Probleme beim Einloggen
Nur für XING Mitglieder sichtbar Wir geben Kleidungsstücken ein neues Zuhause
Liebe Community,
jährlich werden eine Vielzahl an Kleidungsstücken durch Altcontainer oder über den Restmüll entsorgt. Viele hiervon sind meist noch mit Etikett oder in sehr gutem Zustand. Aufgrund von Fast Fashion sind wir bemüht, immer mehr Kleidungsstücke anzuhäufen, welche wir gar nicht oder fast nicht (nur 1x) benötigen. Mein Unternehmen " Second Passion" hat es sich zum Ziel gesetzt, diesem Trend entgegenzuwirken und gibt ungeliebten Kleidungsstücken ein neues Zuhause. Derzeit umfasst das Sortiment mehr als 5000 Artikel von über 500 verschiedenen Marken. Auf http://www.secondpassion.com finden Sie Schätze aus den letzten 5 Jahren und wird das Angebot täglich erneuert.
Wir haben uns auf den Kernmarkt Österreich und Deutschland spezialisiert und zeigen vor, dass Second Hand Mode nicht mit "abgesandelt oder abgefuckt" gleichzusetzen ist. Wir haben Tag täglich mit dem Begriff "Second Hand" zu tun, sei es in der Bahn, dem Gebrauchtwagen, in der Schule oder sogar beim eigenen Partner.
Wir wollen ein Umdenken bei diesem Begriff schaffen. Second Hand Kleidung ist zumal Unique und kann die Persönlichkeit viel besser unterstreichen, als Stangenware, die uns vorgibt, wer wir sein sollen, zumal es auch den Nachhaltigkeitsgedanken unterstützt.
Falls Sie oder Ihre Frau einen überfüllten Kleiderschrank haben/hat und Sie nicht mehr wissen wohin, kontaktieren Sie uns doch einfach unter kontakt@secondpassion.at und machen Sie sich noch heute einen Termin für Ihre Schrankräumung aus.
Wir freuen uns auf Sie.
Daniela Koch von secondpassion.com
Andreas Janisch Wenn Start-ups erwachsen werden – der Einkauf macht den Unterschied - Vorstellung Jactio.com
Junge, schnell wachsende Unternehmen stehen oft vor der schwierigen Aufgabe, eine konkurrenzfähige Lieferkette aufzubauen – Jactio.com hilft Start-ups bei der effizienten Skalierung Ihrer Fertigung.
Jactio.com ist ein Online-B2B-Marktplatz für arbeitsintensive Industriedienstleistungen. Das Unternehmen verbindet DACH-Unternehmen mit Lieferanten aus der CEE-Region und erleichtert das Outsourcing. Jactio.com fokussiert dabei auf Güter mit hohem Lohnkostenanteil wie Stahlbau oder die Herstellung individueller elektrischer Schaltanlagen.
Mehr Informationen finden Sie auf: https://www.jactio.com/
Oliver Hohmann Ihr Start-up in unserer nächsten Ausgabe personal manager bewerben
Hallo an alle Start-ups im HR,
wir erreichen Ihre Zielgruppe - bewerben Sie Ihr Start-Up in unserer nächsten Ausgabe.
https://www.personal-manager.at/werben/fachzeitschrift-personal-manager.html
personal Manager Ausgabe 5/18 (September/Oktober)
Anzeigenschluss: 13.08.2018
Special : Start-ups im HRM
Ich freue mich auf Ihre Anfrage !
Herzliche Grüße
Oliver Hohmann | Sales Manager
T +49 621 40166-305 | +43 7722 6735089-53
F +49 621 40166-400 | +43 7722 6735089-57
o.hohmann@personal-manager.at
Der personal manager ist Österreichs führende Fachzeitschrift für das Human Resource Management. Sechsmal im Jahr berichtet sie über aktuelle HR-Themen und stellt Praxisbeispiele für eine erfolgreiche Personalarbeit vor.
Die Fachzeitschrift für Personalentscheider
Die Zeitschrift personal manager richtet sich an CEOs, Geschäftsführer, Führungskräfte, Personalleiter, Recruiter, Personalentwickler, Wissensmanager, Lohn- und Gehaltsverrechner sowie Personalsachbearbeiter in Unternehmen, Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen. Zu unserem Leserkreis gehören außerdem Wissenschaftler und Studierende aus dem HR-Umfeld. Mehr als 60 Prozent unserer Leserinnen und Leser haben eine Führungsposition inne.
Erreichen Sie 21.000 Leser
Erreichen Sie 21.000 Menschen mit Personalverantwortung. Eine Ausgabe der Fachzeitschrift lesen rund drei HR-Entscheider eines Unternehmens in Österreich.
Christian Handrich Großartig! … aber … | Matchmaking für StartUps und Investoren
Man liest immer wieder, u.a. im Newsletter von Wirtschaftswoche-Gründer (23.3.18), dass Londoner Investoren in Europa die meisten StartUps mit gigantischen Geldmengen (ca. 4,9 Mrd € p.a.) finanzieren. Es folgen dann Berlin (2,9 Mrd €) und Paris mit 2,0 Mrd €.
Alles super, alles wirklich ganz toll … Aber was haben „normale“ #StartUps, die 50 oder vielleicht 400 Tausend € händeringend suchen, davon? Die zitierten großen Zahlen scheinen nämlich nur aufgrund weniger Deals mit jeweils sehr hohen Investitionssummen zustande zu kommen. So wird im oben genannten Artikel erwähnt, dass Basel ein wesentlicher Investmentort sei - weil es dort einem (!) Bio-StartUp gelang, allein fast 1 Mrd € einzusammeln … wozu es sicherlich schon besonderer „Connections“ bedurfte. Was aber macht die Mehrzahl der Starter in der Pre-Seed- oder Seed-Phase? Woher bekommen sie das nötige #Kapital? Wo finden sie Investoren? - Wir haben einen Tip:
Auf der neuen Starter-Investoren-Matching-Plattform aus Mannheim: StartersCapital
DNC Dr. Neuhaus Consult GmbH | https://www.starterscapital.de
Christian Handrich Hardfacts für Investoren | www.starterscapital.de
Hallo liebe Investoren!
Wir haben alle Hardfacts unserer neuen Matchingplattform StartersCapital für Euch zusammengefasst!
Jetzt anmelden und innovative StartUps kennenlernen!
Wir freuen uns auf Euch | http://www.starterscapital.de | DNC Dr. Neuhaus Consult GmbH
- Finden von Startern leicht gemacht -
- Wahrung Ihrer persönlichen Sphäre -
- Kostenlos für Investoren, sehr günstig für Starter -
- Sehr effiziente Kontaktanbahnung zu Startern -
- Geschäftsideen außerhalb der digitalen Bereiche -
- Finanzierungen in allen Phasen -

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Mingo - Die Start-up-Initiative der Stadt Wien"

  • Gegründet: 11.04.2011
  • Mitglieder: 336
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 120
  • Kommentare: 16