Probleme beim Einloggen

Kairosgesellschaft

Informationsportal für Kairologie. Informationen, Veranstaltungen und Termine rund um das Thema.

Karl Hofmann 500 Jahre Reformation. Ein historischer Kairos als mein Thema. Seminar 31.10./1.11.2017
Die Kairologie kann vieles:
– die Kräfte des eigenen Lebens ganz neu reflektieren
– Teams richtiger aufstellen
– Unternehmen auf HR 4.0 bringen
– den Zeit-Geist tiefer verstehen
– und wenn, wie 2017, „500 Jahre Reformation“ gefeiert wird, den Glaubensweg im Großen wie im Kleinen auf ungewohnte Weise aufrollen.
Geschäft ist nicht alles. Wer schon lebt vom Brot allein! Bewegt Sie auch Ihr persönlicher Glaubens- und Sinnweg? Suchen Sie nach einem gereifteren Verständnis, das nicht in den traditionellen Formeln verharrt?
Dann lade ich Sie ein, sich auf ganz neue Weise damit zu beschäftigen.
Die Kairologie fragt nach den Energien, die unser Leben, unser Glauben, unsere Geschichte durchziehen und stärker führen, als uns bewusst ist.
Referent ist der Gründer und Leiter des Instituts für Kairologie, Dr. Karl Hofmann. Er hat in seinem „früheren“ Leben auch Kirchengeschichte gelernt und gelehrt. Er wird Ihnen Perspektiven auf „500 Jahre Reformation“ aufzeigen, die auch Ihr eigenes Leben in ein neues Licht tauchen.
Inhalte des Seminars:
– Glaube und historischer Kairos
– der Kairos der Reformation
– Luther, Calvin, Papst
– Kairologische Zukunftsperspektiven der Religion
– Jeder hat seine Reformation
– Reformation und Biografie
– Aufgeklärtes Glauben
– Geplant ist auch eine Führung durch die Reformationskirche St. Anna, Augsburg
Zeit: 31. Oktober, 10:00 Uhr bis 1. November 2017, 17:00 Uhr
Ort: Seminarraum, Institut für Kairologie, Kopernikusstr. 3, 86356 Neusäß
Anmeldefrist: 14. August 2017
Tagungsbeitrag: 450 € zuzüglich Mehrwertsteuer
Anmeldung unter:
info@kairologisches-institut.de
info@kairosgesellschaft.de

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Kairosgesellschaft"

  • Gegründet: 27.11.2015
  • Mitglieder: 27
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 51
  • Kommentare: 18