Inklusion? Warum eigentlich nicht! :)Inklusion? Warum eigentlich nicht! :)

410 members | 522 posts | Public Group
Hosted by:Bettina Knierim

Jedes Element zählt! Wir öffnen Menschen füreinander die Herzen! Inklusion querdenken, Infos sammeln, Hilfe bieten, neue Wege finden.

Sieben Jahre lang war Alexander Abasov in einer Behindertenwerkstatt beschäftigt. Als er die Idee hatte, sich auf ein Praktikum in einer Werbeagentur zu bewerben, bekam er von den Verantwortlichen aus der Werkstatt nur „einen warmen Händedruck“. Dafür unterstützte sein zukünftiger Chef ihn dabei, sich durch den Behördendschungel zu kämpfen. Denn ein Mensch mit Behinderung, der eine Ausbildung zum Mediengestalter machen will, schien überhaupt nicht im System eingeplant zu sein. Heute arbeitet Alexander Abasov als Mediengestalter für Digital- und Printmedien in einer Werbeagentur und findet: Wenn man Inklusion leben möchte, sollte man weniger reden, sondern viel mehr machen! https://www.youtube.com/watch?v=OewJpnGvsD8

Es gibt sehr gute Beispiele und es erfordert viel Engagement seitens des Azubis, des Betriebes und des "Betreuers" in der Mitte. Ein Platz in einer Werkstatt ist nicht gerade billig (für wen?) und jetzt zahlt der ex-Beschäftigte sogar Beiträge in die Sozialkassen und es sind nicht wenige, die dies tun möchten. Sie sind engagiert, hoch motiviert und werden ausgebremst.
Inklusion ist kein leichtes Thema. Es ist die Frage, den anderen so zu akzeptieren wie er ist und für Pädagogen die Aufgabe, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern, weiter zu entwickeln. Kleine Gesten sind hilfreich und regen zum Nachdenken an. Die ältere Dame vor dem Automaten, wo früher ein Mensch saß, die Zutatenliste die immer unlesbarer wird (bin ich schon sehbehindert), "Was hast Du gesagt?". Um uns herum leben alte, ältere Menschen, ab wann ist man alt, wenn man das erste Mal zur Vorsorge geht? Kostet man dann der Gesellschaft nur noch Geld? Ab wann ist man der Gesellschaft zu teuer, wenn man nur noch 10 % sieht oder schon bei 90 %? Darf ein Behinderter lachen? Lange Debatten nützen wenig, einfach anpacken, dort, wo man gerade ist, Mensch sein.

Hallo,

seit März gilt die europäische Norm EN 301 549 für digitale Barrierefreiheit.

Ich habe zur europäische Norm ein paar Youtube-Videos gemacht:

Barrierefreies Webdesign: barrierefreie Formulare

https://www.youtube.com/watch?v=oQOGZ7kzTvg&t=8s

Barrierefreies Webdesign - Inhalt gegliedert

https://www.youtube.com/watch?v=hzwLvDllGds&t=19s

Barrierefreies Webdesign: Farbkontrast

https://www.youtube.com/watch?v=ZOCLy_eqIB4&t=11s

Barrierefreies Webdesign - Korrekte Syntax

https://www.youtube.com/watch?v=JKDHTXmhtx8&t=7s

Barrierefreies Webdesign - Text auf 200% vergrößerbar

https://www.youtube.com/watch?v=XVSLKqEG1eQ&t=5s

Barrierefreies Webdesign - Hauptsprache

https://www.youtube.com/watch?v=WCuS8Vvzwk8&t=3s

Barrierefreies Webdesign: Anzeige von Fokus

https://www.youtube.com/watch?v=Pk2bFyKAzdQ&t=36s

Barrierefreies Webdesign - Wiedergabe von Untertiteln

https://www.youtube.com/watch?v=-quOXnfAOvo&t=3s

Barrierefreies Webdesign - Alternativtexte bei Grafiken und Objekte

https://www.youtube.com/watch?v=i7QLCPthrZg&t=27s

Hallo,

normaler Weise mach ich nur Youtube-Videos zur digitalen Barrierefreiheit.

Heute habe ich ein Video gemacht zum Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderungen 2021.

Ich glaube es ist etwas zu deutlich geworden :)

https://www.youtube.com/watch?v=dxUtUa9eAf4

This post is only visible to logged-in members. Log in now
This post is only visible to logged-in members. Log in now
Habe gerade teilgenommen! Und lege allen hier ans Herz: Macht das auch, es lohnt sich, denn schon die Aufbereitung der "Schulungseinheit" ist sehr gut gelungen und macht Spaß. Ein gutes Beispiel! Ich würde den Aufruf unbedingt auch in Gruppen stellen, bei denen das Hauptthema nicht Inklusion und Barrierefreiheit ist. Vielleicht gibt es hier ja Gruppen von Web-Shopbetreibern oder so was.

Der weltweite Markt für Schwenklager wird bis 2024 auf über 4.105,9 Mio. USD geschätzt und wächst im Prognosezeitraum 2018-2024 um 3,03%

Beispiel herunterladen https://bit.ly/3xgXNoH

Das Drehlager ist eine rotierende Lagerkomponente, die normalerweise in Maschinen verwendet wird, die eine schwere Handhabung erfordern. Diese Lager helfen bei der Entwicklung von Hin- und Herbewegungen sowie von Drehbewegungen.

Herzlich Willkommen in unserer Gruppe!

Unter den Foren:

  • Vorstellungsrunde
  • Was ist Inklusion? Lasst uns diskutieren ;)
  • Plauderecke
  • Schöne, fröhliche Geschichten, gute Nachrichten, was zum Lachen bringt ...
  • Motivation
  • Videos und Bilder
  • Wissensdatenbank
  • Arbeitsplätze schaffen für Menschen mit Behinderung
  • Wohnraum und Freizeitgestaltung schaffen für Menschen mit Behinderung
  • freiwillige Hilfsangebote von Mitgliedern für Mitglieder

wollen wir gemeinsam Inklusion querdenken, Infos sammeln, Hilfe bieten, neue Wege finden. Getreu unserem Motto: "Jedes Element zählt, aber am richtigen Platz muss jeder sein, dann hält die Kette ansonsten kann sie auch brechen!" versuchen wir Menschen füreinander die Herzen zu öffnen! Und freuen uns über schreibende, mitwirkende wie mitlesende Mitglieder! Vorstellungen sind uns willkommen, gerne auch mit Hinweis auf das eigene Betätigungsfeld. Wir neigen zum respektvollen Du, akzeptieren aber selbstverständlich den Wunsch gesiezt zu werden.

Wir sind Teil eines Teams aus Menschen mit wie ohne Behinderung, deren Vision es ist, dass das Wort Inkusion nach und nach aus dem Sprachgebrauch wieder verschwindet, weil wir Inklusion dann leben. Solange sehen wir uns als Botschafter, für eine Inklusion, die weit über die Integration von Menschen mit Behinderung hinaus geht, so dass man ich irgendwann wundern wird, warum wir dieses Video gemacht haben: https://www.youtube.com/watch?v=jyL7i7iqBfA

Wir freuen uns auf einen regen Austausch!

Bettina und Simon