Skip navigation

Leaders QuestLeaders Quest

4080 members | 1020 posts | Public Group

Einfluss nehmen & Wirkung steigern im Führungsalltag, im Change, in Verhandlungen & im Verkauf sind die zentralen Themen dieser Gruppe.

Eine davon ist die die Förderung der Individuation.

Wer Mitarbeiter intrinsisch motivieren möchte, muss das groß machen, was bereits in jedem Menschen von Anfang an schlummert.

Dafür brauche ich das Rad nicht neu erfinden. Ich muss als Führungskraft nur etwas optimieren: meine Kommunikation und Haltung.

(Autor unbekannt)

Jede Führungskraft steht vor einer schwierigen Aufgabe: die Unternehmensziele erreichen. Dass das nur mit fähigen und motivierten Mitarbeitern geschehen kann, liegt auf der Hand. Dadurch ergibt sich die zweite Herausforderung: wie motiviere ich meine Mitarbeiter? Als optimal hat sich dabei die sogenannte „intrinsische Motivation“ herausgestellt – also ein Antrieb, der aus dem Inneren des Mitarbeiters selbst kommt. Doch wie kann man als smarte Führungskraft diesen inneren Prozess in Gang setzen, erhalten und fördern? Ein Tor zur intrinsischen Motivation ist in jedem Menschen angelegt und nennt sich „Individuation“.

Individuation – die „Selbstwerdung“

Wir sind alle Individuen mit ganz persönlichen Zielen, Werten, Vorstellungen und Fähigkeiten. Individuation beschreibt den Prozess, in dem das Individuum sich entfaltet und schließlich es selbst wird, also all seine eigenen Anlagen und Perspektiven entwickelt. Ziel dieser Entwicklung ist es, sich selbst zu erkennen und zu verwirklichen – also eine „Selbst-Werdung“.

Kinder übernehmen anfangs viel von ihren Eltern und der unmittelbaren Umgebung. Erst später werden diese Normen und Wertvorstellungen reflektiert und das Individuum begibt sich auf die Suche nach dem, was seiner eigenen Persönlichkeit entspricht. Der Mensch entwickelt eigene Lösungsstrategien, Ansätze, Wünsche und Wertvorstellungen. Das verleiht ihm Selbstachtung, Würde und das Gefühl der Freiheit.

Individuation beinhaltet auch Selbstverwirklichung im Beruf

Als Führungskraft haben Sie es also mit sehr unterschiedlichen „Ichs“ zu tun, denen jedoch eines gemeinsam ist: sie möchten sich weiterentwickeln und entfalten – sie möchten ihre Individualität leben. Das ist auch im Beruf ein sehr wichtiger Aspekt, denn immerhin verbringen wir einen großen Teil unserer Lebenszeit mit Arbeit. Können sich Ihre Mitarbeiter im Unternehmen an neuen Herausforderungen messen, eigene Ideen einbringen und sich entwickeln, werden sie nicht nur zufriedener sein, sondern auch mehr und bessere Leistungen erbringen. Dies ist der Kern der intrinsischen Motivation: sie arbeiten nicht mehr, um ihre Vorgesetzten zufrieden zu stellen, sondern um ihre ureigenen Bedürfnisse zu befriedigen.

Wie Sie Individuation im Betrieb fördern können:

https://www.hmp-coaching.de/mitarbeitermotivation#hunger-nach-individuation

Sandwich Manager im agilen Netzwerk – was bleibt übrig von der Macht?

Richten soll‘s die mittlere Führungsebene. Das sorgt oft für Bedenken, Widerstände und „Bei-uns-nicht-Argumente“.

https://digitalpeoplemanagement.de/sandwich-manager-im-agilen-netzwerk-was-bleibt-uebrig-von-der-macht/

Tipp: Das unterhaltsam geschriebene Bestseller-Sachbuch "BEVOR DER STURM BEGINNT ..."

Den eigenen Berufsalltag noch erfolgreicher und stressfreier gestalten! 

Idee: Schenken Sie es sich zum Jahresbeginn selbst - oder Freunden.

Das unterhaltsame Sachbuch "Bevor der Sturm beginnt" ... 

... ist in 30 Ländern erhältlich 

... ist eine Empfehlung von managementbuch.de 

... und wird bei Amazon als Bestseller beworben.

Das Buch ist neben Führungskräften und Geschäftsführern auch interessant für (Projekt-)Manager, Controller und HR-Manager.

- REZENSIONEN, Radio-Interview etc. (auch als eBook) http://www.bevor-der-sturm-beginnt.de - Der Management-Blog der WirtschaftsWoche hat vor einigen Wochen einen Ausschnitt des 5. Buchkapitels veröffentlicht – alle Leserproben finden Sie hier: https://www.ikuf.de/de/infos/leseprobe_2018 PS.: KAPITEL  Kapitel 1: Der Start – Mehr Erfolg beim Konflikte-Managen Kapitel 2: Wie der Gecko an der Decke laufen – Was Sie gewinnen, wenn Sie Konflikte verhindern und effektiv managen Kapitel 3: Die Must-have-Kenntnisse zum Konflikte vorbeugen und deseskalieren – Kommunikative Fallstricke vermeiden  Kapitel 4: Die wahren Gründe, warum Mitarbeiter weniger leisten, als sie könnten  Kapitel 5: Das psycho-emotionale Geheimwissen des Konflikte-Managens – Wenn Konflikte nie mehr aus Versehen entstehen  Kapitel 6: Was Aliens mit Konflikten zu tun haben – Souveräner mit schwierigen -

Wie können künftige Veränderungsprozesse besser gelingen? Wie können wir im kommenden Jahrzehnt Change nachhaltig und erfolgreich gestalten und vorhandene Kräfte freisetzen. In welcher zeitlichen Dimension können oder müssen wir Veränderungen zukünftig bewältigen? (ggf. Wie kommen wir zu einer passgenauen und flexiblen Dramaturgie, die Kräfte bündelt und auf den Change-Erfolg ausrichtet?)

Seit 10 Jahre ermitteln wir bereits im Rahmen der Forschungsreihe „Change-Evolution 2020“ mit der „Change-Fitness-Studie“ ein konkretes Bild der Veränderungsbereitschaft und Veränderungsfähigkeit der Unternehmen.

Mit dieser abschließenden „Change-Fitness-Studie 2020/2021“ im Rahmen unseres Forschungsprojektes „Change-Evolution 2020“ wollen wir richtungsweisende Trends aufspüren. Wir wollen die Entwicklung im Zeitverlauf von 2010 bis heute mit Erfahrungen renommierter Change-Experten gegenüberstellen und praxisnahe Impulse sowie relevante Handlungsempfehlungen für eine nachhaltigere und erfolgreichere Change-Praxis in Ihrem konkreten Umfeld liefern.

Und dafür brauchen wir Sie und Euch alle. Bitte helft uns durch Eure Teilnahme und vielleicht kennt Ihr auch noch andere Menschen und Unternehmen, die Ihr zum Mitmachen begeistern könnt.

Danke dafür!

Eure Claudia Schmidt und Prof. Sonja Sackmann

Leaders' Quest - Die Idee

In dieser Gruppe stehst Du und Dein (Entwicklungs-) Weg als "Leader" im Mittelpunkt. Die Gruppe versteht sich als "Leadership Community". Diese Gruppe steht allen Menschen offen, die mit diesem Thema auf ihrer ganz persönlichen Reise sind und sich hier untereinander austauschen möchten.
Erfahrungen bereichern und inspirieren uns – auch insbesondere die Erfahrungen anderer. Tipps geben, neue Ideen und Anstöße bekommen... viele Aspekte des Führungsalltags lohnen sich, als Ergänzung und Anregung für "Entwicklungswege" und herausfordernde Situationen vermittelt zu werden. Du kannst hier Fragen und Anregungen weitergeben und zur Diskussion stellen und so wichtige Unterstützung für die Bewältigung Deiner Aufgaben bekommen.

Damit es bestens funktioniert - Drei Regeln

Die Idee soll für uns alle gut und leicht umsetzbar sein und eine echte Unterstützung in unserem Alltag sein. Damit wir alle Spaß an der Sache haben und positive Spannung erleben, sollten ein paar einfache Regeln eingehalten werden.

1. Vertraulichkeit und Respekt

Du kennst das aus Deinem Alltag - Vertrauen führt! Wir gehen auch hier respektvoll mit allen Äußerungen und Beiträgen anderer Community-Teilnehmer um. Dazu gehört auch und insbesondere der vertrauliche Umgang mit allen Informationen. Und wenn wir miteinander über konkrete Ideen, Beispiele und "Cases" austausche: bitte nenne keine echten Namen und Bezeichnungen von Firmen & Personen...

2. Inspirieren & Ermutigen statt Eigenwerbung und Selbstdarstellung

XING ist technisch eine tolle Plattform für diese Community und auch für Eigenwerbung und Selbstdarstellung - doch wenn dies überhand nimmt ist keinem von uns geholfen. Was sich finden soll wird sich finden - auch ohne "Reklame" ;-) Wir nutzen also die Gruppe für eine konstruktiven, inspirierenden Austausch - der übrigens besten Form von Eigenwerbung.

3. Verzicht auf Werbung und Stellenangebote

Deine Beiträge sind die beste "Werbung" für Dich und Dein Anliegen!

Für offensive "Produktwerbung" und „verkäuferische“ Hinweise, für Stellenangebote oder Gesuche gibt es fantastische, andere Plattformen auf Xing. In unserer Community machen wir die beste Eigenwerbung durch konstruktive, inspirierende Beiträge...

Last - Not Least

Spaß, Freude und ein herzliches Lachen gehören zum Leben wie die Luft zum Atmen.