Probleme beim Einloggen

Job search for refugees

We want to bring employers and refugees with academic training in contact

Ria Hinken Senior Experten
Profis im Ruhestand helfen Auszubildenden
Im Einsatz für die junge Generation
Wer heute nach einem erfüllten Arbeitsleben in den Ruhestand geht, kann Auszubildenden eine große Hilfe sein – eine Hilfe, auf die es ankommt. Denn zurzeit beginnt der Weg in den Beruf für viele Jugendliche mit einem Fehlstart. In Deutschland werden fast 20 Prozent aller Lehrverträge vorzeitig gelöst, etliche bereits im ersten Jahr.
Im Rahmen seiner Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen gibt der Senior Experten Service (SES) Fachleuten im Ruhestand die Möglichkeit, sich für junge Menschen einzusetzen, denen die Ausbildung Schwierigkeiten bereitet: als lebens- und berufserfahrene Vertrauenspersonen, die Jugendlichen Halt und Orientierung geben.
Ria Hinken 30.05.2018 Webinar: Hate Speech kontern
Veranstalter: NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge
Zeitraum: 11:30 - 12:30 Uhr
Location: Online
Registrierung notwendig: Ja
Inhalte: Immer wieder begegnet uns das Thema Hate Speech: Im Netz, auf Demonstrationen oder auch im Alltag in Geschäften oder am Arbeitsplatz. Leider bekommen wir auch immer wieder Rückmeldungen von unseren Mitgliedern, dass sie für ihr großartiges Engagement für Geflüchtete von Kunden oder anderen Personen angefeindet werden. Meike Richter, Beraterin und Trainerin um Social Media und Medienwandel beantwortet Fragen rund um folgende Themen: Wer wird Ziel von Hate Speech? Welche Strategien verwenden die Hassredner? Wann reagiere ich auf Hate Speech? Wie reagiere ich auf Hate speech? Wie kann ich die Strategien kontern? BITTE BEACHTEN SIE: Wie immer findet das Webinar über unsere Plattform http://www.nuif.edudip.com statt. Dort benötigen Sie einen eigenen Account, um sich für das Webinar anzumelden und daran teilzunehmen. Die Registrierung und Nutzung ist vollkommen kostenlos. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, erreichen Sie uns gerne unter info@unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de oder (030) 20308 - 6551
Ria Hinken SWR-Beitrag
Innenminister Strobl will sich dafür einsetzen, dass gut integrierte, angestellte Flüchtlinge dauerhaft in Deutschland arbeiten können. Unternehmer aus Baden-Württemberg hatten Druck gemacht.
Dass Strobl sich einsetzen will, ist lobenswert, aber ob das wirklich hilft, muss abgewartet werden.
Ria Hinken Pressemeldung zum Termin bei Innenminister Strobl
Erst zwei, jetzt 80: Immer mehr Unternehmen aus dem Südwesten machen sich dafür stark, dass Flüchtlinge nicht abgeschoben werden, sondern als Mitarbeiter bleiben können. Jetzt ist Innenminister Thomas Strobl am Zug.
Ria Hinken Termin beim Innenminister in Stuttgart
18:56 startet der Beitrag über Integration und Arbeit. Mit Bericht vom Termin beim BW Innenminister am 19.4.18. in Stuttgart. Leider mit keinem guten Ergebnis weder für die Geflüchteten noch für die Unternehmen, die um diesen Termin gebeten haben. Die Abschiebungen werden vollzogen. Es spielt keine Rolle, dass die Geflüchteten arbeiten und in unsere Sozialsysteme einbezahlen. Es spielt auch keine Rolle, dass diese Arbeitskräfte dringend gebraucht werden.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Job search for refugees"

  • Gegründet: 07.09.2015
  • Mitglieder: 185
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 334
  • Kommentare: 62
  • Marktplatz-Beiträge: 2