Probleme beim Einloggen

MIMIK-PUZZLE

Ich sehe was, was du (noch) nicht siehst. Ob Lüge oder Wahrheit, es ist uns ins Gesicht geschrieben.

Michaela Kellner Grundsatz 3 - Ohne Baseline sind wir blind
„Lightman says he needs to establish a baseline to know what these guys look like when they are not stressed.“ Lie to me, Session 1, Episode 11 „Undercover“:
Der Begriff BASELINE bezieht sich auf das Normalverhalten eines Menschen. Beobachten Sie, wie ein Mensch aussieht, der nicht gestresst und angespannt ist. Dafür ist oft der Smalltalk am Beginn eines Gesprächs sehr hilfreich.
Denn nur, wenn wir die Baseline kennen, können wir „Abweichungen im Normalverhalten“ erkennen – und daraus Schlüsse ziehen und darauf reagieren.
Ohne das Kennen der Baseline sind wir blind.
Wenn Ihr Gesprächspartner im Gespräch immer wieder mit dem Mundwinkel zuckt, ist das sehr wahrscheinlich kein emotionales Signal, sondern zählt zur Baseline dieser Person.
Ihre ExpertInnen für Mimik und Körpersprache hier beim MIMIK-PUZZLE sind:
Michaela Kellner - http://www.ankh.at
Andrea Khom - http://www.ankh.at
Marion Lercher - http://www.lerchertrain.at
Erwin Oppermann - http://www.shop-marketing.at
Nur für XING Mitglieder sichtbar Text-Tipp für Ihr nächstes T-Shirt: „Ich schau nicht böse, das ist meine Baseline!“
Andrea Khom Grundsatz 2 - Der Fehler des Othello
Othello beschuldigt, im gleichnamigen Drama von Wiliam Shakespeare, seine Frau Desdemona, Cassio zu lieben. Er ist im Begriff, sie für ihre Untreue umzubringen und fordert sie auf zu gestehen. Desdemona bittet Othello, Cassio herbeizurufen, der ihre Unschuld bezeugen soll. Othello erwidert darauf, er habe Cassio bereits ermordet. Desdemona wird klar, dass sie ihre Unschuld nicht mehr wird beweisen können und dass Ohtello sie töten wird.
Othello erkennt sehr wohl, dass Desdemona Angst zeigt. SEIN Fehler ist zu glauben, Gefühle könnten nur eine Ursache haben: die Angst der untreuen Ehefrau ertappt worden zu sein.
Wenn wir Othellos Fehler vermeiden wollen, ist es wichtig der Versuchung zu widerstehen, zu rasche Schlüsse zu ziehen. Welche Ursachen oder alternativen Erklärungen könnte es für diesen Emotionsausdruck noch geben? (aus Gefühle lesen, Paul Ekman 2010)
Ihre ExpertInnen für Mimik und Körpersprache hier beim MIMIK-PUZZLE sind:
Michaela Kellner - http://www.ankh.at
Andrea Khom - http://www.ankh.at
Marion Lercher - http://www.lerchertrain.at
Erwin Oppermann - http://www.shop-marketing.at
Michaela Kellner Grundsatz 1 - Trenne Beobachtung von Interpretation
GRUNDSATZ 1 besagt, dass uns das Gesicht - genau wie Stimme und Körpersprache auch - immer nur HINWEISE auf den emotionalen Zustand einer Person geben kann. Nonverbale Signale stellen niemals Beweise dar! (Dirk W. Eilert, Mimikresonanz 2013)
Im täglichen Miteinander passiert es oft, dass wir Beobachtung mit Interpretation verwechseln: Ein Kollege oder eine Kollegin geht morgens eiligen Schrittes und mit zusammengekniffenen Augenbrauen und Mund an Ihnen vorbei und grüßt Sie nur beiläufig. Was geht nun in Ihnen vor?
Interpretieren Sie, dass er/sie nichts mit Ihnen zu tun haben will oder über Sie verärgert ist? Oder beobachten Sie einfach, dass er/sie es eilig hat.
Idee für die nächsten Tage: Legen Sie mal Ihr Handy weg und beobachten Sie die Menschen in Ihrer Umgebung. Beschreiben Sie diese, ohne gleich in eine Interpretation zu gehen. Das stärkt Ihre Beobachtungsgabe und ist nebenbei auch ein netter Zeitvertreib. Viel Spaß dabei.
Ihre ExpertInnen für Mimik und Körpersprache hier beim MIMIK-PUZZLE sind:
Michaela Kellner - http://www.ankh.at
Andrea Khom - http://www.ankh.at
Marion Lercher - http://www.lerchertrain.at
Erwin Oppermann - http://www.shop-marketing.at