zu können, müssen die Entscheidungsträger die Chancen und Risiken kennen und verstehen, die mit einer solch weitreichenden Veränderung einhergehen. Außerdem muss Klarheit sein, dass in der Regel Anpassungen von Strukturen und Prozessen notwendig sind, um Kollaboration im Unternehmen zu verankern.
Zunächst geht es um das Bewusstsein, dass die Prinzipien von Kollaboration nicht nur für Mitarbeiter, sondern auch für Inhaber, Geschäftsführung und Führungskräfte gelten müssen. Es ist schlicht nicht möglich, von der Belegschaft kollaboratives Arbeiten zu verlangen und weiterhin hierarchisch geprägt zu führen. Es braucht also ein unbedingtes, glaubhaftes „ja“ der gesamten Führungsmannschaft, sich auf den Weg zu machen. Für Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte bietet das Seminar „Next Level Collaboration – Die neue Dimension der Effektivität“ die Möglichkeit, sich mit den Chancen und Risiken sowie mögliche Einführungskonzepte zu auseinanderzusetzen und eine fundierte Entscheidung zu treffen, ob Kollaboration ein erfolgversprechender Ansatz für das Unternehmen ist.
Die Mitarbeiter werden genau beobachten und spüren, ob mit einem Kollaborationsprojekt ein wirklicher Kulturwandel angestrebt wird, oder nur alter Wein in neue Schläuche abgefüllt werden soll. Und natürlich werden viele erst einmal aus einer neutralen Haltung heraus abwarten, ob es die Geschäftsführung wirklich ernst meint.
Auch ein überwiegender Teil der Mitarbeiter muss von Beginn grundsätzlich die innere Bereitschaft haben, sich auf neues, unbekanntes Terrain zu bewegen. Gelingt es, glaubhaft die Motive zu vermitteln, warum sich das Unternehmen hin zu kollaborativen Strukturen und Arbeitsweisen entwickeln will, wird erfahrungsgemäß ein großer Teil der Mitarbeiter diesen Weg konstruktiv mitgehen. Denn es liegt in der Natur der Menschen, einen wertvollen Beitrag für etwas leisten zu wollen, wofür sie einstehen können.
Für diejenigen, denen es schwerfällt, sich auf kollaborative Strukturen einzulassen, gibt es mögliche Unterstützungsangebote wie z.B. Coachingsitzungen, in denen an der Auflösung hinderlicher Leitsätze und innerer Blockaden gearbeitet werden kann.
Im nächsten Beitrag erfahren Sie, wie wichtig es ist, die Kompetenzen zur Kollaborationsfähigkeit zu entwickeln und zu trainieren.
Only visible to XING members Konzept-iX veröffentlicht appdinx®: Eine einzigartige Plattform zur App-Erstellung
Mit appdinx kann jeder seine eigene App erstellen, in den Stores von Apple und Google veröffentlichen und mit den gewünschten Inhalten und Funktionen füllen. Ohne Programmierung und zu fairen Preisen. https://konzept-ix.com/veroeffentlichung-appdinx/
Only visible to XING members WordPress vs. TYPO3 – Welches CMS ist das richtige für deinen Relaunch?
WordPress oder TYPO3? Welches CMS passt am besten für den Relaunch deiner Unternehmenswebsite? Hier gibts Hilfe bei der Entscheidungsfindung 🚀🖥🏆
Conny Oelker EXPOSE Corporate Experten: Foto und Video im Paket buchen.
Kennen Sie das? Für Ihre Unternehmenskommunikation brauchen Sie neues Bild- und Filmmaterial auf einmal … eine aufwändige Organisation, ist vielleicht Ihr erster Gedanke, und: Einfach wäre nur doch ein Ansprechpartner und professionell Foto & Video aus nur einer Hand. Das findet man tatsächlich bei den EXPOSE Corporate Experten. Damit bietet EXPOSE einen echten Mehrwert für die Visualisierung von Unternehmenswelten. Als ein solches Foto- und Video Team zusammen gearbeitet haben kürzlich der EXPOSE Videograf Jan Weiner gemeinsam mit dem EXPOSE Fotografen Christian O. Bruch, der sich auf die Inszenierung von Mitarbeitern in ihrem beruflichen Umfeld konzentriert.
Eine interessante Option auch für Ihre Unternehmensdarstellung? Schreiben Sie uns. Greifen Sie zum Hörer. Oder schicken Sie uns Ihr Briefing für ein Angebot. Wir freuen uns auf Sie https://expose-photo.de/kontakt
Zum Portfolio des EXPOSE Corporate Fotografen Christian Bruch: https://expose-photo.de/bruch. Und hier finden Sie Arbeitsbeispiele des Corporate Video Team: https://expose-photo.de/bewegtbild
Julia Zimmermann Innovationen radikal, transformativ und kontinuierlich denken - Weiterbildung - Innovation in Unternehmen mit Design Thinking – Akademie der Ruhr-Universität Bochum
Radikale Innovation statt dezenter Vorschläge
Disruption statt traditioneller Marktmodelle
Ideen die Transformieren als nur Bestehendes neu zu benennen
Individuelle Kreativität vs. Kreativität in Teams
Ganzheitliches Umdenken statt kleiner Verbesserungsschritte ….
Im Kurs „Innovation in Unternehmen mit Design Thinking“ bekommen Sie mehr als nur Innovationsimpulse. Sie bekommen das richtige Werkszeug an die Hand, um Ideen weiter zu entwickeln, aus zu bauen und voran zu treiben
… und das radikal, transformativ und kontinuierlich.
Es sind noch Plätze frei:
Jetzt anmelden zu „Innovation in Unternehmen“ zum Kursstart am 30. April 2019.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.akademie.rub.de/zertifikatskurse/innovation-in-unternehmen/
Wir freuen uns auf Sie!

Moderators

Moderator details

About the group: Initiative Mittelstand

  • Founded: 21/02/2009
  • Members: 3.179
  • Visibility: open
  • Posts: 4.893
  • Comments: 390
  • Marketplace posts 12