Problems logging in

Do samma dahoam! Heimat für alle, deren Herz für die schönste Region der Welt schlägt und die sich treffen und austauschen wollen.

Mira Christine Mühlenhof Niko Kovac: Mein Trainer des Jahres
Es hätten auch Christian Streich vom SC Freiburg, oder Friedhelm Funkel von Fortuna Düsseldorf sein können. Oder Florian Kohfeldt, der mit Werder Bremen sensationell den Einzug in die Europa League schaffte. Bestimmt auch Steffen Baumgart vom SC Paderborn, der mit dem Aufstieg ebenfalls eine nie und nimmer erwartete Leistung zeigte.
Aber was Niko Kovac im ganz besonderen Umfeld des FC Bayern München in seiner ersten Saison mit dem Gewinn des Double geleistet hat, verdient allerhöchsten Respekt und deswegen auch meine entsprechende Auszeichnung.
Hans D. Schittly Anstatt nur Schule schwänzen und demonstrieren
Das wäre doch mal eine Protestaktion der Schüler: Etwas für die Umwelt zu tun statt nur Schule schwänzen und demonstrieren: Bäumchen pflanzen!
Dirk Neumann Stephan Haberfelner
+2 more comments
Last comment:
Janine Katharina Pötsch Hört Ihnen auch niemand zu - Und können auch Sie nicht Zuhören?
Dann reden Sie vielleicht nur, ohne tatsächlich etwas zu sagen zu haben. Oder Ihnen fehlt einfach die entsprechende Geduld und das Gespür für die aktuelle Gesprächssituation.
Deswegen: Fragen Sie sich vor einem Gespräch immer: „Bin ich wirklich bereit, meinem Gegenüber zuzuhören? Habe ich auch wirklich ausreichend Zeit für ein Gespräch und bin ich mit dem Herzen dabei?
Nehmen Sie sich für Gespräche immer ausreichend Zeit und hören Sie weder mit nur einem Ohr hin, noch lassen Sie sich bitte zwischendurch vom Smartphone ablenken. Bleiben Sie geduldig und gewähren Sie Ihrem Gesprächspartner genügend Zeit zum Reden. Einige Menschen benötigen etwas mehr Zeit, um sich zu öffnen, um Dinge klar anzusprechen oder um „komplizierte, schwierige Dinge“ in Worte zu fassen.
Lassen Sie Ihr Gegenüber auch genügend Zeit zum Nachdenken, wenn Sie selbst eine Frage gestellt haben. Denken Sie daran, dass jeder Mensch seine persönliche Reaktionszeit hat.
Weitere Empfehlungen für aktives, wertschätzendes und erfolgreiches Zuhören können Sie gerne meinem Beitrag entnehmen. Und ich hoffe, dass ich damit Ihre Geduld nicht überstrapaziere und Sie den ein oder anderen wertvollen Impuls für Ihr nächstes Gespräch mitnehmen können.
Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei all dem, was Sie für die nächste Zeit so vor haben. Und natürlich ein erholsames, sonniges!!! Wochenende! :-))
Viele Grüße aus dem Tegernseer Tal
Janine Katharina Pötsch
Gerhard Tummuseit AltersArmutsFalle: Scheidung ! Besser ist es sich zu Trennen, noch besser, sich wieder zu Versöhnen !

>Gemeinsam alt zu werden,
sich ein Leben lang zu lieben

>in guten & in schlechten Zeiten
ist das ein Traum ?
Ich kann dazu nur sagen:
Es lohnt sich,
durchzuhalten,
durchzuLIEBEN
und die Früchte der AltersRente zu genießen :-)
Wie Sehen Sie das?
Gerhard Tummuseit

>ALTERSvorSORGE – ZUKUNFTsORIENTIERUNG

http://www.AGToptimiert.de
Sara Zilken Gerhard Tummuseit
+20 more comments
Last comment:
Gabriel Fehrenbach Lassen Sie es sein! - Weshalb Veränderungsprozesse scheitern und was Sie anders machen können
Wie gehen Sie Veränderungen an? Denken Sie gleich über Methoden, Software-Tools, Strukturänderungen nach?
Dann herzlich Willkommen! Sie dürfen sich einreihen in den Club all jener, deren Projekte scheitern. Denn die Fixierung auf Change-Techniken ist einer der größten Fehler, den Sie machen können. Bei Veränderungen geht es immer darum, die Fähigkeiten einer Organisation zu erweitern. Und das gelingt nicht mit dem neuesten Methoden-Hype oder in dem Sie Abteilungen zusammenschmeißen. Da müssen Sie rigoros mit Ihrer Organisation arbeiten und Ihre Kultur betrachten. Was Sie dabei beachten sollten und welche Fehler Sie noch machen können:

Moderators

Moderator details

About the group: München & Oberbayern

  • Founded: 24/08/2004
  • Members: 96.799
  • Visibility: open
  • Posts: 57.422
  • Comments: 83.271
  • Marketplace posts 238