JUGF - Java User Group FrankfurtJUGF - Java User Group Frankfurt

987 members | 996 posts | Public Group
Alexander Culum
Hosted by:Alexander Culum

Die JUG Frankfurt ist für alle, die sich für Themen rund um Java interessieren. Treffen jeden letzten Mittwoch eines Monats in der DNB.

Mob Programming ist eine Methode, welche wir exzessiv eingesetzt haben, um den Wissensaustausch im Team zu fördern, Entwickler-Skills zu schärfen und den Teamzusammenhalt zu erhöhen. Das sind vielleicht nicht unbedingt die Primärziele Ihres Unternehmens, aber Sie tragen enorm dazu bei Ihre eigentlichen Ziele erfolgreich zu erreichen.

In diesem Talk teilen wir mit Euch die Ansätze, welche wir nutzten, um Mob Programming durchführbar, effektiv und unterhaltsam zu machen. Wir sprechen über eines unserer letzten Projekte, wo wir Mob Programming eingeführt haben, um das Hauptziel "Wissensaustausch im Team" zu erreichen. Wir wollten damit alle Entwickler auf das gleiche Level bringen.

Diese Session findet im Rahmen der IT-Tage, der Jahres-Konferenz des Fachmagazins „Informatik Aktuell“ remote statt:

Wer an der Konferenz teilnimmt, erhält:

* Ein Teilnahme-Zertifikat

* Zugang zu allen Sessions der IT-Tage inkl. aller Sub-Konferenzen

* Zugriff auf die Session-Aufzeichnungen für 12 Wochen im Nachgang der Konferenz. So kann man diese auch noch in der ruhigen Zeit zwischen den Jahren oder zu Beginn des neuen Jahres sehen

* Zugang zu Experten-Meetups und Experten-Sprechstunden: Bringe Deinen Use Case, Deine Fragen und Probleme mit und erhalte Antworten

* Zugang zu themenspezifischen Chat-Kanälen

Zugang zu den 13 Sub-Konferenzen, darunter:

* Software-Architektur-Tage

* Entwickler-Tage

* Datenbank-Tage

* Java-Tage

* Agile Tage

* DevOps-Tage

* IT-Security-Tage

* KI-Tage (Künstliche Intelligenz, Deep Learning, Machine-Learning)

* Big Data-Tage

* Streaming-Tage

* Cloud-Tage

* IT-Entscheider-Tage

Details zu dieser Session:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/programm/2020/mob-programming-und-shared-everything.html

Konferenz-Programm:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/programm.html

Anmeldung:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/tickets.html

Die Teilnahme an der dreitägigen Haupt-Konferenz kostet 300 Euro zzgl. MwSt.. Im Vorfeld der IT-Tage gibt es ganztägige Workshops beispielsweise zu SQL Server, Machine Learning, Einführung in der AWS Cloud und vieles mehr, deren Teilnahme 200 Euro zzgl. MwSt. kostet.

Der Erlös der Konferenz fließt komplett in die Redaktionsarbeit des Open Knowledge-Fachmagazins "Informatik Aktuell" (www.informatik-aktuell.de).

Für Studierende und Auszubildende gibt es zudem das Studierendenprogramm. Informationen dazu gibt es auf der Konferenzseite unter https://www.ittage.informatik-aktuell.de/konferenz/studierenden-programm

https://germantechjobs.de/jobs/exocad-GmbH-Softwareentwickler-Java-mwd-

Der Betrieb von Enterprise Software verlagert sich in Clouds und zwingt den JEE Entwickler gewohnte Modularisierungspraktiken und damit einhergehende Deploymentformen zu überdenken. Lange Startzeiten, speicherhungrige Applicationserver oder Fat Jars machen Enterprise Java im Vergleich zu anderen Stacks nicht zur optimalen Entwicklungs- und Betriebsumgebung für die Cloud.

Mit dem Projekt Quarkus unternehmen Red Hat/IBM den Versuch hier Abhilfe durch ein "Supersonic Subatomic Java" zu schaffen. Es handelt sich dabei um einen Kubernetes-nativen Java-Stack, der insbesondere auf GraalVM zugeschnitten ist, um cloud optimierte Deployments per Precompilation zu ermöglichen. Die Ergebnisse sind dadurch viel kleiner und viel (10x?) schneller beim Start bzw. in der Ausführung. Besonderen Wert legt die Community dabei auf die Nutzung bzw. Verfügbarkeit etablierter Enterprise Java APIs.

Hier soll und kann sich der Enterprise Java Entwickler schnell zurechtfinden und in der Cloud produktiv werden. Neben einem Architekturüberblick der grundlegenden Ideen und Konzepte in Quarkus erläutert und diskutiert der Vortrag verschiedene Nutzungsszenarios aus der typischen Java Entwickler Perspektive.

Diese Session findet im Rahmen der IT-Tage, der Jahreskonferenz des Fachmagazins "Informatik Aktuell" statt.

Wer teilnimmt erhält:

* Ein Teilnahme-Zertifikat

* Zugriff auf rund 200 Sessions in 13 Sub-Konferenzen zu Software-Architektur, Datenbanken, DevOps und IT-Betrieb.

* Experten-Meetups und Experten-Sprechstunden: Bringen Sie Ihren Use Case, Ihre Fragen und Probleme mit, hier erhalten Sie Antworten.

* Themenspezifische Chat-Kanäle

* Zugriff auf die Session-Aufzeichnungen der Konferenz für 12 Wochen: So können sie die Sessions auch noch in der ruhigen Zeit zwischen den Jahren oder zum Jahresanfang sehen.

Details zu dieser Session:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/programm/2020/cloud-native-fuer-den-enterprise-java-developer-mit-quarkus.html

Konferenz-Programm:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/programm.html

Anmeldung:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/tickets.html

Hallo JUGFler,

wir starten einen JUGF-Relaunch-Versuch nächsten Mittwoch, 30.09. ab 18:30.

Dann findet in der Deutschen Nationalbibliothek ein Vortrag zum Thema

Just-in-Time-Patching Java Applications (http://bitly.com/patching_jvm)

mit Jan Müller und Stefan Mandel statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurden Hygienemassnahmen mit der Nationalbibliothek verabredet, die auf der Veranstaltungsseite und im Anhang verzeichnet sind.

Insbesondere ist die Teilnehmeranzahl ist auf 18 begrenzt!

Die Analyse und Behebung von Fehlern in produktiven Anwendungen ist häufig erschwert, weil Eingriffe mit temporären Unterbrechungen oder dem Verlust von User-Sessions einhergehen. Darunter fallen z.B. das Einfügen von zusätzlichen Logs, Debugging oder Patches.

Relativ unbekannt ist, dass eine JVM Mittel bereitstellt, mit denen man Änderungen am Code zur Laufzeit anpassen kann: Java-Agents und Runtime-Attachment.

In diesem Vortrag zeigen wir am Beispiel einer Java-Webanwendung den typischen Ablauf einer Fehleranalyse und -korrektur zur Laufzeit (Loggen von Informationen, Reproduzieren von Testfällen, Patchen von Code) - und zwar ganz ohne Neustart der Anwendung.

Der JUGF-Stammtisch findet am 30.09.2020 ab 18:30 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek statt.

Bitte beachten:

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen gelten folgende Sicherheitsmassnahmen verbindlich für alle Teilnehmer:

* Maximal 18 Personen können teilnehmen, die Anmeldung wird entsprechend begrenzt. Bitte tragt euch auch aus, wenn ihr nicht teilnehmen könnt: An-/Abmeldung

* Ein Mindestabstand von 1,50 Metern (auch im Aufzug) muss eingehalten werden, die Bestuhlung wird entsprechend ausgerichtet.

* Vor und während des Treffens muss der Raum gelüftet werden.

* Es wird eine Kontaktliste geführt, auf der die Echtnamen verzeichnet werden müssen (bei der Anmeldung am Empfang).

* Betreten und Verlassen des Gebäudes nur mit Mundschutz.

Bis nächsten Mittwoch & viele Grüße

Alex

Normalerweise finden die IT-Tage im Kongresshaus der Messe Frankfurt am Main statt. In diesem Jahr sind wir frühzeitig auf remote umgestiegen und nutzen nun eine Online-Plattform, um die Sessions remote auszuliefern und auch aufzuzeichnen.

Die IT-Tage bieten als Jahreskonferenz des Fachmagazins "Informatik Aktuell" mehr als 200 Sessions und Workshops zu Software-Architektur, Datenbanken, DevOps, IT-Security, Agile und vieles mehr.

Teil der IT-Tage sind auch die Entwickler-Tage, die Datenbank-Tage und die DevOps-Tage. Wer sich ein Bild machen möchte, schaut am besten direkt mal ins Konferenz-Programm.

Teilnehmende erhalten:

- Ein Teilnahme-Zertifikat

- Zugang zu mehr als 200 Sessions zu Software-Architektur, Datenbanken, Entwicklung, DevOps und IT-Security

- Zugriff auf Aufzeichnungen der Sessions für drei Monate

- Experten-Sprechstunden

- Online Meetups

- Chat-Gruppen

Wer teilnehmen möchte, sollte sich jetzt anmelden!

Übersicht:

www.ittage.informatik-aktuell.de

Konferenz-Programm:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/programm.html

Anmeldung:

https://www.ittage.informatik-aktuell.de/tickets.html