Skip navigation
Motorsport

Motorsport

726 members | 1372 posts | Public Group
Profile Image
Hosted by:Sylvia Pitzen

Über das gemeinsame Interesse schaffen wir ein Netzwerk für das reale Leben. Formel 1, VLN, RCN, Rallye, DTM, GLP, Truck Grand Prix, ADAC

This post is only visible to logged-in members. Log in now

Die TitansRX geht 2020 in ihr zweites Jahr, die Termine stehen nun fest, im September kehrt man an den Estering zurück.


Ein neuer Name, die gleichen Tugenden: Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet 2020 mit einem neuen Markenauftritt durch. Das einzigartige Nordschleifen-Championat gibt ab dem kommenden Jahr unter dem Namen „Nürburgring Langstrecken-Serie“ Vollgas. Die Organisation dahinter bleibt – auch nominell – die VLN.

„Der Nürburgring ist laut einer Marktforschung 95 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ein Begriff und eine sehr starke Marke, die nur wir in dieser Form zukünftig auch in unserem Namen nutzen dürfen“, erklärt Christian Stephani, der ab dem 1. Januar 2020 die Geschäftsführung der VLN VV GmbH & Co. KG übernimmt. „Das stärkt unseren Status als einzige echte Nürburgring-Serie, die ihre Rennen ausschließlich in der Grünen Hölle austrägt. Mit der Wortmarke Nürburgring im Logo ist die sportliche Heimat der Rennserie auf den ersten Blick erkennbar.“

Ralph-Gerald Schlüter, der Geschäftsführer der VLN OHG, begrüßt den neuen Markenauftritt der Serie, die 1977 gegründet wurde und seitdem unverändert von der VLN organisiert wird, ebenfalls ausdrücklich: „Für Fans und Teilnehmer ist die wichtigste Botschaft, dass wir an den Tugenden der Langstreckenmeisterschaft festhalten werden. Die OHG und die VV GmbH arbeiten mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen Hand in Hand daran, die Serie für die Zukunft bestmöglich aufzustellen, ohne dabei die große und lange Tradition außer Acht zu lassen.“

Der Markenauftritt wird zu Beginn der neuen Saison nun Schritt für Schritt umgestellt. Das neue Serienlogo beinhaltet die original Wortmarke ‚Nürburgring‘. Die Visualisierung enthält als zentrales Element den weltweit bekannten Streckenabschnitt ‚Caracciola-Karussell‘ und nimmt daneben deutliche Anleihen an das traditionelle VLN-Logo. „Ich bin davon überzeugt, dass uns der neue Markenauftritt vor allem im Marketing der Serie eine große Hilfe sein wird“, sagt Stephani.

Noch bis zum 8. Dezember präsentiert sich die VLN auf der Essen Motor Show, dem PS-Festival für Auto- und Tuningfans in Halle 5. Der Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie findet am 21. März 2020 statt.

Aktuelle Pressemitteilung der VLN


Nächsten Sommer gastiert die Rallycross-WM zeitgleich mit der VLN am Nürburgring. Beide Veranstaltungen laufen autark. Denn die WRX nutzt die von der VLN nicht befahrene Müllenbachschleife und schlägt dort auch ihr Fahrerlager auf, sodass die VLN keinerlei Kompromisse machen muss.

Daran scheitert das geplante 12-Stunden-Rennen der 24H SERIES, das im kommenden Juli im Verbund mit dem fünften VLN-Lauf hätte stattfinden sollen – hier mehr dazu. Durch das riesige VLN-Feld ist für die Teams der 24H SERIES kein Platz in den Boxen. Eine Komforteinbusse, die die Serienorganisation ihren Teams nicht anbieten möchte. Für eine Ausweichveranstaltung zieht Creventic den Red Bull Ring und Imola in Betracht.

Die Tücke, andere Rennserien mit ihren Ansprüchen in eine VLN-Veranstaltung zu integrieren, ist längst bekannt. Seit dem Auftritt des Alpine Europa Cups im Sommer 2018 gab es keine Gastserie mehr. „Wir sollten nicht zu viele Rahmenrennen erzwingen und die Veranstaltung dadurch kaputtmachen”, meint Christan Stephani, der neue Geschäftsführer der VLN VV. „Die VLN ist so oder so attraktiv und ist unsere Kernveranstaltung.”

http://gt-place.com/2019/11/28/vln-24h-series-auftritt-geplatzt/


Roland Arnold und Ralph Monschauer haben mit der Driving Mobility GmbH & Co. KG eine neue Dachgesellschaft als Nachfolgerin der letztjährigen Motorsportserie DMV GTC samt Sonderwertung DUNLOP 60 gegründet.

Mehrheitsgesellschafter ist Roland Arnold. Ralph Monschauer wird Gesellschafter und Geschäftsführer des neugegründeten Unternehmens sein.

In der neuen Gesellschaft werden unter anderem der Einsatz neuer Automotive-Technologien propagiert, wie beispielsweise das Steer-by-wire-System, bei dem ohne Lenksäule gefahren wird. Die Driving Mobility GmbH & Co. KG wird dabei sowohl unabhängige Plattform wie Netzwerkpartner sein.

Die 2019 unter dem Namen DMV GTC antretende Serie wird in der Saison 2020 fünf ihrer sechs Rennwochenenden im Rahmenprogramm der DTM bestreiten. Schwerpunkt und Kernzielgruppe bei den Aktiven werden weiterhin Gentleman- und Young Professional-Fahrer sein.

„Mit dem Einsatz im Rahmen der DTM und dem neuen Unternehmen verfügen wir für unser Projekt über die ideale Plattform sowohl für kostengünstigen Motorsport wie für Technologie-Weiterentwicklung im Renntempo“ , unterstreicht Roland Arnold. „Das Umfeld bietet auch einen idealen Rahmen um neue Technologien zu testen und sie dabei einem breiterer interessierten Publikum nahe zu bringen“, ergänzt Ralph Monschauer.

Der neue Name der Serie und alle relevanten Details bezüglich Wertungen werden in absehbarer Zeit kommuniziert werden.

Der Haupfirmensitz der neugegründeten Driving Mobility GmbH & Co. KG ist die Paravanstraße 5-10 in 72539 Pfronstetten-Aichelau. Interessenten richten Anfragen bitte an Ralph Monschauer über die Telefonnummer 0170 / 330 19 19 oder E-Mail info@gtc-race.de.

Termine DMV GTC / DUNLOP 60

27./28.03.20 Hockenheim 1 (Preis der Stadt Stuttgart)

15.-17.05.20 Lausitzring (DTM)

26.-28.06.20 Monza (DTM)

10.-12.07.20 Norisring (DTM)

11.-13.09.20 Nürburgring (DTM)

02.-04.10.20 Hockenheim 2 (DTM)

Quelle: https://www.gtc-race.de/news/roland-arnold-und-ralph-monschauer-gruenden-neue-gesellschaft/


Herzlich willkommen in der Gruppe Motorsport

Für einen ersten Eindruck bündeln wir Ihnen hier in Zukunft alle wichtigen Themen.

Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Informationen zu lesen, bevor Sie sich für einen Gruppenbeitritt entscheiden. Hier legen wir Ihnen besonders unser Regelwerk an´s Herz, welches wichtige Tipps enthält.

Um mehr zu diesen zu erfahren klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Partner

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Urheberrechtshinweis

Die von uns verwendeten Bilder und Grafiken unterliegen dem Urheberrecht und dürfen von Dritten nicht ohne Zustimmung des Grafikdesigners oder Fotografen verwendet werden.

Zielflagge-DeutscheFlagge © kiono - Fotolia.com - #32790076
Machen sie mit © Trueffelpix - Fotolia.com - #57753677
Ja zum Motorsport - Bernd Pesch
Zielflagge - Banner auf unseren Eventseiten © vege - Fotolia.com - #39868835