Probleme beim Einloggen
Nadia Dörflinger-Khashman Aufträge akquirieren - Austausch und Impulse an der 4. Praxiskonferenz Mediation, 6.11.18, in Bern
Liebe Fachkolleginnen und liebe Fachkollegen, liebe angehende Mediatorinnen und Mediatoren
Sich als Mediatorin / Mediator zu etablieren und zu profilieren, den Nutzen von Mediation leichtfüssig und kontextgerecht an potenzielle Auftraggebende zu vermitteln und zu Mediationsaufträgen zu kommen… sind noch immer Herausforderungen, mit denen sich die meisten angehenden sowie ausgebildeten Mediatorinnen / Mediatoren intensiv beschäftigen müssen.
Auch wenn wir selber überzeugt bis hin zu begeistert sind von dem, was in und nach der Mediation entstehen kann, es braucht noch viel Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit, um den „Markt“ zu entwickeln. Wir möchten mithelfen, interessierten Fachpersonen den Einstieg in ihre oder die Belebung ihrer Praxis zu erleichtern und bieten eine entsprechende Plattform hierfür:
Für die 4. Praxiskonferenz Mediation, am 6. November 2018, in Bern, konnten wir
a) langjährig erfahrene Mediatoren und Mediatorinnen gewinnen, die bereit sind, ihre Strategien und Aktivitäten zu teilen, mit denen sie sich haben etablieren können und die interessiert sind, mit anderen Mediatorinnen und Mediatoren laut und kreativ über die individuelle Akquisitionsplanung nachzudenken;
b) Auftraggebende für Mediation (aus Organisationen, Behörden, … ) gewinnen, die gern Auskunft geben, was für sie genau wichtig ist, um einem Mediator / einer Mediatorin einen Auftrag zu erteilen - nach welchen Kriterien wählen sie aus, was ist ihnen wichtig - und wo suchen sie überhaupt;
c) spezifisch für die Supervision von Mediation ausgebildete Fachpersonen gewinnen, die (natürlich anonymisiert) über häufige Stolpersteine in ersten Mediationsaufträgen berichten und diese mit den Interessierten reflektieren.
Das Ziel dieses bisher einmaligen Austausches ist ein gemeinsamer Effort, die Mediation in der Praxis voranzubringen und den vielen ausgebildeteten, aber noch auftragslosen sowie den angehenden Mediatorinnen und Mediatoren nützliche Impulse für ihre Praxis anzubieten sowie miteinander und voneinander zu lernen.
Zudem werden wir die ersten Erfahrungen aus dem Projekt „mediation4all“ der Stiftung SFINC.foundation mit den Interessierten teilen und Teilnahmemöglichkeiten aufzeigen.
Die Investition in diesen Tag beträgt CHF 280. Die Teilnehmerzahl ist platzbedingt limitiert. Anmeldungen bitte möglichst bald - entweder per Antwort-Mail an nd@sfinc.ch oder auf http://www.sfinc.ch.
Sehr gerne auch weitersagen!
Sonnige Grüsse.
Nadia Dörflinger und Olivier Gut
Judith Eichberger Die Mediation 2018/Q3 "Herrscher der Zeit" - erhältlich ab 28.6.2018
Sich Zeit nehmen für die wichtigen Dinge des Lebens, nichts überstürzen und dennoch keine Zeit verschwenden – manchmal ist es gar nicht so leicht, diese Vorhaben unter einen Hut zu bringen. Zeit ist die wichtigste Ressource überhaupt, ob beruflich oder privat. Sie ist begrenzt – und schon allein deshalb besonders wertvoll.
Mit wem und womit man seine Zeit verbringt, sagt viel über eine Person, über ihre Interessen und Vorlieben aus. Denn im Idealfall widmet man sich nur dem, was einem wirklich wichtig ist. Um Ihnen Wege aufzuzeigen, wie Sie Ihr Berufs- und Privatleben optimal für sich nutzen können, blicken wir in der aktuellen Ausgabe der „Mediation“ aus verschiedenen Perspektiven auf das Thema „Zeit“. Freuen Sie sich unter anderem auf folgende Beiträge:
• Im Konflikt der Zeiten
• Wo die Uhren langsamer gehen – Über die unterschiedliche Wahrnehmung von Zeit
• Die Zeitdimensionen der Mediation
• Der Zeitablauf als (Verjährungs-)Risiko im Mediationsverfahren
• Alle Zeit der Welt? – Was man mit Zeitmanagement erreichen kann
• Mit der Zeit gehen oder mit der Zeit gehen? – Coaching im digitalen Zeitalter
Neben dem Schwerpunkt erwarten Sie weitere spannende Themen und Impulse, unter anderem:
• Aus Alt mach Neu! – Anmerkungen zur Erneuerung der SPD
• Peer-Mediation hinter Gittern
• Erben mit Bedacht, dank Erbmediation
• Wotan, erwache – Richard Wagners „Rheingold“
• Menschen brauchen Auszeiten – auch Unternehmer
• Sind Anwaltsmediatoren um den Schlaf gebracht? – Zur Haftung anwaltlicher Mediatoren
Die Mediation erscheint vierteljährlich im deutschsprachigen Raum und ist das auflagenstärkste Medium, welches sich schwerpunktmäßig mit Konfliktmanagement und Mediation beschäftigt. Das Einzelheft ist sowohl unter http://www.die-mediation.de als auch an über 3.300 Verkaufsstellen im deutschsprachigen Raum erhältlich.
Anna Maria Wendling Umfrage für Absolvent_in einer abgeschlossenen Aus-/Weiterbildung im Einsatzbereich Wirtschaftsmediation
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte Sie bitten, an meiner Umfrage zum Thema „Mediationskompetenz 4.0“ teilzunehmen: https://www.umfrageonline.com/s/7be05ba
Mit freundlichen Grüßen und herzlichen Dank im Voraus für Ihre Teilnahme!
Anna Maria Wendling
Rüdiger Hausmann 19. + 20.09.2018 Seminar für Mediatoren: Mediation und Transaktionsanalyse
Die Beschäftigung mit Transaktionsanalyse (TA) verspricht Mediator*innen, einen tieferen Zugang zur eigenen Intuition zu bekommen, sich selbst besser zu steuern und die Dynamik unter den Konfliktparteien besser verstehen zu können.
https://www.xing.com/events/mediation-transaktionsanalyse-seminar-mediatoren-1942048
Rüdiger Hausmann ist Mediationsausbilder BM und TA-Berater und betreibt ein Mediationsbüro in Köln

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Mediation - leadership in communication"

  • Gegründet: 23.01.2008
  • Mitglieder: 370
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 201
  • Kommentare: 92