Probleme beim Einloggen

… ist die Plattform für IT-Fachdialoge & on-/ offline-Vernetzung 🌞_🐧_🌞 ⚠ ⛔ ⚠ Bitte beachten Sie unsere Regeln "Über diese Gruppe"! ⚠ ⛔ ⚠

Xing ambassador online IT & Data - XING Ambassador Community IT & Data Oktober Highlights
Liebe IT & Data - XING Ambassador Community, 
hier erhalten Sie ein Update aus der Gruppe und anstehende Events:
************     
Aus dem Forum:  
Bitte um Empfehlung: erp system inkl ticketsystem für it systemhaus
https://www.xing.com/communities/posts/erp-system-inkl-ticketsystem-fuer-it-systemhaus-1015604104
************  
Events:
Zugriffsrechte per Cloud verwalten: das sollten Sie wissen
Di, 23.10.2018, 11:00 Uhr - Online-Event
http://bit.ly/2Qun0Wy
Wissen Sie eigentlich, wer in Ihrem Unternehmen welche Zugriffsrechte hat? Können Sie die Rechtevergabe jederzeit überprüfen und gegebenenfalls anpassen?
Im Webinar zeigen Ihnen die Experten, wie ein Cloud-basiertes IAM Security und Compliance verbessern, den Bedienkomfort erhöhen und den Wartungsaufwand senken kann.
Erfahren Sie unter anderem: 
• Welche rechtlichen Vorgaben Sie bei der Einführung einer Cloud-basierten IAM-Lösung beachten müssen.
• Welche Anforderungen eine moderne Cloud-IAM-Lösung erfüllt.
• Welche Vorzüge, aber auch Grenzen eine Cloud-IAM-Lösungen mit sich bringt.
• Wie Sie Cloud-IAM-Lösungen konkret in der Praxis einsetzen.
************
Cybercrime: Wie schützt man sich vor unbekannten Angriffen?
Do, 25.10.2018, 11:00 Uhr - Online-Event
http://bit.ly/cybercrime_webcast
Das Bundeskriminalamt (BKA) hat am 27. September 2018 das Bundeslagebild Cybercrime 2017 vorgestellt. Die von den Experten erfassten Fälle von Cybercrime legten 2017 um vier Prozent zu, den entstandenen Schaden durch Computerbetrug beziffert das BKA auf 71,4 Millionen Euro (2016: 50,9 Mio. Euro). Besonders alarmierend: Nach Einschätzung von Peter Henzler, Vizepräsident beim BKA, professionalisieren sich die Täter immer weiter: „Die Qualität der Angriffe nimmt stetig zu“. Angreifer entwickeln zudem immer neue Methoden, wie sie Systeme kompromittieren und Daten erbeuten können.
Im Live-Webcast erfahren Sie, wie Sie durch die Verknüpfung von IPS Systemen mit dem Wissen über nichtveröffentlichte Schwachstellen Ihren Schutz maximieren können, ohne auf höchste Performance und Verfügbarkeit verzichten zu müssen.
************
Oracle Impact: Wo die Technologie von morgen auf das Business von heute trifft – Event in vier Städten
Wo & Wann: In München (06.11.18), Zürich (08.11.2018), Düsseldorf (13.11.18) und Frankfurt (15.11.18)
Anmeldung unter: http://www.bit.ly/oracle-impact
Komprimiert an einem Tag werden die wichtigsten Informationen zur unternehmensinternen Digitalisierung kostenlos von Experten des marktführenden Unternehmens Oracle vorgestellt. Für IT-Spezialisten, Business-Profis und Manager geht es um Intrapreneurship, Co-Innovation, die wichtigsten Trends in der Implementierung (KI & Blockchain) und Smart Analytics. Mehr an einem Tag geht nicht!
************ 
Cloud Summit 2018 - Münchens größtes Google-Cloud-Event 
Di, 20.11.2018, 08:00 - 16:30 - München 
Jetzt registrieren: https://g.co/cloud/munich
Besuchen Sie Google in München und entdecken Sie Ihre Möglichkeiten mit der Cloud. 
Entwickeln Sie neue Ideen. Profitieren Sie vom Wissen der Branchenexperten. Erweitern Sie Ihr Netzwerk. Nehmen Sie an Google`s Event teil, welches Führungskräfte, Kunden, Partner, Entwickler, IT-Manager und Google-Entwickler zusammenbringt, um die Zukunft der Cloud zu gestalten. Sie haben die Wahl aus über 20 Sessions zu Lösungen im Bereich Google Cloud Platform und G Suite sowie Themen wie Machine Learning, Digitale Transformation, Modernisierung der Infrastruktur, Big Data, IoT und Künstliche Intelligenz.
************   
Weitere Gruppen Events finden Sie hier:    
https://www.xing.com/communities/groups/it-connection-a861-1071386/events/upcoming
Herzlichen Dank für Ihre aktiven Beiträge.
Wir wünschen Ihnen einen tollen Start in die Woche.  
Ihr Moderatoren Team
Bert Weingarten Cyberrisiken sind kaum noch abzuwehren
In den vergangenen Wochen habe ich auf unterschiedlichen Ebenen
Politik/Militär/Wirtschaft verdeutlicht, dass der Staat seiner Verantwortung nach
mehr Sicherheit im ITK-Netz wesentlich stärker nachkommen muss.
Die Flut von Cybergefahren sind für Unternehmen, Betreiber der kritischen Infrastruktur und Provider nicht mehr abzuwehren. Neben der von Teletrust und dem Weltwirtschaftsforum geforderten sicherheits-relevanten Kennzeichnung von ITK-Produkten sollten nunmehr vom Staat Scan- und Filtermechanismen am Frankfurter Hub zum Einsatz kommen, um mehr Sicherheit im europäischem Internet zu gewährleisten. Darüber hinaus muss der Staat die digitalisierte Gesellschaft vor neuen Methoden der Spionage schützen.
Ein Artikel der Welt, Wie man Cyberrisiken trotzt, vom 15.01.2018
https://www.welt.de/print/welt_kompakt/webwelt/article172475548/Wie-man-Cyberrisiken-trotzt.html
berichtet über ähnliche Forderungen aus einer Studie des Weltwirtschaftsforums in Zusammenarbeit mit Boston Consulting Group.
Gerade der Trend zur stärkeren Vernetzung und der Vermarktung von IoT fordert ein Umdenken in der Cybersicherheit, da ansonsten ein digitales Ökosystem geschaffen wird, in dem jedes Quartal hunderttausende von Geräten aus den Updates fallen und so leichte Beute der Cyberkriminalität werden. Es ist es an der Zeit an einem Zentralen Hub die Systeme der Industrie, der kritischen Infrastruktur und der Bevölkerung proaktiv vor Cybergefahren zu schützen, um somit einen präventiven und zugleich wirkungsvollen Schutz vor existierenden und zukünftigen Cybergefahren zu gewährleisten.
Die Scan- und Filtermechanismen am Frankfurter Hub triggern zu lassen, ist effektiv, zeitgemäß und stärkt die Cybersicherheit, da Risiken präventiv an zentraler Stelle angegangen werden.
Ich empfehle daher, dass Scan- und Filtermechanismen schnellst möglichst am Frankfurter Hub zum Einsatz kommen. Hierzu wurde ein Whitepaper veröffentlicht. Als Autor lade ich Sie zu der dazugehörigen Diskussion ein und freue mich auf Ihre Unterstützung!
Markus Schmidt Andreas Lindenblatt Wolfgang Brodowski
+140 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Bert Weingarten
Nachdem man die Implikationen von hyperinkludierten IoT-Geräten verstanden hat, sieht man den Bedarf an einer Verteidigungslinie für Datenströme. Es bietet der gesunde Menschenverstand, dass es nicht möglich sein darf, dass Millionen IoT-Geräte in Zukunft Unternehmen, Regierungen und Einzelpersonen gefährden, ohne dass digitale Verteidigungslinien die Gefahren abfangen können.
Die allgegenwärtigen Cybergefahren von heute untermauern, dass man die Vorteile dieses allmächtigen Zeitalters zulassen sollte, ohne Opfer seiner Gefahren zu werden.
Dies wird durch eine Verteidigungslinie für Datenströme ermöglicht.
Auch Bruce Schneier hat dies erkannt und ein sehr lesenswertes Buch geschrieben, was ich auch Ihnen empfehlen kann.
Michael Schenkel Stoppt Agilität
„Ihre Projekte oder Ihr Team sind Ihnen nicht effizient genug? Führen Sie SCRUM ein, dann schaffen Sie das Doppelte in der Hälfte der Zeit.“ Möglicherweise kennen Sie solche Aussagen. Für André Claaßen gehen die inflationäre Verwendung von "agil" und "Agilität" und die damit verbundene Gläubigkeit an Methoden und Rezepte zu weit. Er fordert: "Stoppt den Agilitätswahn. Stoppt Agilität.": https://t2informatik.de/blog/prozesse-methoden/stoppt-agilitaet/
Wie empfinden Sie den Umgang mit Agilität? Über Meinungen und Gedanken würde ich mich sehr freuen.
Sonnige Grüße aus Berlin
Michael Schenkel
John Styffe Thomas Scheichenstein Frank Tolksdorf Eric Schäfer
+9 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Michael Schenkel

>One other thing. For a number of years now I have been trying to explain to people in the know that there are people who have different ways of thinking. I simply , maybe even over simplify by stating ^that techical people, such as IT people engineers etc think differently They can appreciate the logic behind agile and the different models such as scrum where as the others such as sales people , marketing people, etc can not
Why do you believe that people from sales or marketing can't see the logic behind agile? Some marketeers might use it for buzzwords such as "agile transformation", because it helps the sales process, but I can't see any difference based on job descriptions. First you said, every person is an individual and now you put people in boxes because of their profession? Mmh ...
Sayit Özdemir Digitalisierung und Transparenz
Transparenz- ein Begriff, dem durchweg ein positiver Bedeutungsinhalt beigelegt wird. Er wird fast immer eingefordert. (Skandale; Medizin- Lebensmittel..)Im alltäglichen und wirtschaftlichen Leben ist ihm aber oft nur ein Schattendasein vergönnt. Hier zwei gegenläufige Tendenzen: Die Forderung nach mehr Transparenz oder die Schaffung von Intransparenz.
Beide Verhaltensweisen sind auch im Bereich des Aufgabenmanagement vertreten. Insbesondere nach dem verstärkten Auftreten IT-gestützter "Digitalisierung" stellt sich für viele Unternehmen und der Mitarbeiter die Frage, wie viel Transparenz beim Aufgabenmanagement nötig ist. Gibt es eine Grenze der Transparenz, die nicht überschritten werden darf.? Als Entwickler einer Aufgabenmanagement SW kann unsere Einschätzung nicht überraschen. Transparenz ist die Voraussetzung eines jeden strukturierten Aufgabenmanagements. Sie ist gewissermaßen das Herzstück eines jeden Systems, ohne sie wäre ein Aufgabenmanagement nicht denkbar.
Auf den ersten Blick scheint es doch paradox, in vielen anderen Bereich Transparenz anzumahnen und dort, wo man selber als Handelnder aktiv ist, die Transparenz zu fürchten. Messen wir dort mit zweierlei Mass und leben nicht die Werte, die uns anderweitig sehr viel wert sind?
Andreas Kocsar erp system inkl ticketsystem für it systemhaus
hallo wir sind auf der suche nach einem neuen erp system.
die anforderungen sind: es sollte terminalserverfähig sein und optimal wäre es wenn gleich ein ticketsystem dabei wäre.
was könnt ihr mir empfehlen?
danke lg
Michael Ivellio-Vellin Carolin Schäfer Ralf Luithle
+3 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "IT & Data - XING Ambassador Community"

  • Gegründet: 15.07.2008
  • Mitglieder: 90.164
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 48.087
  • Kommentare: 31.893
  • Marktplatz-Beiträge: 234