Probleme beim Einloggen
Matthias Ruckert Antik Heli Treffen
Am 7-8 Juli 2018 findet wieder ein Augenschmankerl für Oldy Fans aus der Hubschrauber Scene statt. Es handelt sich um das Antik Heli Treffen des Modellflug Vereines MFG Kitzingen. Weiter Infos unter http://www.mfgkitzingen.de
Besonderheit: Alle Hubschraubermodelle werden mit alter Technik z.B. Schlüter
( weitgehend ohne elektronische Hilfsmittel ) geflogen.
Dominik Schlager Luftfahrt-interessierte SoftwareentwicklerInnen - Graz
Liebe Gruppenmitglieder,
als Headhunter sind wir auf der Suche nach C++ Entwicklern (m/w), die Interesse am Bereich Luftfahrt haben. Unser Klient ist in Graz etabliert, stark Software getrieben, in stetigem Wachstum und arbeitet nach Scrum.
Die Aufgaben:
• Je nach Interesse gibt es unterschiedliche Einsatzgebiete mit oder ohne Kundenkontakt/-bezug, in der Entwicklung von Benutzerinterfaces im Bereich Luftfahrt/Aerospace, Grafik, Architektur/Design Themen, Algorithmen und/oder im Backend/Server, in der Schnittstellenprogrammierug, etc.
Ihr Profil:
• Erfahrung im Software Development/Design mit C++
• Gute Englischkenntnisse
Das Angebot:
• Mitarbeit in einem jungen, dynamischen Team mit Entwicklungspotential
• Förderung fachlicher Weiterentwicklung , Möglichkeit Richtung Führung zu gehen
• Möglichkeit einer internationale Karriere an anderem Standort zu verfolgen ist gegeben
• Schulungen und Einführung in das Themenfeld Luftfahrt
Heb ab und schick uns deinen Lebenslauf an bewerbung@venatoresmp.com oder ruf uns kurz an!
Beste Grüße,
Dominik Schlager
+43.316.337582.16
dominik.schlager@venatoresmp.com
http://www.venatoresmp.com
Ingo Busemann BMVI: Klare Regeln für Betrieb von Drohnen hier ist das neue Gesetz.
Eigentlich ändert sich nicht viel, es gibt jetzt neben den Bestimmungen für Fluggeräte unter 2kg, bis 5kg und über 5kg noch eine Bestimmung für Drohnen bis 250g. Der Nachtflug wird genauso geregelt wie der FPV Flug und endlich die klare Regelung für ein absolutes Verbot im Einsatzbereich von Polizei und Feuerwehr. Auf die Modellflugversicherumgspflicht für jegliche Art von Flugmodellen wird hier nicht näher eingegangen, bleibt aber unberührt wie zuvor geregelt. Eine normale Haftpflichtversicherung ist hier nicht ausreichend. In dem Beitrag finden sich am Ende weitere PDF die keine Fragen offen lassen. Ich persönlich halte diese Regelung für absolut fair und resultierend aus der Gefahrenlage sowie den Erfahrungen einer größer werdenden Masse die einfach ohne Nachzudenken die Gefährdung dritter in kauf genommen hat.
http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LR/151108-drohnen.html
Walter Felling Änderung der Luftverkehrsordnung gefährdet Modellflug
Einschränkung der LuftVO bedroht den Modellflug
Drohnenverbot trifft traditionellen Modellflug
Seitens des Bundesministers für Verkehr sind weitreichende Änderungen der Luftverkehrsordnung (LuftVO) geplant. Mit diesen Änderungen sollen befürchtete Gefahren insbesondere durch Drohnen begegnet werden. Sie stellen nach dieser Ansicht eine Gefahr für den Luftverkehr und eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dar.
Diese Beweggründe sind sicherlich beachtenswert; die Regelungen der Neuordnung der LuftVO gehen jedoch über dieses Ziel in unangemessener Art und Weise hinaus. So soll auch der traditionsreiche Modellflug in der Weise geregelt werden, dass Modellflug grundsätzlich nur noch in einer Höhe bis zu 100m zulässig sein soll (vgl. § 21b Abs. 1 Nr. 8 LuftVO n.F.).
Nach allen bisherigen Erfahrungen hat der typische Modellflug in den letzten 40/50 Jahren zu keinerlei beachtenswerten Gefahren beigetragen. Dies können die zuständigen Versicherungsgesellschaften jederzeit bestätigen.
Von dieser geplanten Regelung werden ca, 100.000 Modellflieger in Deutschland betroffen. Der Betrieb von Modellflugzeugen ist damit weitgehend einzustellen. Zwar soll es eine Ausnahme für Steuerer (Piloten) geben, wenn diese einen persönlichen Qualifikationsnachweis führen können (vgl. § 21a Abs. 5 LuftVO n.F.), der den Nachweis praktischer Fähigkeiten und rechtlicher Kenntnisse über das Modellflugrecht voraussetzt. Dieser persönliche Qualifikationsnachweis vermindert allerdings nach allgemeiner Auffassung keine Gefahren; er stellt aber einen wesentlichen Hemmschuh insbesondere im Bereich der Jungend- und Vereinsarbeit dar. Insbesondere die zahlreichen Modellflugveranstaltungen auch mit internationalen Piloten sind dann nicht mehr durchführbar; Wettbewerbe nationaler oder internationaler Ausrichtung werden nicht mehr möglich sein. Denn dieser persönliche Qualifikationsnachweis müssten auch international anerkannte Spitzenpiloten ausländischer Herkunft nachweisen. Dieses Erfordernis - übertragen auf den Fußballbereich - würde Folgendes bedeuten: Bevor Christian Ronaldo ein Spiel seines Vereins Real Madrid z. B. im Stadion in Dortmund austragen dürfte, müsste er vor einer Kommission seine praktischen Fähigkeiten als Fußballer und seine rechtlichen Kenntnisse über die Fußballregeln nachweisen. Ein Absurdum, wie Sie sicher selbst feststellen können.
Eine Kritik an der Neuausrichtung der LuftVO ist aber nur so gut, wie nicht anderweitige Regelungen vorgeschlagen werden können, die die Bedenken hinsichtlich der Sicherheit berücksichtigen, aber weit weniger Eingriffe in den traditionellen Modellflug darstellen. Diese Regelung könnte wie folgt aussehen: "Drohnen (im Regelfall Copter mit oder ohne Kamera) und der gewerbliche Modellflug (z.B. entgeltliche Kameraaufnahmen von Industriegeländen usw.) dürfen außerhalb genehmigter Modellflugplätze nur in einer Höhe von 100m aufsteigen; Ausnahmen kann die zuständige Luftfahrtbehörde nach pflichtgemäßem Ermessen erteilen".
Mit dieser Regelung wäre der Modellflugbetrieb wie bisher durchzuführen; die besonderen Gefahren z.B. von Drohen aber wäre durch die Neuordnung beseitigt.
Anmerkung: Der Autor ist seit mehr als 40 Jahren aktiver Modellflieger, Fachjournalist auf dem Gebiet des Modellflugrechts mit zahlreichen Veröffentlichungen; darüber hinaus hat der Autor 2008 seine Dissertation zum Thema Modellflugrecht verfasst.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "Modellflug (Fläche und Heli)"

  • Gegründet: 30.08.2007
  • Mitglieder: 1.004
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 358
  • Kommentare: 794