Probleme beim Einloggen
Patrick Geiser Übersetzer
Sehr geehrte Damen und Herren
Ich bin seit 10 Jahren als Fachübersetzer (Englisch & Deutsch) für diverse Unternehmen in folgenden geschäftlichen Bereichen tätig:
- Medizintechnik
- Oberflächentechnik
- Biologie
- Chemie
- Jura
- Sprach-& Literaturwissenschaft
Übersetzungsspektrum:
- Marketing,Werbung, IT:
- technische Unterlagen:
Texte von CAD Zeichnungen
- Werbeflyer, Prospekte, Präsentationen, Kataloge, Lay Outs, Event- & Sponsoring, Pressemitteilungen, interne Journale, HR-Präsentationen, Protokolle (...)
- Geschäftspapiere & Arbeitsverträge (...)
- Verwendungshinweise, Patente & klinische Studien, biotechnische Studien
- Normtexte FDA, (...)
Haben Sie ggf. Bedarf an fachspezifischen Übersetzungsdienstleistungen?
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Patrick Geiser
Nur für XING Mitglieder sichtbar Gebrauchte Medizintechnik kann eine gute Alternative zum Neukauf sein
Nur für XING Mitglieder sichtbar Behandlung von Blutprodukten in einer Durchflussbestrahlungsanlage
Blutprodukte retten Leben. Das Risiko einer Übertragung von Erregern, wie Viren oder Bakterien sollte dabei nicht unterschätzt werden. Zur Reduktion solcher Pathogene wird die UV-Bestrahlung des Blutproduktes in Blutbeuteln angewendet. Leider ist es schwierig durch das Volumen in Blutbeuteln sicherzustellen, dass alle Pathogene durch die UV-Bestrahlung abgetötet wurden. Während des Prozesses werden die Blutbeutel ständig bewegt, doch einige Volumenbereiche können trotz der Bewegung nicht von der Bestrahlung getroffen werden.
Das vorgestellte Belichtungsverfahren mithilfe von einer Durchflussbestrahlungsanlage eliminiert das beschriebene Risiko. Dabei findet die Bestrahlung in einem Durchflusssystem statt. Die Bestrahlungsdauer wird durch die Länge der Belichtungsstrecke sowie die Fließgeschwindigkeit individuell, entsprechend den jeweiligen Erfordernissen, eingestellt.
Die Durchflussbestrahlungsanlage kann sowohl für Blutprodukte, etwa Thrombozytenkonzentrate, als auch für Vollblut eingesetzt werden.
Weitere Informationen: http://bit.ly/2Ir4Xgd
Oliver Gropp Wie sieht Ihr Gerät der Medizintechnik der Zukunft aus?
Kapazitive Touch-Integration live erleben
Geben Sie Ihrer Anwendung mit einm brillanten Display und aktueller Touch-Technologie ein neues Gesicht.
Wie? das erfahren Sie in unserenmaßgeschneider Seminaren.
Was nehmen Sie von diesem Workshop mit:
• Sensor, Deckglas und Controller: Auswahl der Komponenten
• Richtige mechanische Integration
• Gestaltung mit Glas, Look & Feel, Montage
• Optical Bonding
• Finetuning (dickes Glas, Handschuh, Wasser, Handballenerkennung)
• EMV-Optimierung
Zwei Optionen zur Auswahl
1) PCAP-Seminar/Workshop inkl. Lunch-Menü: 149,- €
2) PCAP-Seminar/Workshop inkl. Lunch-Menü und PCAP-Starter-Set mit Raspberry Pi und 7" Display zum schnellen Einstieg in die PCAP-Welt: 349,- €
7" TFT-Display (1024x600 Pixel)
7" PCAP mit EETI Controller (10 Finger) incl. Cover-Glas und schwarzer Bedruckung
Eigenentwickelte Display-Ansteuerungsplatine mit HDMI- und USB-Kabel
Raspberry Pi® 3B inkl. 8 GB Speicherkarte mit Betriebssystem
Inkl. Netzteil
EETI-Tools zum Einstellen des PCAP-Touchscreens auf USB-Stick
Wann und Wo:
Hannover: 06. Juni 2018
09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Fora Hotel Hannover - Großer Kolonnenweg 19 - D-30163 Hannover/Vahrenwald
Jetzt anmelden
Stuttgart: 12. Juni 2018
09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Mövenpick Hotel Stuttgart Airport - Flughafenstraße 50 - D-70629 Stuttgart
Jetzt anmelden
München-Unterhaching: 20. Juni 2018
09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Holiday Inn München-Unterhaching - Inselkammerstraße 7-9 - D-82008 Unterhaching
Jetzt anmelden
Linz: 21. Juni 2018
09.00 Uhr - 17.00 Uhr
TransWorld Hotel Donauwelle - Am Winterhafen 13 - A-4020 Linz
Jetzt anmelden
Nur für XING Mitglieder sichtbar Neue Technologie in der Augenchirurgie entwickelt: Spezielle Kanüle für Punktionen und intravitrealen Injektionen des Glaskörpers am Auge
Eine durch spezielle Geometrie entwickelte Kanüle verhindert im Gegensatz zu herkömmlichen Kanülen das Eindringen von Gewebe, vermindert bei Patienten den schmerzhaften Eingriff und fördert genaueste Dosierung der Fluidmengen.
Der Glaskörper Bestandteil des Auges ist eine gallertartige Masse und besteht zu ca. 98 % aus Wasser, ca. 2 % Hyaluronsäure sowie ein Netz von Kollagenfasern. Bei Erkrankung des Glaskörpers werden minimal-invasive chirurgische Eingriffe mit Mikrokanülen durchgeführt, diese können jedoch beim Einstechen durch scharfe Ränder an der Spitze Entzündungsreaktionen (Endophthalmitis) auslösen. Der häufigste intraokulare Eingriff in Deutschland ist die intravitreale operative Medikamentengabe (IVOM). Die Anzahl von vitreoretinalen Operationen steigt stetig.
Mehr zur Erfindung in der Augenchirurgie: http://bit.ly/2rIm9rp
#innovation #technologie #augen #augenchirugie #medizintechnik

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Medizintechnik in Niedersachsen"

  • Gegründet: 02.08.2010
  • Mitglieder: 182
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 88
  • Kommentare: 5