Probleme beim Einloggen
Isabell Rohde Unterstützung für kreative Köpfe – EU vergibt bis zu 12 000 EUR für Ihr Partnerschaftsprojekt
Das WORTH Partnerschaftsprojekt unterstützt transnationale Kooperationen zwischen europäischen Unternehmen und Start-Ups aus den Bereichen Mode und Design, Handwerk, Technologie, Fertigung, die innovative Produkte oder Prozesse entwickeln möchten.
Sie können sich noch bis zum 31.12.2017 mit mind. einem weiteren europäischen Partner bewerben. Rund 150 ausgewählte Partnerschaftsprojekte erhalten dann die finanzielle Förderung sowie Coaching, Beratung und rundum Unterstützung von der Produktentwicklung bis hin zum Markteintritt.
Nähere Informationen finden Sie unter: https://ec.europa.eu/easme/en/news/worth-partnership-project oder http://www.worthproject.eu/
Das Enterprise Europe Network Sachsen-Anhalt kann Sie dabei auf der Suche nach den geeigneten Projektpartnern unterstützen oder Sie zu anderen EU-Fördermöglichkeiten beraten. Bei Fragen helfen wir gerne weiter: http://een-sachsen-anhalt.de/
Gerhard Schwab Fundraisingseminar Wie und Wo beantrage ich Geld für Projekte - Das 1x1 der Antragstellung - 07.11.2017 in Magdeburg
Von der Idee zum Projekt
Sie können sich anmelden für das Fundraising-Seminar "Wie und Wo beantrage ich Geld für meine Projekte" bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in Magdeburg am Dienstag dem 07.November 2017 .
Die beiden Referenten sind die Autoren des Förderratgebers der aktuell in der 4. Auflage erschienen ist und unter http://www.foerderratgeber.de bestellt werden kann.
Im Mittelpunkt des praxisorientierten Seminars steht die Erarbeitung der wichtigsten Teile eines Förderantrags anhand eigener Beispiele.
Davor stellen die Dozenten „Fundraising“ zur Mittelakquise und nützliche Fundraising-Instrumente für Vereine, Verbände, Schulen, Kitas, soziale und kulturelle Projekte vor. Anhand von Stiftungen lernen die Teilnehmenden die wichtigsten Regeln der Förderpraxis und den Umgang mit Anträgen kennen.
Die Dozenten gehen hier vor allem auf die Anpassung an Förderzwecke, die Rolle von
Zielgruppen, die Finanzstruktur, die Möglichkeiten zur Bereitstellung von Eigenmitteln und den Umgang mit Absagen ein. Ergänzend stellen sie verschiedene
Suchmasken zur selbständigen zielgerichteten Recherche nach Geldgebern vor.