IntersolarIntersolar

118 members | 81 posts | Public Group

Unser Ziel ist es, den solaren Anteil der Energieversorgung zu erhöhen.

Mittlerweile gilt die Solarenergie als günstigste Energiequelle und hat somit auch wirtschaftlich den fossilen Brennstoffen den Rang abgelaufen. Dazu drängen innovative Lösungen auf den Markt, speziell im Bereich von Modulen, oder auch in Form von bifazialen oder Heterojunction-Zellen und Wechselrichtern. Doch welche Technologien werden die Branche kurz- und mittelfristig prägen? Wie sehen diese konkret aus? Und erleben wir eine nachhaltige Entwicklung am europäischen Markt? Das verrät Prof. Dr. Andreas Bett, Institutsleiter vom Fraunhofer ISE in der aktuellen Folge des The smarter E Podcast.

Jetzt reinhören: https://bit.ly/3umjNg8

Es war wohl Martin Limbeck, der einmal schrieb, ein Verkäufer habe nur zwei Sitze, einen im Auto und einen beim Kunden. Was aber tun in dieser Zeit, wenn unser Kunde die Türen schließt, um sein Personal zu schützen?

Ist Kontakthalten am Telefon und sich virtuell mit Kollegen austauschen genug, um sich bestmöglich auf die Herausforderungen danach vorzubereiten? Können wir die wertvolle Zeit nicht besser nutzen? Wenn der Verkaufserfolg wesentlich von unserem persönlichen Verhalten abhängt, ist ein persönlicher Check mit professionellem Feedback dann nicht eine besonders sinnvolle Maßnahme?

Jens Spahn hat kürzlich gesagt, ihm fiele keine bessere Zeit für einen Lock-Down ein als JETZT. Und es gibt wohl auch keine bessere Zeit als JETZT, um sich für die kommenden Herausforderungen persönlich zu stärken.

Eine perfekte Möglichkeit unter den aktuellen Umständen bietet hierzu das NextCom® Sales Impulse Coaching, welches wir am 1. Februar ONLINE starten. Für weitere Infos melden Sie sich gerne.

Warum droht ein flächendeckender Rückbau noch funktionstüchtiger PV-Anlagen? Und was macht ihren Weiterbetrieb auf Basis der neuen Gesetzesgrundlage unwirtschaftlich? Darüber sprechen wir mit Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW und Dr. Martin Ammon, Geschäftsführer des Forschungsinstituts EuPD Research.

Jetzt reinhören und abonnieren: https://apple.co/2IUGGoc

Nach einem Einbruch der Auftragseingänge der Maschinenbauer aus der PV-Branche im zweiten Quartal 2020 sowie einem prognostizierten Rückgang der weltweiten Neuinstallationen um vier Prozent auf 112 Gigawatt (GW) im gesamten Jahr 2020 erwartet SolarPower Europe im Global Market Outlook (GMO) 2020-2024 für das kommende Jahr ein Wachstum um bis zu 34 Prozent. Daran ändert auch die Corona-Pandemie nichts: „Die Photovoltaik ist mittlerweile oftmals günstiger als andere Stromerzeugungstechnologien – und es wird von Jahr zu Jahr besser, da die Kostenreduktion beim Solarstrom weiterhin schneller verläuft als bei anderen Technologien“, sagt Michael Schmela, Executive Advisor, Head of Market Intelligence & Member of the Leadership Team, SolarPower Europe. In Europa werden bis 2023 jährlich neu errichtete Photovoltaikanlagen mit mindestens 30 GW erwartet.