Probleme beim Einloggen
Julius Berrien Was bei Gründung einer UG mit Hinblick auf späteren Verkauf berücksichtigen?
Ich stehe vor der Gründung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt). Ich stehe besonders vor der Frage, ob ich sie mit einem Musterprotokoll oder einem individuellen Gesellschaftsvertrag gründen soll.
Kann mir jemand einen Rat geben, was ich bei der Gründung beachten muss, insbesondere wenn ich mir die Option offen halten will, die UG wieder zu verkaufen.
Hagen Prühs GmbH-Geschäftsführer-Tag 2018: Jetzt 25% Besucherrabatt für XINGer sichern!
25% Besucherrabatt für XINGer: Da das persönliche Gespräch bekanntermaßen effektiver ist als jede andere Kommunikationsmaßnahme, bietet der GmbH-Geschäftsführer-Tag auch dieses Jahr wieder einen Rabatt für Online-Networker.
Am 25.04.2018 erwartet Sie im Kölner Gürzenich von 12 – 20 Uhr ein Event voller Input, Austausch und Networking für Geschäftsführer. Es erwartet Sie eine GmbH-spezifische Vortragspalette zu den Themen Digitalisierung, Finanzierung, Marketing, Personal, sowie Recht und Steuern. Wir freuen uns Ihnen bereits den Keynote-Speaker präsentieren zu dürfen:
Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser wird zum Thema Vertrieb referieren. Der Erfinder des Comedyformates NightWash ist Produzent, Coach und Speaker und einer der Shootingstars der deutschen Vortragswelt.
Eine umfassende Messe, zugeschnitten auf die Interessen des Geschäftsführers, lädt zu Austausch und Networking ein. Hier bietet sich den Geschäftsführern die Möglichkeit, sich über passende Dienstleistungen und Neuigkeiten der Branchen zu informieren. Freuen Sie sich auf interessante Partner aus der Region und lassen Sie sich von individuellen Angeboten überzeugen!
Jetzt 25% Besucherrabatt für XINGer sichern:
Rabattcode: XINGGFT
Nur für XING Mitglieder sichtbar UG in GmbH umwandeln
Hallo,
das Thema wurde schon öfter behandelt, habe aber noch keine genaue Info zu meinem Anliegen gefunden.
Ich habe 2011 eine UG gegründet. Wir haben gut gewirtschaftet und wir haben inzwischen eine Bilanzsumme von über 25.000 erreicht. Es wurde keine klassische Kapitalerhöhung vollzogen, sondern das Stammkapital wurde durch erzielte Gewinne erreicht.
So wie ich das verstanden habe muss ich die Bilanz nun testieren lassen, ist das richtig? Ich habe ein Angebot von einem Wirtschaftsprüfer erhalten (3000€) und das kommt mir komplett aus der Luft gegriffen vor. Bekomme ich das nicht irgendwo günstiger? Und wieso wird es einem so schwer gemacht die UG umzuwandeln?
Eventuell kann mir hier jemand weiterhelfen und Tipps geben.
Liebe Grüße
Julian
Jan Kricheldorf
+7 weitere Kommentare
Letzter Kommentar:
Michael Jonas
Hallo Herr Hansmann,
ich möchte nochmals kurz auf Ihre Frage zu der Umwandlung von Gewinnrücklagen bzw. gesetzlichen Rücklagen in Stammkapital und somit der Voraussetzung für eine Umwandlung einer UG in eine GmbH eingehen. Da Sie ja bereits Anteilseigner von drei GmbHs sind (herzlichen Glückwunsch) und davon wahrscheinlich eine die ehemalige UG ist, wird Sie dies nicht unbedingt interessieren. Allerdings denke ich, dass die Frage immer mal wieder aufkommt und vielleicht Ihren "Nachfahren" hilft.
In der Tat sind die Kosten einer Abschlussprüfung bei Umwandlung zeitverzögert signifikante Kosten, die auf die Gründer einer UG zukommen und die bei Gründung in nur seltenen Fällen bekannt sind.
KOSTEN einer Abschlussprüfung
Wie schon von meinen Vorrednern geschildert, hängen die Kosten einer Abschlussprüfung immer von dem Prüfungsgegenstand, also dem Unternehmen selbst ab. (vergleichbar mit dem Verputzen eines Hauses, ist dies quadratisch wird wschl das Auftragsvolumen geringer ausfallen, sind Giebel und Winkel verbaut wird das Budget steigen)
Ausgehend von dem Fall, dass zum Stand der Umwandlung das Geschäft noch in recht kleinen Bahnen, fliesst würde ich Pi mal Daumen von rund TEUR 2.5 - TEUR 3+ ausgehen. Unabhängig von der Größe ist immer ein Grundrauschen an notwendigen Prüfungshandlungen zum einen und zum zweiten übernimmt der Abschlussprüfer auch die Haftung für den Abschluss. Eine Einreichung des Prüfungsberichts wird u.a. bei der Bank sehr gerne gesehen, da dieser eine erhöhte Sicherheit für das Zahlenwerk bietet.
ALTERNATIVEN einer Abschlussprüfung
1) Ausschüttung der Gewinnvorträge und Einzahlung der flüssigen Mittel oder Umwandlung der Verbindlichkeiten an Gesellschafter (bei unbarer Ausschüttung) in Stammkapital. (hier sehe ich allerdings keinen großen Vorteil gegenüber der Prüfungsleistung, da die zu zahlenden Steuern auch nicht mehr zur Verfügung stehen (dann lieber den WP für die Arbeit belohnen :))
2) Sofern genug Cash in der Kriegskasse vorhanden ist, gibt es ebenso Wege das Kapital zu erhöhen - diese sollten jedoch mit dem Wirtschaftsprüfer intensiv besprochen werden
Dies als kleine Hinweise - die Infos ersetzen natürlich keine rechtliche Beratung und müssen auf Einzelfall hin geprüft werden.
Sofern weitere Fragen auftreten können Interessierte gerne auf mich zukommen.
Beste Grüße
Michael Jonas
http://www.accura-audit.de/MJO
Helga Schäfer Umzug m-einer UG
Liebe MitstreiterInnen,
mangels Gesundheit habe ich in diesem Jahr mein start-up (in 2015) "ruhen" lassen und bin mit meiner UG auf dem Umzugsweg von Düsseldorf nach Hamburg.
Meine Steuerberaterin sagte mir bereits, dass ein Umzug meiner (non-profit) UG mit Notar- und sonstigem Brimbrambrorium einfach nur teuer wird.
Kann ich das irgendwie eleganter lösen, es geht lediglich darum, meine UG jetzt an meinem Erstwohnsitz in Hamburg anzumelden statt sie weiterhin auf meinem (demnächst gelöschten) Zweitwohnsitz Düsseldorf zu belassen.
Selbst bei dem Vorschlag unten von Herrn Meneikis fallen 638 Euro an Kosten an für eine simple Adressänderung. Das kann und will ich nicht glauben.
Lieben Dank für "kostengünstigere" Alternativen.
Herzlichst grüßt die Neue in dieser Gruppe
Helga Schäfer
zur Zeit Klinik St. Irmingard am Chiemsee
Michael von Höfen
Hallo Helga,
darf ich fragen, wie du auf 638€ kommst?
Ich bin den Schritt erst vor wenigen Monaten gegangen. Um eine Sitzverlegung und An-/Abmeldung des Gewerbes kommst du bei dem von dir beschriebenen Szenario leider nicht herum.
Ich habe gerade mal für dich nachgeschaut, was ich gezahlt habe. Kosten setzten sich wie folgt zusammen: Notar 173,35€ (netto), 20€ Gewerbeamt, 190€ Amtsgericht/Handelsregister = 383,35€. Bei einer nicht nach Musterprotokoll gegründeten UG kann der Notar teurer sein.
Viele Grüße,
Michael

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Mini GmbH: UG / Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)"

  • Gegründet: 05.12.2008
  • Mitglieder: 642
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 281
  • Kommentare: 1.202