Probleme beim Einloggen

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

Wo Überzeugung, Kompetenz und Freude am Werk sind, stellt sich der Erfolg wie von selbst ein.

Enjoywork 035f66 1000x1000px Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft organisiert das folgende Event: Kreativität, Kritikfähigkeit, Kundenzufriedenheit
Für Andreas Zeitler, Video- und Podcast-Produzent, haben diese Drei viel mit Achtsamkeit zu tun.
Liebe Community,
es ist schon eine Weile her, da begleitete ich Andreas Zeitler mit dem Rad zur Arbeit: Als Wissensarbeiter ist er gern flexibel. Er arbeitet im Coworking0711, einer kreativen Bürogemeinschaft im Stuttgarter Western. Sein bevorzugtes Fortbewegungsmittel ist das Fahrrad.
Nicht allein der Gesundheit und der Fitness wegen. Er sagt: "Ein Rad kostet nicht viel, stinkt nicht und lässt sich in einer halben Stunde durchputzen. Zudem ist es klein und benötigt wenig Platz."
Wir sprachen beim Radeln von Stuttgart-Ost nach -West darüber, was Arbeitsfreude mit Kopf, Körper und Geist zu tun hat: https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/reportagen/2014/kopf-koerper-und-geist-andreas-zeitler
"Den Spagat zwischen eigenen Ansprüchen und Kundenwünschen schaffe ich nur über Achtsamkeit. Meditieren ist für mich sowohl Trennung als auch Verknüpfung zur Arbeit. Aus der inneren Einkehr kommt das Wort Aufmerksamkeit. Ich kann nur dann jemandem konzentriert zuhören, wenn ich die Ruhe und Kraft dafür habe. Nur dann nehme ich wahr, was der anderen Person wichtig ist. Wenn ich mich selbst nicht spüre, spüre ich auch mein Gegenüber nicht." Andreas
Was meint Ihr dazu? Wer von Euch ist noch Alltagsradler?
Wir freuen uns über Eure Geschichten, Erfahrungen und den Austausch.
Bleibt neugierig,
Franziska
PS: Allen, die mit dem Impuls ankämpfen, sich über die schlechte Infrastruktur für Fahrradfahrer aufregen zu wollen: Schaut mal, es gibt ganz viele Initiativen, die daran ganz aktuell in Deutschland was ändern wollen. In der Regel bezeichnet als Radentscheid - als Antrag beim Gemeinderat.
Franziska Köppe Menschen, Motivatoren, Förderer: Führen mit Intuition und Wertschätzung
##### Die Herausforderung: eine komplexe, schnelllebige Welt #####
Märkte und gesellschaftliches Umfeld werden unübersichtlicher und schnelllebiger. Als Unternehmer, die nachhaltig agieren, sind wir mit einer Unzahl an Faktoren konfrontiert: Wir beziehen ein komplexes Spektrum an Auswirkungen unseres (Nicht-)Tuns in unsere unternehmerischen Entscheidungen mit ein.
Gleichzeitig wächst der Druck auch vom Inneren: Anordnen per order di mufti bringt zwar ein passables Ergebnis. Effektivere und vor allem langfristig bessere Ergebnisse erzielen wir, indem wir Mitarbeiter an unternehmerischen Entscheidungen beteiligen.
So nutzen alle Beteiligten im Unternehmen ihr gesamtes Potenzial. Im gemeinsamen Tun entsteht eine viel größere Schaffenskraft. Daraus ergeben sich für uns als Unternehmer die Fragen:
# Wie können wir die Komplexität handhaben?
# Wie gehen wir mit Unsicherheiten und Nichtwissen um?
# Wie gewinnen wir Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden und beteiligen sie an unseren Entscheidungen?
##### Unsere Lösung: Führen mit Intuition und Wertschätzung #####
Erfolg setzt voraus, dass wir uns darüber bewusst werden, was wir damit verbinden. Denn Erfolg ist kein berechenbares und völlig kontrollierbares Produkt aus verschiedenen Faktoren. Oft kommt uns der glückliche Zufall und manchmal auch ein vermeintlicher Fehler zu Hilfe.
Dieses Potenzial kann ich als Unternehmer noch dadurch erhöhen, in dem ich meine eigene Entscheidungskompetenz nicht allein auf mein Fachwissen, sondern auch auf meine professionelle Intuition stütze. Entwickle ich im Unternehmen eine Kultur des gegenseitigen Vertrauens, der Wertschätzung und der Fehlertoleranz so entsteht ein Anfängergeist. Aus Anfängergeist entstehen Ideen. Aus Ideen werden Chancen. Wenn es mir gelingt, diese Chancen sinnvoll und effektiv zu nutzen, habe ich Erfolg.
##### Unser Angebot: praktisch NACHHALTIG Unternehmer-Akademie #####
Mit unseren Führungskräfte-Seminaren zeigen wir Wege sinnvollen Wirtschaftens. Gemeinsam erarbeiten wir uns Handlungsansätze für die Praxis.
Melden Sie sich jetzt zum Führungskräfte-Seminar "Menschen, Motivatoren, Förderer" in Stuttgart an: Donnerstag, 20.10.2011, ab 18:00 Uhr im Generationenhaus Heslach (Stuttgart-Süd).
Franziska Köppe Kein altes Eisen - die Potenziale von Mitarbeitern ab 50
Die erfolgreiche Unternehmerin Aenne Burda übernahm 1961, im Alter von 52 Jahren, Beyer Mode. Damit war Burda Moden mit einer Auflage von 1,2 Millionen die weltgrößte Modezeitschrift. Aenne Burda war nachhaltig agierende Unternehmerin. Mit ihrer Aenne-Burda-Stiftung förderte sie Kunst, Kultur, Umwelt- und Denkmalschutz, die Altenpflege und unterstützte hilfsbedürftige Menschen in Offenburg. Im Jahr 1994, Aenne Burda war inzwischen 85 Jahre jung, zog sie sich aus der Unternehmensleitung zurück und übergab die Leitung des international erfolgreichen Verlages an die nächste Generation.
Dies ist nur eines von vielen zahlreichen Beispielen für die hohe Leistungsfähigkeit von nachhaltig agierenden UnternehmerInnen ab 50. Wissenschaftlich fundierte Aussagen über die Lern- und Veränderungsfähigkeit von Mitarbeitern gewinnen an Aktualität angesichts der demographischen Entwicklung.
Zur Sicherung des langfristigen Erfolgs eines Unternehmens wollen wir das Potential älterer Mitarbeiter erkennen, gezielt fordern und fördern. Wie eine nachhaltige Personalstrategie verantwortungsbewusst und erfolgreich umgesetzt werden kann, diskutieren wir am 04.10.2011 beim Schnupperkurs "Nachhaltige Unternehmensstrategie".
Verteilen Sie dieses Event auch über XING: http://xing.com/r/Rj79P
Franziska Köppe Der erfolgreiche Unternehmer von Morgen - ein Green Superhero?
Wussten Sie schon, dass 40% Entwicklungspotenzial allein darin schlummert, die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter nicht nur ernst zu nehmen, sondern sie aktiv in unternehmerische Entscheidungen einzubinden? Zugegeben, der Begriff Nachhaltigkeit ist stark in Mode gekommenen. Dabei sind es traditionelle Tugenden und Werte, die ein sinnvolles Wirtschaften so wertsteigernd machen.
Wir diskutieren Ideen, Möglichkeiten, Wege, was wir als Unternehmer konkret tun können. Wir laden mit unseren Schnupperkursen "Nachhaltige Unternehmensstrategie" auf kreative und insipirierende Weise ein, sich mit dem Begriff "Nachhaltigkeit" auseinander zu setzen. Alles mit dem Ziel, eigene Ideen zu entwickeln und anschließend Schritt für Schritt in die Tat umsetzen zu können. Der nächste Kurs findet am Dienstag, 06.09.2011 statt!
Nähere Informationen und Anmeldung:
http://praktisch-nachhaltig.de/akademie-schnuppern.php
Wir freuen uns auch, wenn Sie den Termin in XING teilen:
http://xing.com/r/RYd2K
Franziska Köppe Walk to Talk - ab sofort jeden ersten Donnerstag im ungeraden Monat
Kennenlernen. Austauschen. Bewegen.
"Walk to Talk" steht für wirkliches Zusammenkommen und Gehen. Wir treffen uns im Grünen, um uns ca. 1,5 bis 2 Stunden über sinnvolles Wirtschaften und Nachhaltigkeit auszutauschen. Wir sprechen über den eigenen Beitrag, Lösungsansätze und dergleichen mehr.
Das Besondere: Alles funktioniert ohne Formalien, ohne Kleiderordnung, ohne Bürokratie. Wir verbringen schlicht gemeinsame Zeit miteinander. Und dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Mehr Infos und alle Termine hier als "Veranstaltungen" und unter:
http://praktisch-nachhaltig.de/walk-to-talk.php

Events dieser Gruppe

Alle Events

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft"

  • Gegründet: 30.08.2011
  • Mitglieder: 486
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 567
  • Kommentare: 163