Probleme beim Einloggen

job40plus

job40plus - die Gruppe für erfahrene Fach-und Führungskräfte. Kandidaten, Personaler und Berater diskutieren Jobsuche und -wechsel.

Carolina Motta Esquivel Nach dem Event ist vor dem Event: Nächste job40plus am 23. Mai in Stuttgart!
Die erste Veranstaltung 2019 ist bereits wieder Geschichte. Die teilnehmenden Aussteller freuten sich über "viele und interessante Gesprächspartner". Die Besucher lobten die tolle Organisation, das informative Programm und ebenfalls sehr konstruktive Gespräche. Das Team von job40plus bedankt sich bei allen Teilnehmern und Besuchern für einen gelungenen Event.
Zeit zum Luftholen bleibt allerdings nicht, denn fast übergangslos starten die Vorbereitungen für die nächsten Termine. Bereits am 23. Mai geht es in Stuttgart weiter. Mit dabei sind dann so spannende Unternehmen wie AKKA, BMTS Technology, Dekra Automobil, Pilz - sichere Automation, Sulzer, whoohoo u.v.a.
Danach folgen Hannover und Hamburg.
https://www.job40plus.de/jobmesse-23-mai-stuttgart/
Nur für XING Mitglieder sichtbar Ich hab da mal ne Frage...
Mal angenommen, man ist an einem Punkt angekommen, egal ob im beruflichen oder auch im privaten Kontext oder vielleicht auch bei beiden, an dem man sich fragt: War das jetzt alles? Geht das jetzt bis zur Rente so weiter? Wo bleibt die Herausforderung? Wie kann ich nochmals richtig durchstarten?
Und nun überlegt man sich, es wäre schön jemanden temporär an seiner Seite zu haben, der einem hilft bei:
der weiteren Lebens- und Karriereplanung
der Bewältigung einer möglichen persönlichen (Sinn-)Krise
dem Abbau von Stress und dem gleichzeitigen Aufbau von Bewältigungsstrategien, vielleicht auch schon verbunden mit der Planung der ausfüllenden Gestaltung der Zeit bis zum Ruhestand.
Hier kommt ja nun in der heutigen Zeit oft ein Coach zum Einsatz. Jedenfalls liest man sehr häufig davon.
Jetzt aber nun die Frage, wie suche und wie finde ich den Richtigen, der das wirklich kann und der hierbei Erfahrung hat?
Hier geht es ja um ein Höchstmaß an Vertrauen, an die Weitergabe persönlicher Dinge usw., usf.
Wenn ich eine neue medizinische Fachrichtung das erste Mal in Anspruch nehme, dann wende ich mich zu allererst an meinen Hausarzt, dem vertraue ich. Und ich verlasse mich auf seine Empfehlung.
Wie läuft das bei Coachings? Bewertet man hier die Referenzen? Sucht man hier einen Coachee der mit dem Coach Erfahrungen gemacht hat? Jeder Mensch ist doch anders, somit kann ich doch von dem einen Erfolg nicht auf den anderen schließen…
Ich freue mich auf Antworten aus den Gruppen.
Friedhelm Glöckner Ist der fachlich Beste zwangsläufig auch ein guter Vorgesetzter?
Nach welchen Kriterien werden häufig freie Chefstellen besetzt? Sehr oft wird der Person die vakante Führungsposition angeboten, die sich fachlich am meisten hervorgetan hat, die innerhalb des Teams am erfolgreichsten ist. Ist das schlüssig, ist das sinnvoll und vor allem, wird der fachlich Beste auch zwangsläufig ein guter Vorgesetzter sein?
Definitiv nicht zwangsläufig. Natürlich kann ein fachlicher Experte auch ein guter Vorgesetzter sein. Die Betonung liegt in diesem Falle auf dem Wörtchen „kann“. Das kann gut gehen, oft ist es allerdings leider nicht so. Das Resultat dieser Vorgehensweise sind meist unzufriedene Mitarbeiter und sinkende Teamleistungen. Außerdem geht der Abteilung ein Highperformer verloren, der wiederum ersetzt werden muss, was in Zeiten des Fachkräftemangels meist eine hohe Hürde darstellt.
Gibt es sinnvollere und zweckmäßigere Entscheidungsprozesse, um den Richtigen für diese Vorgesetztenrolle zu finden? Gibt es! Um eine Chefrolle auszufüllen sind Führungsqualitäten notwendig, die der potenzielle Bewerber mitbringen muss. Hierzu sollten der erwartete Führungsstil definiert und mittels bewährtem Testverfahren abgeglichen werden. So kann sichergestellt werden, dass die geeignetste Person an der richtigen Stelle sitzt und das Team erfolgreich bleibt.
Sabine Votteler Gekündigt – im Management, mit 45 plus
Liebe Gruppenmitglieder,
berufliche Neuorientierung geschieht nicht immer freiwillig. Kein Job ist heutzutage mehr sicher und was gestern noch die steile Karriereleiter war, kann morgen schon zum Albtraum werden. Zu schnell ändern sich die Rahmenbedingungen und kaum versiehst du dich, schon stehst du auf der Straße.
Kündigung, und das in einer Führungsposition im Alter von 45 plus. Darum geht es in meinem neuen Blogpost. Wie sich das anfühlt, was Sie jetzt tun können und wie Sie eine vermeintliche Niederlage als Chance nutzen.
Kerstin Seinsch
Wer mit dieser Situation konfrontiert ist, dem empfehlen wir den den vorgeschalteten Workshop zur job40plus am 21.3.2019 in München
Angesprochen sind alle, die ihren Job verloren haben, Altes loslassen möchten und die Weichen für eine neue berufliche Zukunft stellen.
Konkret werden folgende Fragen aufgegriffen:
• Was musste gehen?
• Was kann bleiben?
• Was darf kommen?
Damit wirklich für alle Teilnehmer der eigene Fall im Vordergrund stehen kann, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
Carolina Motta Esquivel In 11 Tagen ist es soweit: Mit dem Termin in München eröffnet job40plus - die Jobmesse für erfahrene Fach- und Führungskräfte ihre Veranstaltungsreihe 2019.
Das Vortragsprogramm und alle Beratungsangebote auf der job40plus am 21. März in München sind jetzt online.
https://www.job40plus.de/jobmesse-21-maerz-2019-muenchen/
Und hier geht es zur Anmeldung: https://www.job40plus.de/anmeldung-zum-event/