Probleme beim Einloggen

Microtraining

Spannendes rund um die Gestaltung des Lern- und Wissensmanagement, Microlearning ebenso wie das digitale und mobile Lernen.

Iom zeichen 1024x1024px Microtraining organisiert das folgende Event: Unternehmen noch nicht ausreichend auf EU-DSGVO vorbereitet?
In weniger als 100 Tagen wird die neue Datenschutzgrundverordnung wirksam. Mit dem 25. Mai 2018 soll künftig ein durchgängiger Datenschutz durch Unternehmen gewährleistet werden.
Weltweit investierten Unternehmen bereits bis zu 4,5 Millionen Euro zur Einhaltung der DSGVO, wobei europäische Unternehmen im Durchschnitt am meisten für die Einhaltung der Vorschriften ausgaben. So war Deutschland mit 1,6 Millionen Euro führend.
Die Einhaltung der DSGVO-Richtlinie beinhaltet zahlreiche Vorteile. So geben europäische Unternehmen mit 22% an, dass die größte Auswirkung der Vertrauensgewinn der Kunden im Umgang mit sensiblen Daten sei.
Gleichzeitig sind nur 61% der deutschen Organisationen zuversichtlich, dass sie bis zum 25. Mai 2018 alle erforderlichen DSGVO-Compliance-Prozesse implementiert haben werden.
Lesen Sie hier weitere Ergebnisse:
Iom zeichen 1024x1024px Microtraining organisiert das folgende Event: Snack Content? Wie kleine Einheiten im Marketing Einzug erhalten…
Man nehme „kleine Häppchen, die leicht bekömmlich sind, gut schmecken und nicht zu lange aufhalten“. Die Rede ist hier nicht vom guten Catering, sondern von animierte GIFs, Memes, Kurzvideos und Infografiken. Kurz: „Snack-Content“, was sich im Marketing als das Buzzword etabliert hat.
Unsere Gesellschaft sieht sich zunehmend damit konfrontiert, dass Inhalte schneller und effektiver selektiert und aufgenommen werden müssen. Wer hier herausstechen will, muss Inhalte schaffen, welche die Aufmerksamkeit einfangen und schnell konsumiert werden können.
Das gilt nicht nur für den im Artikel beschriebenen Social Media-Bereich. Wir sehen hier eine starke Parallele zu Lernprozessen, wo ganz klar der Trend zum Microlearning-Format geht. Denn die steigende Omnipräsenz von Smartphones und daraus resultierende Informationsflut durchdringt alle unsere Lebensbereiche, vor allem den beruflichen.
Weiterlesen...
Iom zeichen 1024x1024px Microtraining organisiert das folgende Event: Deutschland so digital wie nie zuvor?
Die Studie „D21-Digital-Index 2017/2018“ der Initiative D21 liefert jährlich ein umfassendes Lagebild zur digitalen Gesellschaft in Deutschland. Das Fazit dieses Jahr: Die Digitalisierung nimmt langsam (!) an Fahrt auf. So wird erstmal ein Rückgang der weniger digital affinen Gruppen zugunsten der digitalen Vorreiter verzeichnet.
Gleichzeitig geben weiterhin 32% der Befragten an, dass sie die Dynamik und Komplexität der Digitalisierung überfordert.
Digitalkompetenz ist nach wie vor eine Bildungsfrage. Hier können wir als Gesellschaft durch Bildung Einfluss nehmen. Gerade das mobile Arbeiten gewinnt an Interesse, wie die Studie belegt.
Hierfür sind die Möglichkeiten mit vernetzen Geräten ortsunabhängig zu arbeiten von Bedeutung. So zeigt ein weiteres Studienergebnis, dass sich das Smartphone als favorisiertes Endgerät durchsetzt.
Lesen Sie hier weitere Ergebnisse der Studie: http://bit.ly/2DAqELD
Hartmut Neusitzer Eunuchenwissen - Blackout in der Weiterbildung oder Flutlicht am Ende des Tunnels?
Segensreicher Erkenntnissprung durch die Investition von 14 Leseminuten.
Rückblick
In der Ausgabe 11 "Die innere Peitsche" ging es um das ausgewogene Verhältnis von Disziplin und Selbstregulation, also zwei Arten, seine Ziele und Absichten umzusetzen.
#anstrengungsfrei #Ein_guter_Kapitän_zeigt_sich_im_Sturm #Führung #für_Fehler_sensibilisieren #Gefühl_für_die_nahe_und_ferne_Zukunft
#Gehirnforschung #Komplexitätsreduzierung #Krisenmanagement #Lerntransfer #Sinn
Das Heil unserer Welt besteht nicht in neuen Maßnahmen,
sondern in neuen Gesinnungen (Haltungen).
Albert Schweitzer (1875 - 1965)
Eunuchenwissen
Seitdem es die Erwachsenenbildung gibt, ist streng genommen immer noch unklar, ob und welche Weiterbildungsmaßnahme/welche Methode denn nun wirklich „etwas bringt“. Ganz offensichtlich geht es beim Thema Transfer um eine hochkomplexe und anspruchsvolle Aufgabe.
Ganz eng mit dem obigen Thema verknüpft ist die völlig überholte Theorie von einem Menschen als Homo oeconomicus, der nur vernunftmäßig entscheidet und handelt ...
… = weiterlesen siehe Download unten
Veränderungsprozesse sind sehr komplexe Situationen, die bei den meisten Menschen eine Vielzahl von positiven und negativen Gefühlen auslösen. Diese Gemengelage von Gefühlen muss ernst genommen werden. Dies bildet in Organisationen und/oder im Privaten die Basis für Veränderungsmotivation. Um Menschen auf der Gefühls- und Bedürfnisebene „abzuholen“, also um die emotionalen Zentren (limbisches System) „zu erreichen“, ist das Selbstmanagement-Konzept des Zürcher Ressourcen Modells (ZRM) das Mittel der Wahl (siehe unter PS).
Das Innovative an der Unterstützung von Change- bzw. Veränderungsprozessen mit
Risiko
Die kognitiven Fähigkeiten des Menschen sind für komplexe Herausforderungen in einer Notsituation völlig unzureichend.
Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen,
durch die sie entstanden sind.
Albert Einstein (1879 - 1955)
Handlungsempfehlung
Für ein erfolgreiches Krisen- und/oder Veränderungsmanagement ist Berufs- und Lebenserfahrung wichtig. Diese Erfahrungen sind im Gehirnareal des extrem vernetzten Extensionsgedächtnisses (mit dem Selbst) abgespeichert. Dagegen hat die Testintelligenz
...
Wenn Menschen nach einem Unterricht über eine bestimmte Sache reden können, bedeutet dies nicht, dass sie in der Lage sind, auch tatsächlich entsprechend zu handeln. Solchen Zugewinn an Bildung könnte man „Eunuchenwissen“ nennen. Sie wissen wie es geht, schätzen sich auch als sehr kompetent ein, können es aber nicht.
...
Beim Umgang mit einer komplexen Notfall- bzw. Führungssituation kann man die Vielzahl der möglichen Situationen nicht „über einen Kamm scheren“.
- Manchmal ist es notwendig, genau zu analysieren und den Details viel Aufmerksamkeit zu widmen.
Manchmal sollte man nur grob hingucken.
- Manchmal sollte man viel Zeit und Energie in die Planung stecken.
Manchmal sollte man genau …
- Manchmal sollte man …
Stichworte des Hauptteils von A bis Z
#Ad-hoc-Problemen #anstrengungsfrei #BLACKOUT #blinder_Fleck #Descartes'_Irrtum #Ehrenrettung #Ein_ lästiges_Übel #einfach_ „loslegen“ #Erinnerungshilfen #Erkenntnis #experimentelle Psychologie #Fern-_und_Nebenwirkungen #Fortbildungsbemühungen #für_Fehler_sensibilisieren #Gefahrendimension #Gefühl_für_die_nahe_und_ferne_Zukunft #Hasenfuß #High-Risk-Bereich #Irrtümer #keine_Chance #komplexe_Aufgabe #krisenfestes_Haltungsziel #Krisenkompetenz #Logik_des_Misslingens #Neurowissenschaft #Notsignal #ohne_weiteres_Nachdenken #Priming #seine_Grenzen_im_Blick_haben #Sensibilität_für_die_Realität #sozialverträglich_nein_sagen #Simulation #„ungesunde“_Verhaltensroutinen/-automatismen #unverzichtbares_Nachschlagewerk #Verbalintelligenz #vorsichtiger_oder_wagemutiger #WEITERBILDUNGSLÜGE #Zeitraffer
Der Titel der Ausgabe 13 lautet in zwei Wochen: "Artgerechter Wandel - Die Evolution lässt sich nicht austricksen".
Tun Sie einem Freund/einer Freundin, einem Kollegen/einer Kollegin, einer/m Bekannten oder Ihrer Personalabteilung etwas Gutes! Machen Sie gern auf diesen Beitrag aufmerksam.
Vielen Dank dafür.
Ganz herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Hartmut Neusitzer
Ressourcencoach, Dozent und PSI-Kompetenzberater und
autorisierter Prozessberater unternehmensWert:Mensch
Telefon: 0 40 - 41 35 62 42
E-Mail: Hartmut.Neusitzer@Mein-Ressourcencoach.de
Internet: http://www.Mein-Ressourcencoach.de
PS:
Meine nächsten öffentlichen Workshops finden Sie hier:
http://www.mein-ressourcencoach.de/523/vortraege-und-workshops

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Microtraining"

  • Gegründet: 21.04.2015
  • Mitglieder: 146
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 137
  • Kommentare: 21