Skip navigation

Marketing Club SüdhessenMarketing Club Südhessen

550 members | 227 posts | Public Group
Hosted by:Ralf Ansorge

Als Berufsverband dient der Marketing Club Südhessen in der Region als Netzwerk Plattform für Kompetenztransfer.

Stehen auch Sie vor der Frage, wie Sie es schaffen sollen, auch während der Corona-Pandemie im Arbeitsalltag körperlich aktiv zu bleiben und nicht zu ungesunden Snacks zu greifen? Egal ob im Homeoffice oder am Arbeitsplatz – gerade in stressigen Arbeitsphasen kann es schwer sein, auf einen gesunden Lebensstil zu achten. In unserer Studie „SMARTJOB“, die wir am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Mannheim durchführen, versuchen wir Sie nun dabei zu unterstützen.

Hierfür suchen wir aktuell Berufstätige, die mindestens 30 Stunden an mindestens 4 Tagen pro Woche arbeiten. Durch Ihre Teilnahme erhalten Sie von uns eine Zusammenstellung von Tipps, wie Sie sich auch im Arbeitsalltag ausreichend bewegen und auf ungesunde Snacks verzichten können und haben außerdem die Möglichkeit, am Ende der Studie an einer Verlosung von 3 Reisegutscheinen im Wert von jeweils 1200 € teilzunehmen (wir hoffen, dass bis dahin das Reisen auch wieder möglich sein wird).

Die Anmeldung sowie weitere Informationen zum Ablauf finden Sie unter folgendem Link: http://www.soscisurvey.de/smartjob2020

Bei Fragen erreichen Sie uns jederzeit unter smartjob@uni-mannheim.de.

Liebe Mitglieder,

wir hoffen, es geht Ihnen und Ihren Familien gut!

Die Corona-Regelungen lockern sich und nächste Woche findet am 29. Juni unser erstes „Live-Event“ auf der Mathildenhöhe statt. Einige wenige Plätze sind dafür noch frei.

Wir waren guten Mutes, auch unsere Mitgliederversammlung am 13. Juli als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Nach einigen Gesprächen, sowohl intern als auch mit Mitgliedern, haben wir nun aber beschlossen, diesen Termin auf den Herbst zu verschieben.

Wir haben keinen Zeitdruck und können so die Zeit nutzen um

1. zu schauen, ob sich die erste Veranstaltung nächste Woche „gut anfühlt"

2. abzuwarten, wie sich die Vorgaben zu Abstands- und Hygienekonzepten entwickeln und

3. dafür geeignete Räumlichkeiten und Rahmenbedingungen zu finden/schaffen.

Nach der Sommerpause sind Veranstaltungen hoffentlich wieder einfacher durchzuführen und unser Programmressort arbeitet schon an Ideen, die dieses Jahr eine Chance auf Durchführung haben.

Wir würden uns weiterhin über Videos unserer Mitglieder freuen, die über Ihren Corona-Alltag berichten - Infos dazu gibt es von der Geschäftsstelle.

Auch bei Fragen oder Anmerkungen sind wir jederzeit ansprechbar.

Informationen zu Terminen und Neuigkeiten finden Sie auf unserer Website oder bei Facebook.

Eine sonnige Woche und bis vielleicht am Montag auf der Mathildenhöhe!

Mit den besten Grüßen aus Darmstadt

Christina Waha

Geschäftsstelle

Sehr geehrte Clubmitglieder,

es ist Zeit!

Es ist Zeit, uns nach den Monaten der Corona-Pandemie nun gemeinsam Stück für Stück „unser altes Leben“ zurückzuholen.

Unser Clubleben war und ist geprägt vom Network-Gedanken, vom geselligen Miteinander und dem informellen Fachaustausch über aktuelle Themen. Diese persönliche und emotionale Atmosphäre von Angesicht zu Angesicht kann keine noch so technisch gut geführte Telefon- oder Videokonferenz ersetzen.

Somit haben wir im Vorstand & Beirat unseres Clubs die Sehnsucht verspürt, diesen schon lang geplanten Vortrag als unsere erste Präsenzveranstaltung „seit Corona“ durchzuführen.

Mit dem Thema „Entwicklung Mathildenhöhe – Auf dem Weg zum Welterbe!“ tauchen wir ein in die Welt der Kunst und Kultur. Dieses Genre ist in den letzten Monaten fast gänzlich zum Erliegen gekommen und kämpft sich nun langsam wieder in die Präsenz zurück.

Die Mathildenhöhe ist Darmstadts gute Stube und nach 120 Jahren heute eine Kandidatin für ein UNESCO-Welterbe. Der Weg dorthin ist lang und mit vielen Erwartungen verknüpft, einerseits eine Anerkennung, andererseits eine höchste Qualifikation, ebenso wie eine anspruchsvolle Herausforderung. Um dieser gerecht zu werden, hat die Stadt ein umfangreiches Programm auf den Weg gebracht, über das referiert und miteinander diskutiert werden soll.

Für diesen Einblick in den Stand der Bewerbung und auch auf die Auswirkungen auf die Stadtwirtschaft bei einer möglichen Verleihung des Titels Welterbe, wird uns Prof. Dr. Ludger Hünnekens zur Verfügung stehen. Prof. Hünnekens ist Kulturreferent und Erster Betriebsleiter der Eigenbetriebe Kulturinstitute der Wissenschaftsstadt Darmstadt und in dieser Funktion der Koordinator rund um die Bewerbung für das Welterbe.

Seien Sie gespannt auf einen interessanten und sehr persönlichen Vortrag von Prof. Hünnekens.

Mit der Auswahl des Veranstaltungsortes am Sitz von Hessen-Design sind wir am Fuße der Mathildenhöhe. Dort im wunderschönen Garten können wir gemeinsam die Aura des „genius loci“ unverstellt genießen.

Zum Veranstaltungsablauf:

In Hessen und insbesondere in Darmstadt sind die Corona bedingten Infektionszahlen erfreulicherweise sehr gering. Dies ist Resultat unserer aller Vorsicht und Besonnenheit. Auf Basis der bestehenden Landesverordnung zur Corona-Prävention wird sich der von Ihnen gewohnte Veranstaltungsablauf anpassen müssen. Hier ist es oberstes Gebot, dass unsere Gäste die erforderlichen Abstandsregeln und Hygienevorschriften einhalten.

Eine Maskenpflicht besteht nicht. Ein Catering wird es geben – nur anders, seien Sie gespannt. Die Veranstaltung wird, wenn möglich, im Garten stattfinden.

Wir alle im Vorstand & Beirat freuen uns, Sie erstmals nach langer Zeit wieder persönlich begrüßen zu dürfen.

Da aufgrund der Corona-Prävention die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt ist, erfolgt die erste Einladung zu dieser Veranstaltung über diesen Weg und ausschließlich an die Mitglieder. Anmelden können Sie sich ganz einfach mit einer Antwort auf die Mail.

Sollten nach einer Woche nicht alle Plätze vergeben sein, werden wir wie immer über Mailchimp und Eventbrite einen größeren Verteiler ansprechen.

Es ist Zeit – Man sieht sich!

Peter Lehr

Geschäftsführender Vorstand

Liebe Mitglieder,

wir hoffen, es geht Ihnen gut, vor allem gesundheitlich!

Es hat auch bei uns im Vorstand des Marketing Clubs Südhessen etwas gedauert, bis wir uns nach dem Lockdown sortieren konnten.

Zumal wir als ehrenamtliche Vorstandsmitglieder derzeit, wie Sie alle, sehr in unseren Unternehmen gefordert sind.

Auch wenn wir noch mittendrin stecken und Prognosen so gut wie nicht möglich sind: Langsam ist wieder etwas Zeit da, um nach vorne zu schauen.

Wie wird das Clubleben sich in den nächsten Monaten gestalten?

Wir hoffen tatsächlich darauf, dass wir Ende Juni wieder mit „echten“ Veranstaltungen starten können. Als letzte Veranstaltung des ersten Halbjahres stand am 29. Juni das Thema „Entwicklung Mathildenhöhe – Auf dem Weg zum Welterbe“ auf unserem Programm. Der Titel ist aktuell – denn auch die Entscheidung, ob die Mathildenhöhe Weltkulturerbe wird, wurde schließlich ebenfalls wegen der Corona-Krise verschoben. Wir hoffen, dass diese Veranstaltung also unsere erste „nach Lockdown“ sein wird und wir Sie alle an diesem Termin wirklich physisch begrüßen können.

Terminiert haben auch schon den neuen Termin für die Mitgliederversammlung: diese soll jetzt am 13. Juli nachgeholt werden.

Wir arbeiten natürlich auch daran, andere ausgefallene Veranstaltungen im zweiten Halbjahr realisieren zu können. Am Programm für das zweite Halbjahr planen wir bereits, aber spruchreif ist leider noch nichts.

Für Unternehmen sind es derzeit extrem herausfordernde Zeiten – für Vereine wie den Marketing Club Südhessen aber auch. Wir hoffen und möchten Sie bitten, uns gewogen und – ganz konkret – uns als Mitglied erhalten zu bleiben.

Die Clubarbeit lebt vom ehrenamtlichen Engagement, aber eben auch von Mitgliedsbeiträgen.

Wir werden nur weitermachen und Ihnen spannende Abende, inspirierende Vorträge und eine Plattform zum Netzwerken bieten können, wenn wir die notwendigen finanziellen Mittel haben.

Deshalb unsere Bitte: bleiben Sie Mitglied des Marketing Clubs Südhessen und nutzen Sie das große Netzwerk der 66 Marketing Clubs in Deutschland.

Gerade größere Clubs bieten im Moment auch Webinare an, die allen Marketingclub-Mitgliedern offenstehen. Wir freuen uns, dass die Clubs in Deutschland hier so solidarisch sind.

Bleiben Sie gesund und optimistisch!

Wir hoffen wirklich, dass wir am 29. Juni wieder in unseren Veranstaltungsreigen einsteigen können, werden Sie aber natürlich rechtzeitig informieren.

Die Geschäftsstelle ist weiterhin wie gewohnt digital erreichbar für alle Fragen und Anregungen.

Für den Vorstand

Peter Lehr

Geschäftsführender

Liebe Mitglieder des Marketing Clubs Südhessen, liebe Marketing-Interessierte,

der Geschäftsführer des SV Darmstadt 98, Michael Weilguny, wirdam 18. Febuar mit uns in die Vergangenheit schauen, die Gegenwart mit dem derzeitigen Stadionumbau beleuchten und einen Blick in die Zukunft des Traditionsvereins SV Darmstadt 98 wagen.

Die Teilnehmerzahl ist bei dieser Veranstaltung auf 98 Personen begrenzt.

Dienstag, 18. Februar 2020 um 18.30 Uhr

Zukünftiger Fanshop im neuen Funktionsgebäude

(Eingang gegenüber der Lilienschänke)

Nieder-Ramstädter Straße 170

64285 Darmstadt

18.30 Uhr Get-Together

19.00 Uhr Vortrag

20:00 Uhr Networking & Imbiss

Anmeldungen bis spätestens 14. Februar 2020.

Spätere Anmeldungen können wir nicht berücksichtigen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Wir freuen uns bei dieser Veranstaltung über Gäste. Für Nichtmitglieder wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 40 Euro erhoben, der bitte über das Tickettool EVENTBRITE im Vorfeld zu entrichten ist.

https://www.eventbrite.de/e/grobaustelle-bollenfalltor-die-lilien-investieren-in-die-zukunft-tickets-92383835539

Damit unsere Veranstaltungen reibungslos verlaufen, möchten wir Sie daran erinnern, dass Ihre Anmeldungen von uns stets als verbindlich betrachtet werden. Falls Sie also den Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine umgehende Absage, spätestens jedoch 2 Tage vorher. Danke!