Problems logging in

Kronberg im Taunus

Die XING Kronberg-Gruppe ist Heimat, Forum und Treffpunkt für alle Menschen, die in Kronberg im Taunus leben, arbeiten und wirken.

Sylvia Puck Ausblick auf die 4. Kronberger Genuss-Messe
In die Welt der Genüsse eintauchen können Feinschmecker am Sonntag, 5. Mai von 11 bis 19 Uhr anlässlich der vierten Auflage der von der Taste-ination Lars Bender & Michael Radtke GbR mit Unterstützung der städtischen Wirtschaftsförderung organisierten Kronberger Genuss-Messe in der Stadthalle am Berliner Platz.
Genuss wird in der Burgstadt im Taunus groß geschrieben! Diese auf den ersten Blick kühne Aussage wird durch eindrucksvolle Zahlen gestützt. Zur letztjährigen Messe waren 1.300 Genießer dem Ruf gefolgt. Damit setzte die dritte Auflage der Kronberger Genuss-Messe nach dem Ausstellerrekord mit 47 nationalen und internationalen Teilnehmern auch in Sachen Besucherstrom neue Maßstäbe. Inzwischen laufen die Vorbereitungen für die kommende Auflage. Erneut können unter anderem Spirituosen, Bierspezialitäten, Weine, Champagner, Schokolade, Käse, Wurst, Öle, Gewürze und weitere Delikatessen entdeckt, probiert und erlebt werden.
Rund 50 Aussteller
Die Veranstalter erwarten mit rund 50 Ausstellern wiederum eine ausgebuchte Messe. „Das Interesse und die Nachfrage ist ungebrochen hoch. Viele Aussteller haben schon direkt nach der Messe im April 2018 wieder einen Platz für 2019 reserviert. Es hat sich längst herumgesprochen, dass Kronberg ein besonderes Ambiente und ein interessiertes Messepublikum bietet“, berichtet Lars Bender von Taste-ination. Freie Plätze gehen an Interessenten auf der Warteliste.
Gold für Messe-Abfüllung
Perfekt ins Bild der Erfolgsgeschichte passen ganz aktuelle Nachrichten, denn eine der jährlichen speziellen Whisky-Messeabfüllungen, der vier Jahre und 353 Tage alte „Finch Single Malt Kronberger Genuss-Messe 2017“, ist unter den Whisky-Experten ein echter Kracher. In der aktuellen „Whisky Bible 2019“ von Kritikerlegende Jim Murray erhielt der Finch für Kronberg mit 94,5 Punkten die Goldmedaille. „Das macht uns besonders stolz“, freuen sich Lars Bender und Michael Radtke zusammen mit Brennmeister Hans-Gerhard Fink über die Auszeichnung. Ein paar wenige Flaschen dieser Messeabfüllung sind noch bei Taste-ination erhältlich. Selbstredend wird es auch zur kommenden Veranstaltung eine spezielle Messeabfüllung geben, auf die Spirituosen-Freunde gespannt sein dürfen. Im vergangenen Jahr hatte die Sonderabfüllung eines exklusiven Single Malt aus der berühmten schottischen Brennerei „The Dalmore“ vor allem die Sammler unter den Spirituosenfreunden begeistert. Und so wächst die Vorfreude auf die Kronberger Genuss-Messe schon jetzt, wenn in und vor der Stadthalle ausgiebig flaniert und verweilt werden kann.
Aussteller
„Neben bekannten und bewährten Ausstellern wird der eine oder andere neue Aussteller dabei sein“, verspricht Michael Radtke von Taste-ination. Beispielhaft für die „Dauerbrenner“ stehen etwa das Kronberger Original Zeit & Genuss, Heller Pralinen (Oberursel), die Weingüter Sandwiese (Worms) und Becker (Mommenheim), mr.whisky (Eschborn), Over World Wines (München), das Bernsteinzimmer (Wuppertal), Landfleischerei Opfer (Ringgau), 2drieux Champagner (Frankfurt), Bellini Feinkost (Neu-Anspach) und TDVK Kaffeesysteme (Wehrheim).
Nach einer kleinen Pause zurück ist „Der Rheingau-Affineur“ mit seinen erlesenen Käsevariationen. Erstmals dabei sein wird in diesem Jahr ein Aussteller aus Italien: die „Societá Agricola Sturm“ aus dem Friaul. Die endgültige Liste aller Aussteller zur 4. Kronberger Genuss-Messe wird im Laufe des Frühjahrs bekannt gegeben. Aktuelle Informationen zu den Ausstellern auch auf http://www.genuss-messe-kronberg.de.
Messeglas für jeden Besucher
Bewährtes Prinzip: ein exklusives Messeglas mit dem offiziellen Messelogo ist wieder in jedem Ticketkauf inbegriffen. Es wird gegen Vorlage der Eintrittskarte an der Tageskasse ausgegeben und dient während des Messebesuchs als Probierglas an den verschiedenen Ständen. Ein Spülservice sorgt dafür, dass die Gläser getauscht werden können, um somit die einzelnen Aromen unverfälscht zur Entfaltung kommen zu lassen. „Am Ende des Messebesuchs nimmt jeder Gast sein Glas als schöne Erinnerung an den Tag in Kronberg mit nach Hause“, informiert Lars Bender.
Schirmherr
Landrat Ulrich Krebs ist bereits seit der Messepremiere 2016 Schirmherr der Kronberger Genuss-Messe. Gemeinsam mit Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen wird er Aussteller und Besucher am Messetag offiziell begrüßen. „Dass der Landrat von Beginn an Schirmherr ist, zeigt den hohen Stellenwert der Messe nicht nur in Kronberg, sondern auch für den gesamten Hochtaunuskreis“, so Bender weiter.
Idealer Standort
Die Kronberger Genuss-Messe ist ein Gemeinschaftsprojekt von Taste-ination und der städtischen Wirtschaftsförderung. „Kronberg im Taunus hat sich als hervorragender Standort für eine Genuss-Messe erwiesen. Der dauerhafte Erfolg mit jeweils deutlich über 1.000 Besuchern pro Veranstaltung hat dies eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ich freue mich sehr auf die vierte Auflage der Messe 2019. Die städtische Wirtschaftsförderung, die mit den Anstoß zu dieser besonderen Messe gegeben hat, unterstützt dabei weiterhin gerne“, konstatiert Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen. „Mein Dank gilt den Veranstaltern von Taste-ination, denen es immer wieder gelingt, ein breit aufgestelltes Angebot mit Ausstellern aus den unterschiedlichsten Regionen zusammenzustellen.“
Genuss-Messe-Partnerhotel
Für Besucher, die eine passende Unterkunft zur 4. Kronberger Genuss-Messe benötigen, hat Taste-ination eine Kooperation mit dem Concorde Hotel Viktoria geschlossen, das spezielle Genuss-Messe-Tarife anbieten wird. Die Angebote gibt es im Zeitraum vom 4. bis 6. Mai. Buchungen zu Genuss-Messe-Konditionen erfolgen ausschließlich direkt über das Concorde Hotel Viktoria und unter dem Stichwort: Kronberger Genuss-Messe 2019. Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht.
Tickets bereits erhältlich
Anders als in den Vorjahren haben die Veranstalter den Ticket-Vorverkauf noch im Vorjahr gestartet. „Viele Fans der Kronberger Genuss-Messe wollen gerne Freunde oder Bekannte beschenken und haben angeregt, den Vorverkauf noch vor Weihnachten zu starten. Das haben wir nun getan. Die Tickets gibt es nun schon seit Anfang Dezember und können online sowie in den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden“, erklärt Lars Bender von Taste-ination.
Die Karten kosten im Vorverkauf 8 Euro (bei Online-Bestellung unter http://www.genuss-messe-kronberg.de zuzüglich Versandkosten) und 10 Euro an der Tageskasse. Vorverkaufsstellen sind: Delikatessen Klinger, Tanzhausstraße 10, Kronberger Lichtspiele, Friedrich-Ebert-Straße 1, Zeit & Genuss, Katharinenstraße 4, Zoo-Shop, Am Opel-Zoo 3, das Verlagshaus Taunus Medien, Theresenstraße 2 in Königstein, das Kino Kelkheim, Rotlindallee 2, Heller Pralinen, Kumeliusstraße 9 und Bellini Casa dei sapori, Hans-Böckler-Straße 9 (im Feldbergcenter).
Die diesjährige Premiumpartnerschaft haben erstmals die Accenture GmbH und die Mainova AG übernommen, die Medienpartnerschaft von Kronberger Bote, Druckhaus Taunus und Kino Kronberg und Kelkheim wird fortgesetzt.
Weitere Informationen sind nach und nach auf der Internetseite http://www.genussmesse-kronberg.de zu finden. „Wir freuen uns schon jetzt auf ein weiteres Genusserlebnis in Kronberg“, so die Veranstalter.
Sylvia Puck 2 Tage kronberg|er|leben in der Burgstadt
Kronberg (pu) Kronberger, Schönberger und Oberhöchstädter Handwerker, Händler, Dienstleister, Gastronomen, Vereine und Institutionen laden unter Federführung des Bundes der Selbstständigen (BDS) am Samstag, 8. September ab 14 Uhr und am Sonntag, 9. September von 12 bis 18 Uhr in der Innenstadt und mit Einbezug der Burg am Sonntag zur 27. Auflage des zweitägigen „kronberg|er|leben – Herbstmarkt 2.0“ ein.
76 Teilnehmer nehmen sich dabei ein komplettes Wochenende Zeit, sowohl ihr jeweiliges Waren- und Dienstleistungsangebot zu präsentieren, als auch über dessen optimale Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten zu informieren. Niederschwellige fachkundige Beratung verknüpft mit einem bunten Blumenstrauß an Information, Unterhaltung, Spiel und Spaß für die ganze Familie. Und das Ganze auch noch eintrittsfrei und mit kostenlosem Pendelverkehr. Verbraucherherz, was willst du mehr?
Erfahrungsgemäß wird gerade auch die Zeit nach den Sommerferien dazu genutzt, zuvor Liegengebliebenes zu forcieren. Noch ganz unter dem Eindruck des Erholungseffekts des erst wenige Wochen zurückliegenden Urlaubs schweift der prüfende Blick vor dem näher rückenden Beginn der Herbst- und Winterperiode im trauten Heim umher. Das häufig ernüchternde Ergebnis: Die Wände könnten neue Tapeten oder zumindest einen frischen Anstrich vertragen, der abgetretene Teppichboden und die in die Jahre gekommenen Vorhänge sollten doch eigentlich längst ausgetauscht sein und das Badezimmer entspricht weder optisch noch technisch dem Zeitgeschmack.
Ganz zu schweigen von den saisonbedingt notwendigen Gartenarbeiten, die nach dem Einholen des einen oder anderen fachkundigen Ratschlags deutlich leichter fallen würden. Vor allem nach der langen sommerlichen Trockenperiode ist dringender Handlungsbedarf angesagt und guter Rat vonnöten.
Last not least ist der „kronberg|er|leben – Herbstmarkt 2.0“ für alle, die erst kürzlich in die Burgstadt gezogen sind, der optimale Anlass, die Stadt und ihre Vielfalt kennenzulernen, ob Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungssparte, Gemeinwesen oder kulturelle Angebote. Und ganz nebenbei, so abwegig es sich am Ende des Sommers anhören mag, das Weihnachtsfest naht – die guten Vorsätze, sich dieses Mal frühzeitig um liebevoll ausgesuchte Geschenke zu kümmern, könnten in die Tat umgesetzt werden. Kurzum: Es gibt eine Reihe guter Gründe für den Besuch der traditionellen Gewerbeschau, mit deren Premiere die Stadt der Märkte 1992 eine Vorreiterrolle in der Region übernahm.
Bewährtes und Neues
Veranstaltungen können über einen so langen Zeitraum nur erfolgreich sein, wenn sie regelmäßig von den Verantwortlichen auf den Prüfstand gestellt und gemäß der gewonnenen Erkenntnisse überarbeitet werden. Organisator Gregor Baumann hat gemeinsam mit einem unterstützenden Team des BDS-Vorstandes Erfahrungen und Anregungen Rechnung tragend, Nachjustierungen am Konzept vorgenommen und neue Ideen einfließen lassen. Nach aktuellem Stand dürfen sich die Besucher des „kronberg|er|leben“ auf einen bunten, alle Generationen ansprechenden, Mix aus alten und neuen Highlights freuen. Die zugkräftigsten Attraktionen – lediglich einige der zahlreichen Bausteine – sind zweifellos Shows und Tänze der TaunusTanz!Schule Pritzer, Herbstmarkt-Menüs, Ausbildungsbörse, Handwerkerdorf, Moden- und Autoschau, Unternehmerforum, Musik, Ritterlager und das Programm auf der Burg.
Kronberg sucht beispielsweise in diesem Jahr den Tee-Star, eine spaßige Attraktion aus der Ideen-Werkstatt der Teestube Kronberg, in deren Verlauf zuvor ausgewählte Mitspieler aus dem Publikum durch Abwiegen und Riechen verschiedene Teesorten kennenlernen werden. Da Hula-Hoop vor exakt 50 Jahren seinen Siegeszug antrat, war zum Jubiläum natürlich kein Vorbeikommen an einer Neuauflage der Hula- Hoop-Meisterschaft des „Schaukelpferds“. In diesem Jahr allerdings lediglich am Samstag. Am Sonntag zeigen Profis eine Kendama-Show. Damit ist der Bogen gespannt zum abschließenden Hinweis: Begeben Sie sich auf Entdeckungstour durch die Gässchen der Burgstadt denn das liebevoll zusammengestellte Programm hält für jeden Geschmack etwas parat. So gibt es mehrere Gewinnspiele, Saisonales wie frischen Süßen, Sport, Spiel, Spaß oder auch Geburtstage von Firmen zu feiern, wie unter anderem das 105-jährige Bestehen der Firma Karl Wehrheim, den 35. Geburtstag des Schweizer Wäschestueblis und die vor zwei Jahrzehnten erfolgte Übernahme des Posthaus-Hotels mit Brasserie durch Familie Claudius Jeß
Die detaillierten Uhrzeiten zu den jeweiligen Attraktionen sind den Programmübersichten und ergänzenden Berichten in dieser Beilage zu entnehmen. Weitere Infos gibt es auch unter http://www.kronberg-er-leben.de.
Andrea Poerschke
Hi,
war lange nicht mehr hier drin. Ich habe wohl Einiges verpasst ? :-) Liebe Grüße Andrea Poerschke
Heide Sachter Schule und was dann?
Gerne möchte ich die Schülermesse Stuzubi am Samstag, 22. September empfehlen. In Frankfurt an der Goethe-Uni im Casino - also gut von Kroberg aus zu erreichen. Für alle junge Menschen, die noch auf der Suche sind, ist der Besuch eine tolle Chance weiterführende Schulen und auch Unternehmen persönlich kennenzulernen. Ich selbst biete einen kostenfreien Bewerbungsmappen-Check (Stand 53) an. Bis dahin!
Sylvia Puck Per Citynfo-App das Marktgebiet erkunden und Gewinnen
Kronberg (pu) – Den Mehrwert von Bürgern und Gewebetreibenden im Blick gehen die Stadt Kronberg im Taunus und die Wehrheimer Internetagentur Silver nach Vereinbarung einer Kooperationspartnerschaft seit Mitte letzten Jahres gemeinsame Wege. Die Idee dahinter ist, als Smartphone-Nutzer mittels der von den beiden hinter der Agentur steckenden Köpfen Gary Silver und Stephen May entwickelten Citynfo-App („Applikation“ für mobile Kommunikationsendgeräte) die Möglichkeit zu erhalten, auf Kronberg-spezifische Informationen zugreifen zu können. Um dies zu gewährleisten, wurde in Zusammenarbeit mit der städtischen Wirtschaftsförderung die Standard-Version der App um Kronberger Belange weiterentwickelt, wodurch die Verbreitung von Informationen und Werbung für die Burgstadt auch außerhalb der Grenzen Kronbergs neben Printmedien, Internet, Broschüren und vielem mehr auf noch breitere Ebene gestellt worden ist. Im Rahmen von „kronberg|er|leben – Herbstmarkt 2.0“ können sich alle Interessierten am Stand von Citynfo näher über das neue Angebot informieren und mit etwas Glück auch noch attraktive Preise gewinnen. Und so funktioniert das über die Citynfo-App veranstaltete Gewinnspiel: Um als Gewerbeschau-Besucher daran teilnehmen zu können, wird ein Smartphone (Android ab Rel. 5 oder iPhone ab Rel. 10) benötigt. Darauf muss die im AppStore und bei Google Play und kostenfrei erhältliche Citynfo-App installiert sein. Anschließend geht es auf eine elektronische Stempel-Reise. An allen Ständen der kronberg|er|leben-Teilnehmer sind deren manchmal etwas versteckt angebrachte QR-Codes zu finden, die mithilfe des in der App eingebauten Scanners eingelesen werden müssen. Wer fünf Stempel gesammelt hat, erhält eine entsprechende Pushnachricht und nimmt mittels übermittelter Gewinnlosnummer automatisch an der Verlosung der Preise teil. Die Gewinner der von Geschäftsleuten gespendeten Preise werden am Samstag um 19 Uhr und am Sonntag ab circa 17.10 Uhr auf der BDS-Bühne ausgegeben.
Weitere Informationen können unter http://www.citynfo.net angefragt werden.