Kochen, Gastrosophie & WeineKochen, Gastrosophie & Weine

3783 members | 1672 posts | Public Group
Holger Fahrenkamp

This post is only visible to logged-in members. Log in now

Die Wiener Wäschermädel müssen ein lustiges Völkchen gewesen sein – lebendig, quirlig und nie um eine freche Antwort verlegen. Jedenfalls ist das das Bild, das wir auch nach mehr als hundert Jahren von ihnen haben und für das sie ihre Zeitgenossen liebten.

Man lese nur einmal nach, wie sie Vincenz Chiavacci in seinen Skizzen aus Wien beschrieb: „Die Hantierung mit dem Seifenschaum scheint auch eine regenerirende Kraft auf Herz und Gemüth, sowie auf das körperliche Wohlbefinden auszuüben. Woher kämen sonst die vielen drallen, kerngesunden Mädchengestalten mit dem lauten ›Hamur‹ und dem geschliffenen ›Göscherl‹?“

Heute sind diese „Mädels“ natürlich schon lange aus dem Stadtbild Wiens verschwunden. Es gibt nur noch ein paar alte Bilder, auf denen sie uns in ihrer charakteristischen Tracht entgegentreten, mit dem nach hinten gebundenen Kopftuch und der Wäschekraxe auf dem Rücken, von der seitlich die Kleider hingen ...

Mehr dazu auf: https://www.der-leiermann.com/wiener-waeschermaedel/

Haben Sie auch Angst vor Nichtsichtbarem ?

Ich gebe Ihnen reale Fakten und empfehle Ihnen zum Wochenende hin, die Scheue vor "Hanf" zu verlieren.

In meinem Projekt "Das Hanf-Projekt " ("Kochen mit frischem Hanf") aus dem Jahr 2018, zeige ich, was alles mit Hanf als Kraut und Gemüse im Kochtopf möglich ist. Bilden Sie sich kostenfrei weiter.

Viel Spaß beim Nachmachen:

http://gesundes-essen.bio/projekte/das-hanf-projekt

Christian Lemiesz

http://Cooking-Art.Shop

http://Gesundes-Essen.bio