Kunstgeschichte onlineKunstgeschichte online

296 members | 606 posts | Public Group

Diese Xing-Gruppe will einen Erfahrungsaustausch zum Einsatz digitaler Technologien und Social Media in der Kunstgeschichte bieten.

The Menil Drawing Institute is pleased to announce a virtual symposium on Italian Drawings from the Twentieth Century from April 7–9, 2021.

The three-day online series on modern Italian drawings is organized in conjunction with the exhibition Silent Revolutions: Italian Drawings from the Twentieth Century, on view at the Menil Drawing Institute through April 11, 2021.

Like all of the Menil’s programs, these events are free and open to everyone. Online registration is encouraged. A link to sign up is available on the webpage for each program.

https://www.menil.org/events/3603-symposium-on-italian-drawings-from-the-twentieth-century-keynote-lecture-by-professor-emily-braun

Check out - https://futurelondonacademy.co.uk/en/articles/future-london-instagram-tips

"Sharing quick tips - not all useful content is created equal...."

The Nelson-Atkins Museum of Art in Kansas City, MO, recently launched a new

art historical resource about its collection of French paintings and

pastels. It will feature 106 French paintings and pastels, including the 29

Impressionist and Post-Impressionist masterpieces from the Marion and Henry

Bloch Collection given to the museum in 2015.

This living document can be found on the museum’s website, www.nelson-atkins.org/fpc, where high-resolution images and rich historical context about each painting are freely accessible to all.

The catalogue was released with four paintings, an essay on the history of collecting, and a timeline that highlights significant historic events in Kansas City and at the museum. Each month thereafter, more paintings, new insights and

discoveries will be added.

Online-Kongress zu GUSTAVE GEFFROY Critique d’art Acteur de la vie culturelle

Hier zum Programm an der Université Rennes:

https://www.rennes-congres.fr/fr/rennes-au-top/agenda-congres/gustave-geffroy/

"Gustave Geffroy (1855-1926), proche collaborateur et ami de Georges Clemenceau, est une personnalité majeure du monde des arts et des lettres français entre 1880 et 1926, reconnu comme un incontournable critique d’art, critique littéraire et théâtral. Proche de nombreux artistes, écrivains et personnalités des milieux culturels, il devient le troisième président de l’académie Goncourt, et en 1908 directeur de la Manufacture des Gobelins...."

Sie finden dort den LINK Zum Vortrag via Zoom am 18 März 2021.

Digitale Erfahrungen und Strategien in der Kunstgeschichte nach einem Jahr Corona-Pandemie (Online, 26.–27.03.2021)

veranstaltet vom Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V., vom Ulmer Verein – Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften e.V. und vom Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte

Im März 2021 werden wir auf ein Jahr kunsthistorischen Arbeitens unter den Bedingungen der Corona-Pandemie zurückblicken. Mit dem Frühjahr 2020 begann unfreiwillig eine Zeit intensiven Experimentierens, eine Zeit, die viel Kreativität freisetzte, aber auch viel Kraft kostete – und eine Ahnung davon vermittelte, was das Digitale zu leisten vermag und was im Digitalen verloren geht. In kürzester Zeit entstanden überall Laboratorien, die neue Formate erprobten, ungewohnte Vermittlungswege beschritten und Partizipationsmöglichkeiten trotz geschlossener Institutionen eröffneten. Trotz dieser Leistungen und Erfolge bleibt jedoch vielfach ein „aber“ bestehen. In der musealen und kuratorischen Arbeit, in Lehre und Forschung und dem breiteren Spektrum kunsthistorischer Tätigkeiten sind digitale Praktiken schlagartig ins Zentrum gerückt. Viele der Kolleginnen und Kollegen mussten ohne das nötige Equipment, ohne Schulungen und Konzepte ihre geplanten Projekte in kürzester Zeit in digitale Formate übersetzen; für eine Reflexion der eigenen Handlungen, kritische Neuordnung oder gar eine Standortbestimmung war kein Raum. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, unsere Erfahrungen zusammenzutragen und gemeinsam darüber nachzudenken, wo die Kunstgeschichte in Bezug auf digitale (Vermittlungs-)Methoden steht, was wir brauchen und was wir wollen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zum 19.03.2021 über den Ticketshop auf arthistoricum.net möglich.

Weitere Informationen:

https://www.arthistoricum.net/vkg2021/

Über diese Gruppe

Willkommen!

Multimediale Möglichkeiten werden in der Lehre und vielfältigen Kunst-/Kulturvermittlungsangeboten mit steigender Tendenz genutzt. Die Xing-Gruppe 'Kunstgeschichte online' bietet sowohl Linktipps, als auch einen Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten und Experten aus den Bereichen Kunst, Kultur, Geschichte, Informatik und anderen Interessierten. Damit werden unterschiedliche Netzwerke miteinander verknüpft, die sich thematisch einem gemeinsamen Schnittpunkt stellen: dem Einsatz digitaler Technologien in der Kunstgeschichte.

Folgend eine kleine Auswahl weiterführender Links zu digitalen Technologien in der Kunstgeschichte, Online-Plattformen, Institutionen allgemein und digital erschlossenen Bild- und Textkollektionen.

Online-Plattformen zur digitalen Kunstgeschichte, Fortbildungsmöglichkeiten, digitale Begriffe:

http://www.digitale-kunstgeschichte.de/
http://www.digitale-kunstgeschichte.de/wiki/Hauptseite
http://www.digitale-kunstgeschichte.de/wiki/Wiki:Aktuelle_Ereignisse
https://www.facebook.com/Digitale.Kunstgeschichte
http://kunstgeschichte.info/media/kunstgeschichte-im-web-2-0/museum-2-0/
http://blog.arthistoricum.net/
http://www.mai-tagung.lvr.de/de/startseite.html
https://musermeku.org/2017/09/06/kunstblogs-museumsblogs-kulturblogs/
https://www.xing.com/communities/posts/deutschsprachige-blogs-ueber-kunst-strich-kultur-im-netz-1009657252
www.visual-artnet.ch
http://pausanio.com/akademie/
http://zkm.de/ueber-uns
http://www.digital-ist.de/
http://dhd-blog.org/
https://de.dariah.eu/
http://www.digitalmeetsculture.net/
https://networks.h-net.org/
http://www.hiig.de/
http://www.museumstraum.de/category/glossar/
http://www.openculture.com/

Newsletter der Pausanio Akademie, die Pausanio Akademie bei Twitter, weitere Newsletter für KunsthistorikerInnen:

http://kulturimweb.net/
https://twitter.com/pausanio
http://kunstgeschichte.info/2015/03/27/die-besten-newsletter-fuer-kunsthistoriker/

Online-Plattformen, Quellen, Verbände, Museen in Deutschland, der Schweiz, Österreich uvm.:

http://kunstgeschichte.info/
http://www.portalkunstgeschichte.de/
http://www.arthistoricum.net/
http://www.kunsthistoriker.org/
http://www.gsk.ch/
http://www.sik-isea.ch/de-ch/
http://www.kunsthistoriker-in.at/
http://www.in-arcadia-ego.com/
http://www.dtforum.org/index.php
http://www.kunstfinder.de/index.htm
http://www.artinfo24.com/
http://www.kulturmanagement.net/
http://kulturserver.de/
http://www.besthistorysites.net/index.php/art-history
http://www.kuenstlerbund.de/deutsch/projekte/aktuell/index.html
http://www.bbk-bundesverband.de/
http://www.onlinekunst.de/links/onlinegalerien.html
http://www.artfido.com/about-us

Museen, Sammlungen, Überblicksseiten, Apps:

http://www.kunst-und-kultur.de/
http://www.deutsche-museen.de/
http://kunstgeschichte.info/info/adressen/kunst-museen-deutschland/
http://webmuseen.de/index.html
http://www.museum.de/
http://museumswissenschaft.de/
http://www.kulturbox.de/
http://www.euromuse.de/
https://www.digicult-verbund.de/index.php?p=Projekt
http://www.museum.com/jb/start
http://www.museumsapps.de/
http://museumsfernsehen.de/

Weitere Online-Quellensammlungen zur Kunstgeschichte:

http://arthistoryresources.net/ARTHLinks4.html
http://umich.edu/~motherha/
http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/dbliste.php?bib_id=alle&colors=3&ocolors=40&lett=f&gebiete=24
http://www.openculture.com/2015/03/download-422-free-art-books-from-the-metropolitan-museum-of-art.html

Bekannte Bildarchive, digitale Sammlungen und Datenbanken online:

http://www.bildindex.de
http://prometheus-bildarchiv.de
http://de.wikisource.org/wiki/Digitale_Sammlungen
http://www.arthistoricum.net/themen/textquellen/
http://www.arthistoricum.net/themen/portale/renaissance/online-quellen/
http://www.ub.uni-heidelberg.de/helios/fachinfo/www/kunst/digilit/
http://warburg.sas.ac.uk/index.php?id=122
http://www.zikg.eu/bibliothek/kataloge/weitere-kataloge-und-datenbanken
http://www.kunstwissen.de/
http://artlibraries.worldcat.org/
http://www.museum-digital.de/index.php?t=start
https://www.graphikportal.org/

Regelungen zu (Urheber-)Rechten, sowie Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen etc. obliegen jeweils den Seitenbetreibern/Verantwortlichen. Siehe v.a. Impressum und/oder Kontakt der jeweiligen Seite. Wir erheben keinerlei Urheberrechtsansprüche.

CoC. Jeder kann Beiträge schreiben! Wir freuen uns über Rückmeldungen und Diskussionsbeiträge. Werbung und Hinweise in Bezug zu Kunst/Digitaler Kunst und Kunstgeschichte/Geschichte/ Kultur, also Ausstellungen, Organisationen, Social Media etc. sind sehr gerne gesehen. Nicht erlaubt sind Werbe-Spams, aggressive Eigen- oder Parteienwerbung, unsachliche Diskussionen, oder Beleidigungen.