Probleme beim Einloggen

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability

Wir unterstützen KMU beim Kennenlernen, Ausprobieren und Etablieren aktueller Usability- und User Experience-Ansätze.

David Golchinfar Fragen beantworten und 6 x 100€ gewinnen!
Besonders kleine und mittlere Unternehmen stehen im Zuge der Digitalisierung hinsichtlich der Usability (Gebrauchstauglichkeit: „einfach nutzen“) und User Experience (Nutzererlebnis: „positiv erleben“) (kurz: UUX) ihrer digitalen Produkte vor großen Herausforderungen. 
Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability hat sich zum Ziel gesetzt, kleine und mittlere Unternehmen bei der Gestaltung digitaler Technologien zu unterstützen, sodass diese einfach genutzt und positiv erlebt werden können.
Dabei werden in verschiedenen Formaten Inhalte zu den Themen Usability und User Experience, sowie die Bedeutung dieser für die Digitalisierung vermittelt. Mit konkreten Handlungsmöglichkeiten werden zudem Wege aufgezeigt, wie auch Sie mit UUX einen Wettbewerbsvorteil erlangen können.
Als Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability würden wir gerne Ihre spezifischen Bedarfe zur praktischen Umsetzung von UUX kennenlernen, um daraus für Sie kostenlose und bedarfsorientierte Angebotsformate zu entwickeln.
Mit der Teilnahme an der Umfrage leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung von Qualifizierungsangeboten im Rahmen der Digitalisierung des deutschen Mittelstands. Unter allen Teilnehmern verlosen wir sechs Amazon Gutscheine im Wert von 100 €.
Wenn Sie direkt Interesse am Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability und unseren kostenlosen Unterstützungsmaßnahmen haben, finden Sie Informationen unter: 
http://www.kompetenzzentrum-usability.digital
Link zu Umfrage:
https://ww2.unipark.de/uc/ID7_Forschung/9be8/
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme bis zum 31.08 und sind auf Ihre Antworten gespannt,
Ihr Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
David Golchinfar Design Thinking Workshop - Mehrwerte digitaler Lebensmittelinformationen
Das Kompetenzzentrum Usability lädt herzlich zum Design Thinking Workshop ein:
Von der Weide bis zur Gabel werden in der Wertschöpfungskette von Lebensmitteln eine Reihe von Daten erhoben. Diese können helfen, die Logistik, Warenwirtschaft und Costumer Experience von Produkten zu verbessern. Zum Beispiel ist denkbar, dass auf Basis von Hygienedaten und den Daten der Kühlkette ein neues, dynamisches Haltbarkeitsdatum für Lebensmittel berechnet wird, dass künftig das statische MHD ersetzen könnte. Im Gegensatz zum MHD lässt sich so jederzeit aktualisiert per App auslesen oder digital anzeigen, wie frisch ein Lebensmittel tatsächlich ist, z.B. in der Warenannahme, am Point-of-Sale oder am Point-of-Consumption.
In unserem Design-Thinking-Workshop werden wir mit Ihnen als Teil in der Wertschöpfungskette und/oder als potenzieller Nutzer die Zukunft gestalten. Dabei wird der Fokus vor allem auf Ihren Ideen, Anforderungen und Gestaltungswünschen liegen.
Mit Ihrem Input leisten Sie einen wertvollen Beitrag für die Digitalisierung in der Lebensmittelbranche und erleben selbst, wie mithilfe von Innovationsmethoden wie Design Thinking und LeanStartup digitale Produkte (weiter-)entwickelt werden können. Werden Sie Teil des co-kreativen Prozesses und melden Sie sich zum eintägigen Workshop an.
Die Veranstaltung wird in Kooperation mit den Forschungsprojekt FreshIndex (http://freshindex.org/) durchgeführt.
Melden Sie sich kostenlos an unter: https://www.reglist24.com/designthinkingworkshop
Design Thinking Workshop: Herausforderungen der Digitalisierung in der Lebensmittel-Wertschöpfungskette
Veranstaltung: Kostenloser eintägiger Workshop
Datum: 25. September 2018
Ort: GS1 Germany, Maarweg 133, 50825, Innovation Center
Teilnehmer: 9 – 15
Moderation: Daniela Zimmermann (bwcon GmbH) und Stephanie Vonholdt (H-BRS)
Vorläufiger Programmablauf:
ab 9:30 Registrierung
10:00 bis 10:15 Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung
10:15 bis 12:15 Stakeholder Analyse – Analyse von potentiellen Stakeholdern und deren unterschiedlichen Bedürfnissen und Sichtweisen
12:45 bis 14:45 Kreativwerkstatt – Gemeinsame Entwicklung von innovativen Lösungsansätzen. Im Fokus stehen dabei Kommunikation, Kreativität und natürlich das Center der GS1 stehen uns dafür die passenden Räumlichkeiten und Materialen zur Verfügung.
14:45 bis 16:15 Ergebnissicherung und Umsetzungsplanung – Vorstellen der Ergebnisse, Identifizierung offener Fragen und kritischer Punkte für die Umsetzung und planen weiterer Schritte.
Die Teilnahme an diesem Workshop ist für Sie kostenlos.
In Kürze finden Sie hier auch einen Registrierungslink für den Workshop.
David Golchinfar Reminder: Workshopreihe zum Thema User Research am 20.7 und 21.07
Besuchen Sie die Workshop-Reihe des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Usability zum Thema User Research am 20.07 und 21.07 - Es sind nur noch wenige Plätze frei!
Melden Sie sich kostenlos an unter: https://www.123formbuilder.com/form-3897732/
David Golchinfar Workshop zum Thema User Research
In unserer ersten Workshop-Reihe werden wir Themen der Nutzerforschung behandeln. Dabei wird der Fokus vor allem auf qualitativen und quantitativen Methoden und Instrumenten liegen, die Sie dabei unterstützen Ihre Nutzer zu verstehen und Nutzerbedürfnisse für Ihren Unternehmenskontext zu bewerten. Auf Basis der gesammelten und ausgewerteten Daten versetzen Sie Ihr Unternehmen in die Lage, Produkte und Dienstleistungen zielgruppengerechter zu entwickeln.
Die Workshop-Reihe läuft über zwei Tage, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte setzen:
Tag 1: Nutzerverhalten messen und evaluieren
Veranstaltung: Kostenloses eintägiges Seminar
Datum: 20. Juli 2018
Ort: Frachtraum GmbH, Neuer Wall 34, 20354 Hamburg
Teilnehmer: Maximal 15 pro Tag
Um Nutzer zu verstehen ist es oftmals sinnvoll, sie zu beobachten und ihr Verhalten zu untersuchen. Wir lernen hier, welche Messmethoden es gibt und was diese für einen Nutzen stiften. Insbesondere widmen wir uns dem Thema „Web-Tracking“ und seinen Einsatzbereichen. Aufbauend auf dem Erfassen und Analysieren von Daten, wird danach aufgezeigt wozu und wie man „A/B-Testing“ einsetzen kann. Beide Workshop-Tage werden begleitet und untermalt von zahlreichen Praxisbeispielen und Fallstudien. Immer wieder werden Übungen angeboten, damit das Gelernte möglichst gut im Arbeitsalltag angewendet werden kann. Zudem wird ein umfangreiches Handout bereitgestellt.
Tag 2: Kundenbedürfnisse verstehen und bewerten
Veranstaltung: Kostenloses eintägiges Seminar
Datum: 21. Juli 2018
Ort: Frachtraum GmbH, Neuer Wall 34, 20354 Hamburg
Teilnehmer: Maximal 15 pro Tag
Nach einer kurzen Einführung zu den Begriffen „Nutzerbedürfnisse“ und „Nutzungskontext“ werden wir uns zwei Methoden im Detail widmen: Wir beschäftigen uns mit dem Konzept von „Personas“ und lernen was Personas sind, wie sie entstehen und wie sie eingesetzt werden können. Im Anschluss an eine praktische Übung entwickeln wir so genannte „Customer Journey Maps“ pro Persona anhand eines praxisnahen Beispiels. Es ergibt sich am Ende des Tages ein rundes Bild dazu, wie Nutzer und Nutzergruppen beschrieben werden können und wie man ihre Bedürfnisse und Wünsche versteht, um sich darauf zielführend ausrichten zu können.
Unter folgendem Link können Sie sich kostenlos registrieren:http://www.123formbuilder.com/form-3897732/WorkshopAnmeldeformular