Probleme beim Einloggen

Kepler Salon

Kepler Salon, Verein zur Förderung von Wissensvermittlung, Rathausgasse 5, 4020 Linz

Martina Helmel Montag, 16. Juli im Kepler Salon: "15. Surprise! Error – The Art of Imperfection" mit Gerfried Stocker
Christoph Kolumbus wollte nach Indien und entdeckte Amerika. Louis Pasteur vergaß auf ein Glas mit Krankheitserregern – viel später als beabsichtigt verabreichte er sie doch noch seinen Hühnern und bemerkte das Phänomen der Immunisierung. Und Mas Subramanian und sein Team wollten eigentlich die magnetischen und elektrischen Eigenschaften von Magnanoxid testen, stießen aber stattdessen auf ein bis dato unbekanntes Pigment, das YInMn-Blau.
Wie kann aus einem Error ein positiver Antrieb entstehen? Welche Fehlerkultur braucht es, um trotz – oder gerade durch – ein Scheitern zum Fortschritt zu kommen? Und wie menschlich ist eigentlich der Irrtum? Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter der Ars Electronica, gibt Einblick in diese Fragestellungen und das kommende Festival.
Beginn: 19.30 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Öffnungszeiten: jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn
freier Eintritt / begrenzte Platzanzahl
Kepler Salon
Rathausgasse 5
4020 Linz
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Martina Helmel Montag, 2. Juli im Kepler Salon: "Eine Frage der Zeit - Wie die Chronobiologie unser Leben beeinflusst" mit Jan-Dirk Fauteck
Ist wirklich alles eine Frage der Zeit? Die Chronobiologie beschäftigt sich mit den biologischen Rhythmen in unserem Körper: Der Hell-Dunkel-Wechsel, Sommer/Winter oder der natürliche Tag-Nacht-Rhythmus beeinflussen und steuern zum Beispiel unterschiedliche Körperfunktionen. Gehen diese Anpassungsleistungen verloren, kann dies schwerwiegende Konsequenzen für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben. Wie wir es unserem Körper ermöglichen, zur richtigen Zeit mit dem jeweils optimalen biologischen Prozess zu reagieren, zeigt uns Jan-Dirk Fauteck verständlich und kompetent. Der renommierte Chronobiologe ist überzeugt: Der Schlüssel zu einem gesünderen und glücklicheren Leben basiert darauf, dem eigenen Rhythmus mehr zu vertrauen und ihm auch zu folgen.
Beginn: 19.30 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Öffnungszeiten: jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn
freier Eintritt / begrenzte Platzanzahl
Kepler Salon
Rathausgasse 5
4020 Linz
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Martina Helmel Montag, 25. Juni im Kepler Salon: "Krennmayr trifft Christoph Wurm"
In diesem Format kommt Barbara Krennmayr mit Menschen ins Gespräch. Mit VKB-Generaldirektor Christoph Wurm trifft sie auf einen Gesprächspartner, der sich nicht so einfach mit dem Image eines ausschließlich gewinnorientierten Bankers vereinbaren lässt. So engagiert er sich unter anderem gemeinsam mit Menschen aus Kultur und alternativer Wirtschaft beim Verein SOS Menschenrechte. Er ist staatlich geprüfter Rafting-Bootsführer, Canyoning-Guide und Hochseiltrainer. Wie vereinbart er diese verschiedenen Rollen? Wie bringt er die Ansprüche von außen – also die Rollenzuschreibungen an einen Bankchef - mit den Ansprüchen an sich selbst in Einklang?
Beginn: 19.30 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Öffnungszeiten: jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn
freier Eintritt / begrenzte Platzanzahl
Kepler Salon
Rathausgasse 5
4020 Linz
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Martina Helmel Montag, 18. Juni im Kepler Salon: "Zwischen Fäden!"
Vorgestellt und diskutiert wird der Film „Women workers“. In Europa, Asien und Afrika gedreht, gibt er Einblick in die Arbeitsbedingungen von Frauen in der globalen Mode- und Textilindustrie. Darüber hinaus lässt er die Frauen selber zu Wort kommen: Wie sehen sie ihre Arbeit? Wie verstehen sie ihr Leben? Was sind ihre Ideale? Interessanterweise sind die Antworten der Frauen stets recht ähnlich.
Andreea Palade-Flondor, Künstlerin, Kuratorin und Theoretikerin
Barbara Schrödl, Gastgeberin
Eine Veranstaltung der Katholischen Privat-Universität Linz in Kooperation mit dem Kepler Salon
Beginn: 19.30 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Öffnungszeiten: jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn
freier Eintritt / begrenzte Platzanzahl
Kepler Salon
Rathausgasse 5
4020 Linz
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.
Martina Helmel Montag, 11. Juni im Kepler Salon: "Strafrecht: Rote Linie, Spiegel der Gesellschaft oder schlicht Ergebnis politischer Willensbildung?" mit Lyane Sautner
Welche Aufgaben erfüllt das Strafrecht? Ist die Verschärfung von Strafdrohungen sinnvoll? Und eignet sich das Strafrecht als gesellschaftliches Allheilmittel? Das Strafrecht spielt in der juristischen Praxis, aber auch in Politik und Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle. So hat die Einführung neuer Sexualstraftatbestände die Grenze zwischen „erlaubt“ und „verboten“ deutlich verschoben. Die Politik fordert hier weitere Verschärfungen der Strafdrohungen. Auch gegen „Staatsfeinde“ kann seit kurzem mit einem eigenen Delikt vorgegangen werden. Und Großverfahren im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts haben oft einen über das Juristische hinausgehenden Aufarbeitungscharakter. Das und vieles mehr soll zum Anlass für eine Standortbestimmung des Strafrechts genommen werden.
Beginn: 19.30 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Öffnungszeiten: jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn
freier Eintritt / begrenzte Platzanzahl
Kepler Salon
Rathausgasse 5
4020 Linz
Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Kepler Salon"

  • Gegründet: 02.05.2011
  • Mitglieder: 53
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 256
  • Kommentare: 0