Mannheim: Digital BreakfastMannheim: Digital Breakfast

152 members | 1 posts | Public Group
Thomas Barsch
Hosted by:Thomas Barsch

Einmal im Monat findet das DIGITAL BREAKFAST statt – für alle die über digitale Themen diskutieren möchten.

Hallo zusammen,

ich bin gespannt auf diese Gruppe und auf den Austausch bzw. ein kommendes Treffen. Hat hier jemand Lust auf einen WOL - working out loud" circle. Wenn ja, dann einfach bitte gerne melden. Wir sind aktuell zu dritt und würden gerne den Kreis noch erweitern und im August dann starten.

Wir versuchen mit einem vormals normalen Digital Breakfast die Nach-Coronazeit einzuläuten:

20. Mannheimer Digital Breakfast: https://www.xing.com/events/digital-breakfast-big-data-marktanalyse-10-juli-hd-2919819

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und natürlich auch auf neue Teilnehmer!

Grüße an alle

Jens Brodersen

Hallo miteinander,

ich habe mich über das Interesse an unseren 13. Mannheimer Gesprächen, die für den 16. Oktober an der FOM Mannheim geplant werden, in ersten Vorgesprächen gefreut. Daher möchte ich gerne in einem ersten Beitrag für die Xing-Gruppe "Mannheim: Digital Breakfast" kurz mit folgenden Erstinformationen eingehen.

Das Thema des Abends lautet

"Fehlerfreundliche Kultur in kleinen und in großen Organisationen"

„Scheitere schnell“ und „Fail Fast“. „Fuck-up Nights“ und „Bester Fehler des Monats“. Eine fehlerfreundliche Kultur wurde schon lange gefordert, nun machen die Unternehmen ernst.

Wie lässt sich fehlerfreundliche Unternehmenskultur konkret organisieren?

Das Ideenmanagement bietet sich an. Beschäftigte entwickeln Verbesserungsvorschläge, erhalten Rückmeldungen von Experten und Führungskräften, manche Ideen werden verworfen (und beim nächsten Mal besser entwickelt), andere Ideen werden weiterentwickelt, getestet, umgesetzt, bewähren sich oder bewähren sich nicht:

Viele Gelegenheiten für Fehler und für das Lernen aus Fehlern.

Wie ist hier der Stand der Diskussion? Was funktioniert in der Praxis?

Diesen Fragen gehen wir in zwei Schritten nach. Im ersten Schritt wird die Praxis in kleinen Unternehmen, in großen Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung vorgestellt. Im zweiten Schritt werden konkrete Fragestellungen für die Praxis behandelt:

Wie lässt sich dieser Bereich optimieren und zugleich Steuern sparen?

Wie wirken sich hier Digitalisierung, Wertewandel und neue Arbeitswelten aus?

Was sind belastbare Erfolgsfaktoren?

Im Anschluss an die beiden Vortragsblöcke gibt es die Gelegenheit für fachlichen Austausch und Netzwerken.