Probleme beim Einloggen

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen

Die Digitalisierung und Vernetzung von KMU während der Phasen Projektentwicklung, Planen und Bauen sowie Betrieb soll unterstützt werden.

Gunther Wölfle BIMiD-Leitfaden jetzt zum Downloaden!
http://www.kompetenzzentrum-planen-und-bauen.digital/bimid/bimid-leitfaden
BIMiD ist das erste und bislang einzige BIM-Förderprojekt im Hochbau in Deutschland. Die Projektpartner haben ihre Erfahrungen und Empfehlungen zur Einführung von BIM in Unternehmen in einer knapp 50-seitigen Broschüre zusammengefasst. Den BIMiD-Leitfaden gibt es jetzt beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen direkt zum Downloaden. ... Das Förderprojekt BIMiD - BIM-Referenzobjekt in Deutschland (2013-2017) bedeutet einen Meilenstein für die BIM-Einführung in Deutschland. Der Leitfaden ist Pflichtlektüre für alle, die sich mit BIM beschäftigen.
Gunther Wölfle "BIM-Sonderleistungen mit einem Preisschild versehen!"
Im aktuellen Newsletter des Kompetenzzentrums Planen und Bauen bewertet der Mannheimer Rechtsanwalt Dr. Matthias Frost die Mehrwerte von BIM aus juristischer Sicht und äußert sich auch zur Vereinbarkeit von BIM und HOAI:
"Man muss die HOAI auch richtig verstehen: Es geht um eine Honorarordnung, die aber nicht vorgibt, wie geplant oder gebaut wird, sondern nur, wie vergütet wird. BIM-Sonderleistungen müssen einfach mit einem Preisschild versehen werden und dann redet man darüber - so einfach ist es."
Hier geht es zum vollständigen Artikel: https://www.kompetenzzentrum-planen-und-bauen.digital/kos/WNetz?art=News.show&id=321
Gunther Wölfle Interview: Chancen von BIM aus Perspektive der Versicherungswirtschaft
Am Rande einer Veranstaltung des Kompetenzzentrums Planen und Bauen am 12. April 2018 im Teilzentrum West gab es Gelegenheit, mit Dr. Mingyi Wang vom GdV Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e. V. über die Chance von Building Information Modeling für die Versicherungswirtschaft zu sprechen. Für den Versicherungsexperten liegen die Vorteile klar auf der Hand: "... in erster Linie in optimierten Prozessen beim Planen und Bauen durch die Digitalisierung. Damit einhergehend können Mehrkosten durch Planungsfehler und Ausführungsmängel minimiert werden."
Das komplette Interview gibt es auf auf: https://www.kompetenzzentrum-planen-und-bauen.digital/kos/WNetz?art=News.show&id=324

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen"

  • Gegründet: 11.02.2018
  • Mitglieder: 70
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 10
  • Kommentare: 1