Problems logging in

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

Wo Überzeugung, Kompetenz und Freude am Werk sind, stellt sich der Erfolg wie von selbst ein.

Franziska Köppe 70 Jahre Grundgesetz
70 Jahre Frieden und Freiheit. Für EnjoyWork gehört die deutsche Verfassung zu den Grundlagen Sinnvollen Wirtschaftens. Wie viel davon ist Realität in den Firmen? Wie leben wir die Grundrechte? Sind sie Teil der eigenen OrganisationsDNA? Also wirklich?
Liebe Community,
für mich sind zentrale Elemente des Grundgesetzes und was es zu bewahren plus mit Leben zu füllen gilt: Humanismus, Aufklärung u (im philosophischen Sinn) Freiheit. Also gilt es zu hinterfragen, was wir darunter verstehen u wie wir diese leben wollen (auch im Sinne von Arbeitsleben).
Ich fasste daher die wichtigsten Grundlagen für unser Kompendium zusammen: https://arbeitswelten-lebenswelten.com/grundgesetz
Viel des üblichen Vertrags- und Regelwerks im unternehmerischen Kontext wird überflüssig, halten wir uns ans Grundgesetz. Vielmehr gilt es, dieses Rahmenwerk mit Leben und Sinn zu füllen und dabei den Mensch und Gemeinwohl in den Mittelpunkt zu stellen. Lasst uns dies gemeinsam weiterdenken und in die Tat umsetzen!
Nur ein Beispiel: Wie viel Freiheit gestehen wir anderen zu? Dies betrifft die Themen Selbststeuerung vs. Fremdsteuerung, z. B. im Sinne von Wahlfreiheit, Entscheidungsfreiheit, Handlungsfreiheit uvm. Aber auch, wie wir Software gestalten und dem Klimawandel begegnen.
Diese Fragen beschäftigen Euch und mich. Ich freue mich über Kontakte zu Menschen aus kleinen u mittelständischen Firmen, die das intern oder mit Kunden/Partnern diskutieren wollen. Gern biete ich Impulse u die Moderation interaktiver Veranstaltungen (z. B. WorldCafés / Dialog / OpenSpace oä) bzw. biete Euch die Plattform mit EnjoyWork, Euch in die Diskussion und Umsetzung einzubringen.
Bleib neugierig,
Franziska
Franziska Köppe
Ooops, ich habe den Beitrag mit dem falschen Account gepostet. Ich hoffe, Ihr seht es mir nach. Danke.
Wie auch immer: Freue mich auf Eure Antworten, Einsichten, Gedanken!
Franziska Köppe 20.000 Tweets - mein Ré­su­mé
Liebe Community,
Ok, XING ist nicht Twitter, vielleicht interessiert es dennoch den ein oder anderen von Euch: Am Freitag sprang der Zähler meiner Tweets via @madiko von 19.999 auf 20.000. Ich nahm es zum Anlass, mir die Statistiken, die mir Twitter anbietet, mal genauer anzuschauen. Das mache ich normalerweise nicht. Ich twittere einfach ohne über irgendwelche Zahlen/Daten/Fakten nachzudenken. Doch hin und wieder ist es ganz spannend, zu schauen, was wir aus diesen ZDF lernen und welche Muster wir erkennen können.
Wenn Du jetzt mehr erfahren magst, schau gern im Blog vorbei via "20.000 Tweets - Gezwitscher rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft":
https://madiko.com/zeitmaschine/blog/aus-der-werkstatt/2019/20000-tweets
Ohne in einen Wettstreit geraten zu wollen - schlicht aus Interesse an Euren Erfahrungen: Und Ihr so? ;-)
Bleib neugierig,
Franziska
Linda M. Theurer Führung und dessen Kräfte in den Fokus
Wenn 97% der Führungskräfte sich selbst als gute Führungskraft einschätzen, aber 70% der Mitarbeitenden die das Unternehmen verlassen gehen, aufgrund ihres direkten Vorgesetzten (Gallup 2017),
und wenn Unternehmen durch verbesserte Führung ihren Gewinn verdoppeln können (Joseph Folkman), so ist das ein guter Anlass, Führungskräfte in den Fokus zu nehmen.
Franziska Köppe zitatinte: Resilienz - Die Zeit der Egoisten ist vorbei // Petra-Alexandra Buhl
"Unsere Welt verändert sich rasant. In ihr zu leben und zu arbeiten heißt, Unsicherheit aushalten zu können. Und dabei handlungsfähig und kreativ zu bleiben. Unsere Neugier ist dabei eine wertvolle Kraft. In den Firmen brauchen wir Menschen, die Führung im Sinne von Moderation, Resilienz-Förderung und Prozessbegleitung übernehmen. Sie nutzen Wissen über Verhalten, Gruppendynamik, Umgang mit Emotionen in Veränderungsprozessen. Sie wissen, was Menschen und Organisationen widerstandsfähig, belastbar und flexibel macht. Und sie sind in der Lage, Kooperation und Kollaboration zu organisieren. Die Zeit der Egoisten ist definitiv vorbei. "
Petra-Alexandra Buhl
Diesen Erfahrungsschatz teilte Petra-Alexandra als Statement zu EnjoyWork. Mit ihrem Einverständnis veröffentlichte ich es nun als zitatinte:
http://madiko.ink/zitatinte/2019/petra-alexandra-buhl
Was meint Ihr dazu? Geht Ihr mit? Regt sich in Euch Widerstand? Petra-Alexandra und ich freuen uns über Ergänzungen, Gedanken, das Teilen Eurer Erfahrungen. :-)
Bleibt neugierig,
Franziska

This group's events

All events

Moderators

Moderator details

About the group: Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

  • Founded: 30/08/2011
  • Members: 529
  • Visibility: open
  • Posts: 615
  • Comments: 180