Probleme beim Einloggen

Maschinen- und Anlagenbau

die Gruppe für Menschen, die dieser deutschen Schlüsselbranche verbunden sind

Bernhard Pfeiffer WICHTIGER HINWEIS zur Veröffentlichung von Beiträgen in unseren Foren und auf dem Marktplatz
Wir freuen uns, wenn Sie in unserer Gruppe "Maschinen- und Anlagenbau" Ihre Beiträge und Stellenangebote veröffentlichen. Bitte beachten Sie dabei aber einige Regeln:
STELLENANGEBOTE sind stets im "MARKTPLATZ" zu veröffentlichen.
Dabei muss es sich um Positionen in FESTANSTELLUNG in Unternehmen des MASCHINEN-, WERKZEUG- und ANLAGENBAUS oder bei INGENIEUR-DIENSTLEISTERN handeln - und bitte in deutscher Sprache!
Angebote anderer Branchen (z.B. KFZ/Automotive, Elektrotechnik, Kunststofftechnik, Flugzeug-, Eisenbahntechnik oder Schiffbau), Angebote in anderer Sprache sowie ZEITARBEIT oder Stellen für FREELANCER werden sofort GELÖSCHT - im Wiederholungsfall wird der User für unsere Gruppe gesperrt!
Außerdem muss es sich stets um KONKRETE STELLENANGEBOTE handeln. Anzeigen, die lediglich aus einen Link auf die Homepage des Anbieters bestehen (evtl. mit dem Hinweis: "interessante Stellenangebote unseres Unternehmens" o.ä.) werden ebenfalls sofort gelöscht.
Bitte beachten Sie weiterhin, dass alle Beiträge in unserer Gruppe einen UNMITTELBAREN BEZUG zu unserer Branche MASCHINEN- UND ANLAGENBAU haben sollen. Allgemeine Veröffentlichungen (z.B. Angebote für Vertriebsschulungen, Kommunikationstrainings, Sprachkurse usw. ) werden durch uns Moderatoren unverzüglich gelöscht und der Anbieter im Wiederholungsfall gesperrt.
Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Pfeiffer
Gruppenmoderator
Karl A. Selig Maschinentransport
Gebrauchte Maschinen benötigen keine Verpackung? Ein Irrglaube, dem viele Versender unterliegen.
Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, warum neue Maschinen in Kisten oder Verschlägen oder zumindest auf einem Transportgestell transportiert werden? Weil es besser aussieht und den Wert der Ware hebt, wie bei feinen Spirituosen? Eigentlich nicht.
Maschinen werden verpackt transportiert, weil sie in der Regel unbeschädigt beim Kunden ankommen sollen und in der Regel unverpackt auf dem LKW, der Bahn oder im Schiff schwer zu sichern sind.
Da kann man in der Regel schlecht „schnell mal“ ein bis fünf Gurte darüber werfen und gut is. Auch zählt der Spruch: „Wo soll es denn hin, ist doch schwer?“ schon lange nicht mehr. Bei den heutigen LKWs, deren Motorisierung und den starken Bremsen, ist es für Maschinen nicht mehr so einfach in der Kurve oder bei einer Vollbremsung an Ort und Stelle zu verharren. Da müssen sich Maschinen richtig in den Boden verkrallen oder sich in die Plane und den Spriegeln verbeißen.
Viele Maschinen haben auch auf Grund ihrer Bauart einen hohen und seitlich versetzten Schwerpunkt, den man bei einem Transport berücksichtigen muss, denn ein hoher seitlich versetzter Schwerpunkt erhöht die Kippgefahr. Ach, das geht sie ja doch nichts an, das muss der Fahrer wissen? Richtig? Nein! Wenn die Maschine, die sie ihm auf das Fahrzeug stellen lassen, unverpackt und nicht gekennzeichnet ist, woran soll er das erkennen? Die richtige Kennzeichnung des Transportgutes ist eine wichtige Voraussetzung für die richtige Ladungssicherung. Geben sie dem Fahrer eine Chance, wenn er sich schon seinen Kopf für ihre Angelegenheit zerbrechen soll. Der Fahrer ist Fahrer, kein Maschinenbauingenieur oder zumindest in den wenigsten Fällen. Er kann und muss die Besonderheiten der Maschine nicht kennen, der Absender muss ihm diese erklären oder zumindest deutlich kenntlich machen – eigentlich auch die Maschine auf dem Fahrzeug richtig sichern.
Auch sollte der Fahrer Gehör finden, wenn es um die Betriebssicherheit des Fahrzeuges geht, denn der Fahrer ist mit den Maschinen auf den Straßen unterwegs und trägt die Verantwortung für sich, für seine Familie, für seinen Unternehmer, für andere Verkehrsteilnehmer und deren Angehörigen zu Hause. Wenn ihm die Maschine von der Ladefläche kippt, hilft es ihm nicht, wenn der Absender ihm sagte, wir machen das schon immer so und da ist noch nie etwas passiert. Wenn es passiert, trägt er die Verantwortung und die moralische Verantwortung den Hinterbliebenen gegenüber, wenn die Maschine dem Cabriofahrer neben ihm den Kopf von den Schultern reißt.
Was auch eine Verpackung sinnvoll macht ist der Korrosionsschutz. Es hilft nichts, wenn die Maschine nicht vom LKW gefallen ist oder nichts von der restlichen Ladung gegen die Maschine gestoßen ist, wenn die Maschine am Empfangsort verrostet ankommt. Korrosion entspringt nicht nur, wie die meisten Menschen denken der Ursache des Eindringens von Regenwasser durch eine defekte Plane oder ein defektes Dach des LKWs, Korrosion entsteht auch auf Grund von Kondenswasser. Die Wasserteilchen in warmer Luft kondensieren auf kaltem Metall und hinterlassen eine nasse Oberfläche, wenn die nicht schnell abtrocknen kann entsteht zuerst Flugrost, es kann bis zu einem Totalschaden führen. Kondenswasser entsteht in der Hauptsache bei der Überquerung von Gebirgen wie den Alpen oder den Karpaten, aber auch erhebliche Temperaturschwankungen können Auslöser für Kondenswasser sein. Die kalte Luft oben auf den Bergen lässt das Metall stark abkühlen auf dem dann in den warmen niederen Lagen die Luftfeuchtigkeit kondensiert.
Janic Keim DC- Quellen mit intergrierter Last, DC-Quellen, AC-Quellen, Elektronische Lasten, Quellen/Senke mit Netzrückspeisung ...
Unsere Anwender schätzen den direkten Kontakt zu unseren Entwicklern und sind überzeugt von der schnellen Unterstützung bei der Integration unserer Laborstromversorgungen in ihre Applikation. Dies ermöglicht unseren Kunden ein kurzes time to market Fenster Ihrer Produkte. https://www.et-system.de/de/index.html
Nur für XING Mitglieder sichtbar Damit Werkzeugbauer auf dem Laufenden bleiben
Was sind die neusten Trends im Werkzeugbau? Wie kann ich mich in der Branche Werkzeugbau weiterbilden? Welche Forschungsprojekte beschäftigen sich mit dem Thema Werkzeugbau?
Über unseren WBA-Newsletter ist es jetzt noch einfacher, Antworten auf diese und mehr Fragen zu bekommen und in der Branche Werkzeugbau auf dem Laufenden zu bleiben. Als zentrale Anlaufstelle für den Werkzeugbau, informieren wir Sie quartalsweise über Weiterbildungsangebote, Trends, Studien, aktuelle WBA-Projekte sowie Forschungsprojekte und über die Entwicklung der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie.
Hier können Sie sich für den WBA-Newsletter anmelden:
https://datenschutz.werkzeugbau-akademie.de/newsletter/
René Zöllner Umfrage Masterarbeit
Hallo Gruppenmitglieder,
im Rahmen meiner Masterarbeit interessiere ich mich für Ihre Meinung zum Thema Arbeitgeberbewertung und deren Relevanz.
Die Umfrage nimmt maximal 5 Minuten Zeit in Anspruch.
Ihre Teilnahme ist absolut anonym und alle Daten werden vertraulich behandelt.
Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Herzlichen Dank & freundliche Grüße
René Zöllner

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Maschinen- und Anlagenbau"

  • Gegründet: 16.09.2005
  • Mitglieder: 12.006
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 10.259
  • Kommentare: 1.914
  • Marktplatz-Beiträge: 65