Probleme beim Einloggen
Markus C. Grill Soziale Sprengkraft
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gruppenmitglieder,
im Zeitalter der Digitalisierung hat der Niedriglohn-Sektor die größte gesellschaftliche Sprengkraft überhaupt.
Dies ist keine Werbung für mich oder meine Dienstleistung.
Die neu gegründete XING-Gruppe - „Niedriglohnsektor – Erfahrungsaustausch“ (https://www.xing.com/communities/groups/niedriglohnsektor-erfahrungsaustausch-a01e-1102585#) - behandelt sehr wichtige Themen wie Altersarmut, prekäre Arbeitsverhältnisse oder sachgrundlose Befristungen.
Als sehr aktives XING Mitglied fehlte mir hier bis dato diese sehr wichtige Plattform.
Wir sollten diese wichtigen Themen nicht außer Acht lassen.
Ich lade Sie herzlich ein, als selbst Betroffener, als Geschäftsführer mit Angestellten im Niedriglohnsektor oder als interessierter Leser und Schreiber der Gruppe beizutreten.
Beste Grüße
Markus C. Grill
Nur für XING Mitglieder sichtbar Release OPTANO Modeling 2.5.0 – kostenfrei verfügbar
Neue Features und Entwicklungen in der .net API:
• Zusätzlicher Support für Fico Xpress 8.4.3 und IBM ILOG Cplex 12.8
• „Message Callback“ für FicoXpressSolver
Markus C. Grill Ein Zebra auf dem Flur
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gruppenmitglieder,
oft wird mit unverhältnismäßigen Mitteln gegen eine vermeintliche Diagnose angegangen. Große Entscheidungen werden für kleine Probleme als Lösung angesehen. Es wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Im Medizinstudium bekommen viele angehenden Ärzte folgendes Beispiel genannt:
„Stellen Sie sich vor, sie befinden sich in einem Krankenzimmer mit verschlossener Tür. Sie hören draußen auf dem Flur Hufgetrappel. Die Wahrscheinlichkeit, das es sich hierbei um ein Pferd anstatt um ein Zebra handelt ist relativ hoch.“
Ein Witz hierzu:
Ein Mann (Herr Pschyrembel) kommt zum Arzt. Mit erhobenem rechten Zeigefinger betritt er den Behandlungsraum.
„Herr Doktor, wenn ich mir mit dem Finger hier links auf die Schläfe drücke, tut es weh. Wenn ich mir an mein rechtes Knie drücke tut es weh, und wenn ich mir auf den Bauch drücke ebenso, was kann ich nur haben?“
Der Arzt überlegt kurz um ein Zebra ausschließen zu können und kommt zu der einfachen und richtigen Diagnose...
„Herr Pschyrembel, Ihr rechter Zeigefinger ist gebrochen...“
Röntgen, Ultraschall, MRT – wäre in diesem Fall bei falscher Diagnose die evtl. Behandlungsfolge. Leider nicht nur in diesem Witz sondern auch viel zu oft in der Realität.
Ob Gier oder einfach nur Unwissen, die Folgen falscher Problembehandlung führen zu neuen, meist schwerwiegenderen Problemen.
Einfache Lösungen sind häufig die richtigen für zuerst schwer gedachte Anliegen.
Um dies jedoch herauszufinden bedarf es Zeit um sich mit dem Sachverhalt genauer auseinanderzusetzen. Zeitmangel oder falsche Informationsweitergabe erschwert oder verhindert gar eine richtige Problemlösung. Die Folge ist häufig die Probleme per Outsourcing durch hochdotierte Consultants zu lösen, wodurch mit den schön erwähnten Kanonen auf Spatzen geschossen wird.
Ein Lösungsansatz muss zu einem großen Teil von innen heraus entstehen. Durch meine Beratung im Niedriglohnsektor, finde ich einfache, effektive und zielgerichtete Optimierungen, welche sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer von Vorteil sind. Durch die 100%ige Mitarbeit als voll integriertes Mitglied Ihres Teams (z.B. in Form eines Leiharbeiters) finde ich die an der Basis so wichtigen und nötigen Diagnosen, ohne die Voreingenommenheit meiner Zeitkollegen welche bei normalen Unternehmensberatung durchaus an der Tagesordnung sind.
Beste Grüße
Markus C. Grill.de
Markus C. Grill Wertesysteme
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gruppenmitglieder,
Werte schaffen sowie Werte vorleben.
Diese Einstellung zu leben und vorzuleben, bedeutet mehr als atmosphärische Spruchbilder in den Kantinen und Fluren aufzuhängen.
Jedes Unternehmen hat sein ihm eigenes Leitbild. Dieses ist Mission und Vision zur Umsetzung der Unternehmensphilosophie.
Engagement, Loyalität und Einpassungsfähigkeit sind wichtige Bausteine für das Fundament eines jeden Wertesystems. Dies kann jedoch nur eingefordert werden, wenn es tatsächlich vorgelebt wird.
Keinesfalls verwunderlich ist, das viele Angestellte dieses Wertesystem in Frage stellen. Vorstandsvorsitzende erhalten trotz miserabler Unternehmensführung mit Massenentlassungen Boni in Millionenhöhe. Steuerhinterzieher gleicher Couleur werden vor der Justiz „sanfter“ behandelt als die Verkäuferin, welche Ihr Smartphone in der Betriebskantine auflädt (überspitzt).
Im Niedriglohnsektor, meist die Produktion, das Lager oder die Versandabteilung eines Unternehmens, existiert eine komplett differente Sicht auf jenes Wertesystem. Man produziert, lagert und versendet schließlich das Produkt, bildet einen Großteil des Unternehmens ab, wird jedoch geringfügig entlohnt. FORDERN OHNE ZU FÖRDERN.
Es bildet sich ein ambivalentes System, welches immer stärker gegen die Unternehmensphilosophie tangiert.
Es ist an der Zeit etwas zu ändern, um die „Philosophie eines Unternehmens“ in einen Unternehmens-Pragmatismus zu entwickeln. Im Pragmatismus bemisst sich die Wahrheit einer Theorie an ihrem praktischen Erfolg... (Wikipedia: Pragmatimus)
Verschaffen Sie sich einen Eindruck von mir und meiner Arbeit, auf http://www.MarkusCGrill.de.
Beste Grüße
Markus C. Grill.de
Nur für XING Mitglieder sichtbar Informative & spannende Vorträge der .NET User Group
Beim 7. Treffen der .NET User Group in Paderborn am 10. Oktober 2017, gab es neben einer kurzen Einführung zu .NET Core 2.0 und .Net Standard 2.0 weitere spannende Vorträge zu Python 4 sowie electron.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "mathematische Optimierung und Operations Research"

  • Gegründet: 14.09.2004
  • Mitglieder: 1.196
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 221
  • Kommentare: 162