Probleme beim Einloggen

Meudalismus - Der moderne Feudalismus in Europa

Leben wir noch in einer sozialen Marktwirtschaft und einer repräsentativen Demokratie? Oder leben wir in einem modernen Feudalismus?

Harald Wozniewski Der Berg und die Senke von Schilda
Die Geschichte unterstellt, dass Politiker an Armutsbekämpfung interessiert sind, aber nicht erkennen, das Falsche zu tun. Ich unterstelle, dass die Führungselite der Politiker genau daran nicht interessiert ist, vielmehr geht es darum, die Interessen des Kapitals und damit gleichzeitig eigene Interessen zu vertreten.
Ulrich von Spannenberg Entgegen aller Warnungen: “Die Deutschen verhalten sich beim Sparen wie die Lemminge!”
Harald Wozniewski Ulrich von Spannenberg
+2 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Ulrich von Spannenberg Eine Frage?
Ich beschäftige mich nunmehr schon seit einigen Jahren intensiv mit den Themen rund um die Vermögensverteilung..
Aus meiner Wahrnehmung wird bei all den inzwischen sehr vielen Untersuchungsergebnissen, Prognosen und Publikationen ein ganz wesentlicher, wenn nicht gar der wichtigste Aspekt nicht berücksichtigt.
Unbenommen der Tatsache, dass die pure Vermögensakkumulation in den Händen einer kleinen Zahl von Familien extrem destabilisierend für den Weltfrieden ist, scheint mir sehr viel gefährlicher die Tatsache, dass sich diese Wenigen Menschen durch die fast unbegrenzten finanziellen Mittel das "Wissen der Welt kaufen" und dadurch inakzeptable Abhängigkeiten und Machtverhältnisse entstehen. D.h., sämtliche wichtigen Patente, technischen Innovationen landen entweder sofort nach deren Entwicklung/Entdeckung durch Kauf bei den Mächtigsten/Reichsten oder werden in deren eignen Entwicklungs-/Forschungslaboren entwickelt.
Ich meine, dass durch Akkumulation an Eigentum von patentiertem Wissen eine noch größere und fundamentalere Gefahr ausgeht, als von der reinen ungleichen Vermögensverteilung. Hierdurch entstehen durch Vererbung auf Dauer angelegte Abhängigkeiten (Knechtschaft der Menschheit), die nicht durch Finanz- und Währungskrisen neu geordnet werden können, quasi auf null zurückgeführt werden.
Gibt es zu diesem Aspekt von mir nicht gefundene Ausführungen?
Harald Wozniewski
Öhm, ja. Aber in der Regel zählt man immaterielle Rechte wie Patente usw. ebenfalls zum Vermögen.
Das Monopoly-Spiel geht so lange weiter, bis alle Mitspieler pleite sind oder vor Wut das Spiel umhauen.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Meudalismus - Der moderne Feudalismus in Europa"

  • Gegründet: 26.11.2010
  • Mitglieder: 33
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 44
  • Kommentare: 24