Als Gründungs- und Marketingberater sehe ich für jeden Existenzgründer das Problem, das eigene Unternehmen bekannt zu machen und Kunden zu gewinnen. Viele Gründer begehen den Fehler, Marketing- und Werbeaktivitäten selber zu planen und zu übernehmen. Dies geschieht aus Unwissenheit darüber, dass ein Marktauftritt sorgfältig vom „Fachmann“ geplant werden sollte (welcher Autofahrer schraubt schon am Wochenende selber an seinen Bremsen herum?). Die sinnvolle Alternative für Existenzgründer besteht in der Möglichkeit, ihre Marketingaktivitäten und ihren Außenauftritt von Marketingagenturen planen zu lassen. Doch als Gründer ist das eigene Budget knapp - vor allem in Zeiten der Finanzkrise, in der es für Start-Up´s immer schwieriger wird, eine Unternehmensfinanzierung bewilligt zu bekommen. Dann das „wenige“ Geld in eine Marketingplanung einer Agentur zu investieren, würde selbst mir als Berater schwer fallen.
Marketing explizit für Existenzgründer ist im Normalfall für eine durchschnittliche Marketingagentur uninteressant. Kleine Margen, niedrige Budgets, Risiken im Kreditausfall… Liegen diese Gründe aber alleine bei den Existenzgründern? Oder sollte man den „Spieß“ – d. h. die Betrachtungsweise – nicht einmal umdrehen und überlegen, ob die Agenturhonorare in Deutschland nicht zu hoch sind (ich möchte hier jetzt keine Diskussion über Agenturhonorare beginnen :-))?
Ein konkretes Beispiel: Ich habe eine befreundete Graphikerin in Osteuropa, die für mich Graphiken macht. Mein Webdesigner lebt in der Ukraine. Durch den niedrigeren Stundensatz in Osteuropa kann ich meinen Kunden einen wesentlich niedrigeren Preis bieten, als wenn ich in Deutschland designen oder programmieren lassen würde. Meinen Kunden kann ich also eine hohe graphische Qualität zu einem niedrigen Preis anbieten – warum sollte ich den Preis auf einen deutschen Marktpreis erhöhen? Lieber gebe ich den Preisvorteil meinen Kunden weiter.
Und jetzt sind Sie dran: Stellen Sie Ihre Dienstleistungen den Gruppenmitgliedern vor. Helfen Sie mit, eine neue Gründungskultur in Deutschland zu etablieren.