Probleme beim Einloggen

MOSH & MOAH - Mineralölbestandteile in Lebensmitteln

Durch Verpackungen, Jutesäcken, Schmieröl: seit Jahren findet man Mineralöl in Lebensmitteln. Und zwar in jeder Lebensmittelgruppe.

Arno Langbehn Diät-Shakes: drei Produkte „sehr stark erhöhte“ Gehalte von MOSH/POSH
Öko-Test hat für das Januarheft 14 Diät-Shakes getestet. Neu war, dass auch auf MOSH/POSH und MOAH getestet wurde.
-----
Wie Sie MOSH/POSH und MOAH in Lebensmitteln wirksam reduzieren erfahren Sie auf dem Premium-Seminar "Mineralölbestandteile in Lebensmitteln - Kontaminationsrisiko und Eintrag messbar mit bewährten Verfahren reduzieren"
https://www.behrs.de/seminar/mineraloelbestandteile-in-lebensmitteln-das-update/694?p=154
-----
In 4 Produkten wurde nichts nachgewiesen bzw. Spuren. Dafür in 3 Produkten sehr stark erhöhte Gehalte an MOSH/POSH. In einem Fall das 60fache was Ökotest als sehr stark erhöht ansieht. Dabei soll es sicht um Weißöl handeln, das bei der Herstellung verwendet wurde. MOAH wurde bei dieser Testserie nicht nachgewiesen.
Arno Langbehn Ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2019
Sehr geehrte Mitgliederinnen, sehr geehrte Mitglieder
der XING-Gruppe "MOSH & MOAH",
ich wünsche Ihnen ein frohes Weichnachtsfest, besinnliche Tage und alle Gute für das Jahr 2019.
Ihr
Arno langbehn
Als Anhang für Sie die "Behr’s Seminarvorschau 2019
Sensorik in der Produktentwicklung und Qualitätssicherung
Einsatzbereiche beherrschen – Verfahren kennen – Ergebnisse richtig auswerten
22./23.1.2019 in Hamburg
http://www.behrs.de/7184
QM-Praxis-Forum HACCP
Schwachstellen erkennen und einfach beseitigen
30./31.1.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7183
Highlights Lebensmittelrecht & Herausforderungen 2019
Rechtssicher kennzeichnen und werben – gekonnt argumentieren – Vorgaben umsetzen
31.1.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7177
QM-Praxis-Forum Der IFS-Beauftragte!
Sicher organisieren – IFS-Aufgaben im Griff behalten!
31.1./1.2.2019 in Hamburg
http://www.behrs.de/7191
Qualitätsmanagement Verpackungen
Konformitäten sicher prüfen – Zusammenarbeit mit Lieferanten verbessern
8.2.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7185
Health Claims Tage 2019
Nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben in Rechtsprechung und Praxis
19./20.2.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7173
Der interne Auditor
Mehr Akzeptanz – Mehr Mitarbeitermotivation – Mehr Praxiswirkung
21./22.2.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7192
Erfolgsfaktor Lieferantenmanagement
Geforderte Transparenz lückenlos dokumentieren – Food Fraud vorbeugen
26.2.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7186
Check-up QS
Das 12+1 Punkte-Programm für eine verbesserte QS
7./8.3.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7188
Afrikanische Schweinepest
Gefahr erkennen, Lösungen vorbereiten, Schaden gering halten
14.3.2019 in Hannover
http://www.behrs.de/7182
Eränzende bilanzierte Diäten
Einordnen, kennzeichnen und werben nach neuem Recht
21.3.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7190
Kosmetikrecht kompakt
Beanstandungsfrei kennzeichnen, werben und notifizieren
28.3.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7187
Lebensmittel kennzeichnen – aber richtig!
Etiketten rechtssicher erstellen und beurteilen – Beanstandungen und Reklamationen vermeiden
2./3.4.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7189
Mineralölbestandteile in Lebensmitteln – das Update
Kontaminationsrisiko und Eintrag messbar mit bewährten Verfahren reduzieren
8.4.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7200
QM-Praxis-Forum Der HACCP Teamleiter!
Mitarbeiter-Verständnis fördern – HACCP sicher anwenden
9./10.4.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7197
Der Hygienebeauftragte
Wie Sie Ihr Hygienekonzept noch sicherer aufstellen und gezielt das Bewusstsein der Mitarbeiter schärfen
18.4.2019 in Hamburg
http://www.behrs.de/7194
Mykotoxine
2.5.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7168
Allergenmanagement
7.5.2019 in Frankfurt
http://www.behrs.de/7198
Jahreskonferenz Lebensmittelrecht
Vorausschauend handeln, Trends kennen & rechtssichere Lösungen finden
22./23.5.2019 in Hamburg
http://www.behrs.de/7180
Mikrobiologische Untersuchungsergebnisse richtig beurteilen
28.5.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7204
Zusatzstoffrecht
28.5.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7209
Lebensmittelrecht kompakt
3./4.6.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7203
QM-Praxis-Forum Verifizierung & Validierung
11./12.6.2019 in Frankfurt a. M.
http://www.behrs.de/7199
Krisenmanagement
2.7.2019 in Köln
http://www.behrs.de/7206
QM-Praxis-Forum Der IFS-Beauftragte!
21./22.8.2019 in Frankfurt a. M.
Summer School Lebensmittelrecht
9./10./11.9.2019 in Feldafing
QM-Praxis-Forum Verifizierung & Validierung
22./23.10.2019 in Frankfurt a. M.
Hamburger Kosmetiktage
23./24.10.2019 in Hamburg
Jahreskonferenz QM! 2019
12./13.11.2019 in Frankfurt a. M.
Praxis-Forum Lebensmittel-Kennzeichnung
19./20.11.2019 in Köln
QM-Praxis-Forum Rückstände und Kontaminanten
27./28.11.2019 in Frankfurt
Dies ist nur eine Übersicht über unsere aktuellen Veranstaltungen, weitere wichtige Seminarthemen sind bereits in Vorbereitung. Die aktuellen Termine und
ausführlichen Seminarprogramme finden Sie unter http://www.behrs.de/akademie. Vielen Dank für Ihr Interesse!
Gerne können Sie auch telefonisch mit unserer Seminarabteilung in Kontakt treten:
Caroline Kaul und Rebecca Lipokatic
Tel.: 040/ 22 70 08 62 und 040/ 22 70 08 22
Arno Langbehn Ja watt denn nu? Verbraucherzeitschriften verwirren mich
Am Freitag lese ich in "Stiftung Warentest" zum Schokoladentest: "15 von 25 Schokoladen sind gut" und "Problem mit Mineralölen ... haben die Hersteller mittlerweile im Griff". Nichts mehr mit MOSH & MOAH in Schokolade. Für die Industrie klingt das wie vorgezogene Weihnachten.
-------
Premium-Seminar „Mineralölbestandteile in Lebensmitteln“ :
https://www.behrs.de/seminar/mineraloelbestandteile-in-lebensmitteln-das-update
-------
Am Samstag dann ein Blick in das aktuelle Heft von "Ökotest" mit der Überschrift: "O Du Ölige". Hier wurden Schololaden-Adventskalender getestet. Hauptthema hier: 2x Spuren von MOSH, 6x "erhöht", 8x "stark erhöht", 4x "sehr stark erhöht", 3x mit MOAH. Fazit: "Nahezu alle Kalender belastet". Die Frage von Ökotest war nicht, ob MOSH&MOAH enthalten sind, sondern "wie viel Mineralöl in den schokoladigen Überraschungen steckt. Bis auf 2 Adventskalender wurden die anderen alle wegen MOSH&MOAH abgewertet,
Zweimal Schokolade, jeweils zwei total unterschiedliche Ergebnisse. Ob es "nur" an der Verpackung liegt, wurde nicht beschrieben.
Im Test-Bericht über Kokosöl wurden in drei Proben hohe bis sehr hohe Belastungen an Mineralölbestandteilen gefunden.
Auf dem Premium-Seminar „Mineralölbestandteile in Lebensmitteln“ erfahren Sie alles über MOSH&MOAH: aus allen Richtungen beleuchtet. Mit diesen Kenntnissen und Erfahrungen werden Sie Ihr Unternehmen noch sicherer aufstellen. Sie werden danach bei einem Verdachtsfall gezielt reagieren. Sie reduzieren die Gefahr von unliebsamen Überraschungen. Profitieren Sie von den Erfahrungen von Markenherstellern bei der messbaren Reduktion von MOSH&MOAH.
Nutzen Sie zusätzlich die Round-Table-Gespräche und das Networking: Erfahrungsaus-tausch und detaillierte Beantwortung Ihrer Fragen mit den Referenten im kleinen Kreis.
Zusätzlich individuelle Beratung! Als Teilnehmer haben Sie die Möglichkeit, Ihre konkreten Fragestellungen in zwei 30-minütigen Gesprächen jeweils mit einem von vier Referenten zu behandeln. Nutzen Sie diese Form der individuellen Unterstützung.
Arno Langbehn Zwieback mit Mineralöl kontaminiert
Während der Herstellung aber auch durch die Verpackung können Mineralölverunreinigungen auf Lebensmittel gelangen. Die Zeitschrift ÖKO-Test ließ daher Zwiebacke unter anderem auf Rückstände an gesättigten Kohlenwasserstoffen aus Mineralöl (MOSH), Kohlenwasserstoffe als Oligomere aus Polyolefinen (POSH) und Polyaromatische Mineralöl-Kohlenwasserstoffe (MOAH) untersuchen. Die Prüfung von insgesamt 15 Proben verschiedener Zwiebacke, darunter sechs, die auf der Verpackung damit warben, dass sie für Babies ab 6 bis 8 Monaten geeignet sind. Fünf Zwiebacke waren Bio-Produkte.
----------
https://www.behrs.de/seminar/mineraloelbestandteile-in-lebensmitteln-das-update
----------
In drei Erzeugnissen wurden „erhöhte“ Werte, d.h. zwischen 1 und 2 mg/kg festgestellt. In einem Fall, ein Babyzwieback, stellten die Tester einen „stark erhöhten“ Wert fest, der zwischen 2 bis 4 mg/kg lag. Bei diesem Erzeugnis wurde zudem noch ein Gehalt an Polyaromatischen Mineralöl-Kohlenwasserstoffen (MOAH) festgestellt.
MOSH werden bis zu einer Kohlenstoffzahl von C35 vom menschlichen Körper aufgenommen und angereichert. Zwar wurde diese Verbindungsgruppe im menschlichen Gewebe nachgewiesen, es konnten jedoch keine nachteiligen gesundheitlichen Effekte damit in Verbindung gebracht werden. Bei den MOAH dagegen ist nicht auszuschließen, dass sich darunter auch krebserregende Stoffe befinden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt Übergänge von MOSH auf Lebensmittel so weit wie technisch möglich zu minimieren. Bei MOAH sollte kein nachweisbarer Übergang von auf Lebensmittel stattfinden.
Bei den Zwiebacken des allgemeinen Verzehrs wurden in einem Erzeugnis 5 verschiedene Pestizide in Spuren nachgewiesen und in einem weiteren Erzeugnis Rückstände an dem Pflanzenschutzmittel Glyphosat. Im Übrigen verlief die Untersuchung der restlichen 13 Erzeugnisse auf Pflanzenschutzmittelrückstände negativ. Auch Fettschadstoffe, Mykotoxine und Acrylamid waren nicht nachweisbar.
Kritisiert wurden die z.Tl. hohen Zuckergehalte, die vor allem in zwei Produkten für Kleinkinder mit Werten bis zu 9,6 %. Nach ÖKO-Test sollten Babies, die jünger als ein Jahr sind nicht an Süßigkeiten gewöhnt werden. Außerdem wurde z.Tl. auf den Packungen unrealistisch klein Portionsgrößen angegeben, um Zucker und Brennwerte kleinzurechnen. Das extremste Beispiel war ein Erzeugnis, bei dem eine Portion gerade mal 3 g wog.
QUELLE:
- „ ÖKO-TEST Ausgabe 10/2018 S. 32 ff
Arno Langbehn 4 Stundenwoche, 12 Wochen Urlaub, 5 Gehaltserhöhungen pro Jahr und keine Arbeit
Das hören Sie von vielen Unternehmen. Sehen Sie hier, was Behr's Ihnen zu bieten hat:
https://www.youtube.com/watch?v=BFIDjCaVoo8
Als Produktmanager entwickeln Sie eigene Produkte für viele Medien. Entwickeln Sie Produkte, die Ihre persönliche Note tragen. Sei es Software, Print, E-Learning, DVDs oder Datenbanken. Sie sind da, wo alle Fäden zusammenlaufen und übernehmen die Verantwortung in der modernen Produktinnovation.
Wenn Sie Fragen zur Positionen haben oder mehr Informationen wünschen, so rufen Sie bitte Herrn Thomas Kohlhage oder mich direkt an: 040 - 227 00 80. Oder senden eine Mail an: karriere@behrs.de
Wenn Sie gerade Ihren Traumjob haben, dann kenne Sie vielleicht Personen, bei denen es nicht so ist und für die diese Ausschreibung von Interesse sein kann. Leiten Sie diese Stellenausschreibung dann bitte weiter. Oder teilen Sie diese Nachricht in Ihrem Netzwerk. Oder drücken Sie unter diesem Beitrag auf "Empfehlen". Vielen Dank im Voraus.

Moderatoren

Infos zu den Moderatoren

Über die Gruppe "MOSH & MOAH - Mineralölbestandteile in Lebensmitteln"

  • Gegründet: 10.11.2016
  • Mitglieder: 251
  • Sichtbarkeit: offen
  • Beiträge: 28
  • Kommentare: 2